Site Feedback

Sollten Studenten waehrend des Studiums arbeiten?

 

Zurzeit haben immer mehr Leute schon waehrend des Studiums einen Nebenjob. Meiner Meinung nach hat man das einerseits die possitive Seite, natuerlich gibt es auch andererseits eine negative Seite.
Wenn Studenten waehrend des Studiums einen Nebenjob, kann das ihre Sozialkonkurrenz verstaerken. Heutzutage ist die Tendenz der Berufstaetigkeit in China immer schwerer. Wenn Studenten sich nach dem Studium um eine gute Arbeitsstelle bewerben will, verlangt die Firmanormalerweise, dass man Arbeitserfahrungen hat.
Zweitens, im Moment kann die chinesische Paedagogik die Theoretie mit der Prasix miteinander verbinden. So etwas zu tun koennen Studenten sowohl die praktischen Faehigkeiten steigern, als auch die Kommunikationsfaehigkeiten trainieren.
Drittens, in den letzten Jahren werden die Studiengebuehren immer hoeher. Die hoehen belasten die Eltern. Dadurch, dass man in der Freizeit jobben, koennen sie nicht nur die Eltern entlasten, sondern sie koennen sich zur Selbststaendigkeit entwickeln.
Aber das Jobben braucht viel Zeit und viel Energie. Weil viele Studenten Zeit nicht richtig teilen, hat das einen schlechten Einfluss auf das Studium.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Sollten Studenten waehrend des Studiums arbeiten?

    Zurzeit haben immer mehr Leute schon waehrend des Studiums einen Nebenjob. Meiner Meinung nach hat man das einerseits die possitive Seite, natuerlich gibt es auch andererseits eine negative Seite.

    besser: Meiner Meinung nach hat das nicht nur positive, sondern auch negative Seiten (oder Aspekte).


    Wenn Studenten waehrend des Studiums einen Nebenjob haben, kann das ihre Sozialkonkurrenz soziale Kompetenz verstaerken. Heutzutage ist geht die Tendenz dahin, dass es der Berufstaetigkeit in China immer schwerer wird, eine (gute) Arbeit zu finden. Wenn Studenten sich nach dem Studium um eine gute Arbeitsstelle bewerben will, verlangt die Firma normalerweise, dass man Arbeitserfahrungen hat.
    besser: ..., werden Bewerber, die bereits Arbeitserfahrung haben, bevorzugt.


    Zweitens, Im Moment kann die chinesische Paedagogik die Theoretie mit der Prasix Praxis  miteinander verbinden.

    besser: Im Moment ist es in China möglich, Theorie und Praxis zu verbinden. In einem Praktikum können Studenten sowohl ihre praktischen Faehigkeiten erweitern/verbessern, als auch ihre  Kommunikationsfaehigkeiten trainieren.

    So etwas zu tun koennen Studenten sowohl die praktischen Faehigkeiten steigern, als auch die Kommunikationsfaehigkeiten trainieren.
    Drittens, In den letzten Jahren werden die Studiengebuehren immer hoeher. Die hoehen Kosten belasten die Eltern. Dadurch, dass man in der Freizeit jobbent (besser: einem Nebenjob nachgeht. "jobbt" ist sehr umgangssprachlich), koennen sie nicht nur die Eltern entlasten, sondern sie koennen sich zur Selbststaendigkeit entwickeln. auch selbstständiger werden.
    Aber das Jobben/neben dem Studium arbeiten braucht nimmt viel Zeit und viel Energie in Anspruch. Weil viele Studenten sich ihre Zeit nicht richtig teilen, hat das einen schlechten Einfluss auf das Studium. (oder: ..., wirkt sich das negativ auf ihr Studium aus.)

     

    sich etwas einteilen (~it's your own responsibility)

    zB:

    - den Lernstoff, auf verschiedene Tage aufteilen

    - die Energie (wenn man bei einem Marathon in der ersten Stunde Vollgas gibt, hat man keine Kräfte mehr für die restliche Strecke)

    - das Taschengeld (wenn Kinder gleich alles an einem Tag ausgeben, haben sie bis zum nächsten "Zahltag" nichts mehr)

     

    jemanden/etwas einteilen

    zB:
    Die Lehrerin will uns in 5 Gruppen einteilen, damit wir verschiedene Themen bearbeiten können.

    Du kannst dir die Zeit frei einteilen, aber Ende der Woche muss die Arbeit fertig sein.

     

    Sollten Studenten waehrend des Studiums arbeiten?

    Zurzeit haben immer mehr Leute schon waehrend des Studiums einen Nebenjob. Meiner Meinung nach hat man das einerseits eine die possitive Seite, natuerlich gibt es auch andererseits eine negative Seite.

    Wenn Studenten waehrend des Studiums einen Nebenjob haben, kann das ihre Sozialkonkurrenz Sozialkompetenz (/soziale Konkurrenzfähigkeit?) verstaerken. Heutzutage ist die Tendenz der zusätzlichen Berufstaetigkeit in China immer schwerer stärker.  Wenn Studenten sich nach dem Studium um eine gute Arbeitsstelle bewerben will wollen, verlangt die Firma_normalerweise, dass man Arbeitserfahrungen hat.

    Zweitens, im Moment kann die chinesische Paedagogik die Theoretie mit der Praxis miteinander verbinden. Indem sie so etwas zu tun koennen Studenten sowohl die praktischen Faehigkeiten steigern, als auch die Kommunikationsfaehigkeiten trainieren.

    Drittens, in den letzten Jahren werden die Studiengebuehren immer hoeher. Die hoeheren Gebühren belasten die Eltern. Dadurch, dass man in der Freizeit jobben kann, kann man (/koennen die Studenten) sie nicht nur die (/ihre) Eltern entlasten, sondern sie koennen sich (auch) zur Selbststaendigkeit entwickeln.

    Aber das Jobben braucht viel Zeit und viel Energie. Weil viele Studenten ihre Zeit nicht richtig einteilen, hat das einen schlechten Einfluss auf das Studium.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More