Site Feedback

meine schriftliche aufgabe für den testdaf

Jedes Jahr jeder Studienbewerber stellt sich die Frage "Wo soll ich studieren, in einer Großstadt oder in einer Kleiner?". Allerdings hat jede Entscheidung Vor- und Nachteile. Der wichtigste Vorteil des Studium in einer Großstadt ist mehr sehr viel interessanter, denn man mehr Möglichkeiten um Zeit zu verbringen, Praktikum oder Nebenjob finden hat. Der Vorteil des Studium in einer kleine Universitätsstadt ist bessere Konzentration auf das Studium.
Aber bevor ich alle Positive und Negative Momente diskutiere, möchte ich einen Blick auf die Situation mit Wahl des Hochschulorts in Deutschland werfen. Laut den Angaben den Internet-Seiten der Genannten Hochschulen aus den Jahren 2001-2003 hängt die Zahl den studenten von der Größe des Hochschulorts aber die Zahl den Proffesoren nicht. Da können wir auch sehen, dass je grösse die Stadt ist, desto schwächer Betreuungsverhältnis.
Öffensichtlich, ist Studium in einer kleine Stadt effektiver als in der Großstadt. In der Großstadt hat man immer viel zu tun, viele attraktive Angebote und deswegen weniger Zeit zum Studium. Ich bin überzeugt davon, dass in der kleine Universitätsstadt man mehr Chance mit Erfolg Studium beenden hat, weil dort man mehr Kontakten mit den Proffesoren hat und dort gute Atmosphäre für das Studium ist.
In meinem Heimatland, in der Ukraine gibt es nicht so viele kleine Universitässtädte. Fast alle gute Universitäten befinden sich in den grössen Städten und natürlich 80% Studenten möchten genau dort seines Studium machen. Ich persönlich schätze sehr Universitätsstädte und finde die sehr gemütlich und attraktiv.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

     

    Meine schriftliche Aufgabe für den TestDaF

    Jedes Jahr stellt sich jeder Studienbewerber stellt sich die Frage "Wo soll ich studieren, in einer Großstadt oder in einer kleinen (/Kleinstadt)?". Allerdings hat jede Entscheidung Vor- und Nachteile. Der wichtigste Vorteil des Studiums in einer Großstadt ist mehr sehr viel interessanter, denn man hat mehr Möglichkeiten, um seine Zeit zu verbringen, ein Praktikum oder einen Nebenjob zu finden hat. Der Vorteil des Studiums in einer kleinen Universitätsstadt ist bessere Konzentration auf das Studium.

    Aber bevor ich alle positiven und negativen Momente diskutiere, möchte ich einen Blick auf die Situation mit Wahl des Hochschulorts in Deutschland werfen. Laut den Angaben den Internet-Seiten der genannten Hochschulen aus den Jahren 2001-2003 hängt die Zahl der Studenten von der Größe des Hochschulorts ab, aber die Zahl den Proffessoren nicht. Daraus können wir auch sehen, dass je grösser die Stadt ist, desto schwächer ist das Betreuungsverhältnis.

    Offensichtlich, ist das Studium in einer kleinen Stadt effektiver als in der Großstadt. In der Großstadt hat man immer viel zu tun, es gibt viele attraktive Angebote und deswegen (bleibt) weniger Zeit zum Studium. Ich bin überzeugt davon, dass man in der kleinen Universitätsstadt man mehr Chancen, mit Erfolg das Studium zu beenden hat, weil man dort man mehr Kontakten mit den Proffessoren hat und dort eine gute Atmosphäre für das Studium ist (/besteht).

    In meinem Heimatland, in der Ukraine, gibt es nicht so viele kleine Universitätsstädte. Fast alle guten Universitäten befinden sich in den grossen Städten und natürlich möchten 80_% der Studenten möchten genau dort seines ihr Studium machen (/genau dort studieren). Ich persönlich schätze sehr Universitätsstädte und finde diese (/sie) sehr gemütlich und attraktiv.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More