Site Feedback

Was ist denn mit den Deutschen los?

Natürlich wollte ich alle über einen Kamm scheren. Entschuldigung, aber diesmal bin ich echt sauer.

Gestern habe ich ein paar Serien „Heute Show“ von ZDF angeschaut, worin einige ausländische Staatsführer / -minister, die bei Ansprachen Deutsch gesprochen hatten, oft wegen der in deutschen Augen komischen Deutschaussprache imitiert und gespottet wurden. Ich habe wirklich kein Verständnis dafür, warum das ausländische Deutsch immer ausgelacht wird.

Hier kommt meine Frage: Fühlen sich die Deutschen sehr stolz, dass ihre Deutschkenntnisse denen von Ausländern überlegen sind?

Ich arbeite in China als ein deutschsprachiger Kundensupporter seit einem Jahr. Sehr oft begegnen wir diejenigen, die sich über unser Deutsch beschweren. Mir ist ja bewusst, dass uns ein weiter Weg zum Deutschlernen vorsteht, da alle meine Mitarbeiter und ich es nur ein wenig Jahre an der Uni gelernt haben. Aber ich sehe nicht ein, wieso manche deutsche Kunden uns bei der Sprache sehr spitzenfindig sind. Wir können unsere Arbeit immer richtig tun. Wir schließen alle Aufträge immer ordnungsgemäß ab. Aber das ist anscheinend nicht zufriedenstellend genug: „Wieso schreibt ihr immer lustige Sätze? Wieso klingt ihr Ton über Telefon sehr komisch?“ Daraufhin erfolgt eine negative Bewertung auf Ebay: „tolle Gelbe mit tollem Holperdeutsch“. Obwohl die Lieferung ganz einwandfrei geklappt hat. Danach wird die Diskussion in ihren lokalen Foren geführt wie „hab kein bock aufn *** wo man kein deu kan imer mit lachhaften sätzen vom übersetzer nix gutes ned zu empfehlen...“

Na toll! Warum kaufen Sie bei uns Asiaten ein? Warum sitzen Sie nicht zu Hause und genießen Sie nicht die Produkte von „made in Germany“, die von den Deutschmeistern hergestellt werden? Ich bin auch nicht dazu vertraglich verpflichtet, Ihre Sprache tadellos zu benutzen. Sie haben ja nicht dafür bezahlt. Und guckt ihr mal selber! Manche unter euch beherrschen sehr schlechte Rechtschreibung und ersparen sich jedes Satzzeichen und jede Blockschrift wie möglich, als ob deren Benutzung ihre Lebenszeit wegnehmen würde. Manche sind so gebildet, dass sie sich den ganzen Tag mit dem „verarschen“ Satzbau beschäftigen. Macht das den Deutschen stolz?

Wenigstens sind die Chinesen nicht darauf stolz, dass Chinesen das beste Chinesische können, sondern darauf, dass die Ausländer Chinesisch lernen und sprechen. Da das ein Zeichen für die weltweite Verbreitung der chinesichen Kultur besagt.

Share:

 

8 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

      OOPT

    Was ist denn mit den Deutschen los?

    Natürlich wollte [eigentlich: "will", da der Text erst im Folgenden kommt] ich alle über einen Kamm scheren. Entschuldigung, aber diesmal bin ich echt sauer.

    Gestern habe ich ein paar Serien Folgen „Heute Show“ von ZDF angeschaut, worin einige ausländische Staatsführer / -minister, die bei Ansprachen Deutsch gesprochen hatten, oft wegen der in deutschen Augen komischen Deutschaussprache imitiert wurden [Verb: jdn. immitieren] und über die gespottet wurden [Verb: über jdn. spotten]. Ich habe wirklich kein Verständnis dafür, warum [besser: dass] das ausländische Deutsch immer ausgelacht wird.

    Hier kommt meine Frage: Fühlen sich die Deutschen sehr stolz, dass ihre Deutschkenntnisse denen von Ausländern überlegen sind? ["Stolz fühlen" klingt für mich falsch. Entweder man ist stolz oder man ist es nicht. Vielleicht besser: "Sind die Deutschen sehr stolz darauf, dass [...]"]

