Site Feedback

Die Nacht kommt

Die Nacht kommt langsam und bringt Dunkelheit mit. Es wird zwar stiller und kälter, aber der Mensch bleibt ruhig. Er fühlt sich wohl. Er weiß, die Nacht muss nach dem Tag kommen. Das nennt man Weltordnung. So schließt der Mensch seine Augen, atmet ein und aus und versinkt sich in Schlaf. Da begrüßt ihn eine neue Welt, die prinzipiell fast nie irgendetwas hinterlässt, mit Ausnahme von noch größerem Mangel an etwas, was weder tastbar noch erreichbar ist. Etwas, was bestimmt wichtig war. Unbeschreiblich schön. Und der Mensch weiß genau: so schöne Mängel gab es kaum am hellichten Tage.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

      OOPT

    Die Nacht kommt

    Die Nacht kommt langsam und bringt Dunkelheit mit. Es wird zwar stiller und kälter, aber der Mensch bleibt ruhig. Er fühlt sich wohl. Er weiß, die Nacht muss nach dem Tag kommen. Das nennt man Weltordnung. So schließt der Mensch seine Augen, atmet ein und aus und versinkt sich in im Schlaf. Da begrüßt ihn eine neue Welt, die prinzipiell fast nie irgendetwas hinterlässt, mit Ausnahme von noch größerem Mangel an etwas, was das weder tastbar, noch erreichbar ist. Etwas, was das bestimmt wichtig war gewesen ist. Unbeschreiblich schön. Und der Mensch weiß genau: so schöne Mängel gab es kaum am hellichten Tage.

     

    Schöner Text, Anspielung! Leider vestehe ich nicht, was "Mangel" bedeuten soll.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More