    Ich arbeite seit einem Jahr in China als ein deutschsprachiger Kundensupporter seit einem Jahr. Sehr oft begegnen wir diejenigen [wenn, dann "denjenigen" - aber wer ist das?] Leuten, die sich über unser Deutsch beschweren. Mir ist ja bewusst, dass uns ein weiter Weg zum beim Deutschlernen vorsteht, da alle meine Mitarbeiter und ich es nur ein wenige Jahre an der Uni gelernt haben. Aber ich sehe nicht ein, wieso manche deutsche Kunden uns gegenüber bei der Sprache sehr spitzenfindig sind. Wir können unsere Arbeit immer richtig tun. [Besser: Wir machen unsere Arbeit immer richtig, weil "können" nicht automatisch "tun" bedeutet.] Wir schließen alle Aufträge immer ordnungsgemäß ab. Aber das ist anscheinend nicht zufriedenstellend genug: „Wieso schreibt ihr immer lustige Sätze? Wieso klingt ihr Ton über Telefon sehr komisch?“ Daraufhin erfolgt eine negative Bewertung auf Ebay: „tolle Gelbe mit tollem Holperdeutsch“. Obwohl die Lieferung ganz einwandfrei geklappt hat. Danach wird die Diskussion in ihren lokalen Foren fortgeführt [fort-/weitergeführt wegen "die" Diskussion] wie „hab kein bock aufn *** wo man kein deu kan imer mit lachhaften sätzen vom übersetzer nix gutes ned zu empfehlen...“

    Na toll! Warum kaufen Sie bei uns Asiaten ein? Warum sitzen Sie nicht zu Hause und genießen Sie nicht (stattdessen) die Produkte von „made in Germany“, die von den Deutschmeistern hergestellt werden? Ich bin auch nicht dazu vertraglich dazu verpflichtet, Ihre Sprache tadellos zu benutzen. Sie haben ja nicht dafür bezahlt. Und guckt ihr mal selber! Manche unter euch beherrschen sehr schlechte Rechtschreibung [schlechte Rechtschreibung beherrschen; so kann man es auch sehen ;)] und ersparen sich jedes Satzzeichen und jede Blockschrift soweit wie möglich, als ob deren Benutzung ihnen ihre Lebenszeit wegnehmen würde. Manche sind so gebildet, dass sie sich den ganzen Tag mit dem „verarschen“ Satzbau beschäftigen. Macht das den Deutschen stolz?

    Wenigstens sind die Chinesen nicht darauf stolz, dass Chinesen das beste Chinesische können, sondern darauf, dass die Ausländer Chinesisch lernen und sprechen. Da das ein Zeichen für die weltweite Verbreitung der chinesichen Kultur besagt bedeutet/ist.

     

     

    Guter Text, Tommy! Allerdings kann ich dir inhaltlich nicht in allen Punkten zustimmen. In ALLEN Sprachen wird sich über die lustigen Akzente von Sprachlernen amüsiert. Auch Chinesen schmunzeln, wenn ein Deutscher wieder einmal etwas falsch ausgesprochen hat oder etwas gar nicht aussprechen kann oder etwas sehr albern formuliert.

    Wir Deutschen finden auch amerikanische, französische und italienische Akzente in Deutsch lustig. Je stärker der Akzent, desto größer die Vorurteile gegenüber der Person. Der "coole" Amerikaner, der "feinfühlige" Franzose, der "temperamentvolle" Franzose. Oder eben der "lustige" Chinese. Egal ob die Person tatsächlich cool, feinfühlig, temperamentvoll oder lustig ist.
    Der Akzent spielt "auf den ersten Blick" ebenso eine Rolle wie der Gesichtsausdruck der Person. Wenn die Person böse guckt, denken wir, sie ist böse, auch wenn sie gar nicht böse ist. Vorurteile. Wenn die Person "lustig" spricht, denken wir erstmal, dass sie lustig ist.

    Aber letztlich freuen sich die meisten Deutschen, wenn jemand ihre Sprache lernt.


    Unverschämt sind allerdings Beleidigungen gegen den Sprachlerner wie „tolle Gelbe mit tollem Holperdeutsch“! Das ist, wie wir auf Deutsch sagen, "unter der Gürtellinie".

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More