Site Feedback

Nach dem Aufstehen

Jeder tag stehe ich um 8 Uhr auf aber heute kann ich mir nicht aufwecken. Ich habe einen guten Traum. Der Wecker klingelt aber ich möchte noch schlaffen. Ich nehme ihn und werfe ich ihn in die Ecke. Es ist sehr schmutzig in meinem Zimmer. Ich muss aufräumen aber hab ich keine Zeit. Oder keine Lust. Besser meine neue Freundin anrufen. Sie wird alles in Ordnung stellen und kocht sie köstlich. Ich denke über ein gebacktes Hühnchen zum Mittagessen. Ich habe einen Bärenhunger und möchte ich etwas essen. Leider muss ich mir erst die Hände und das Gesicht waschen. Die Zähne sind also wichtig. Wenn ich lаche mich möchte ich dass meine Zähne scheinen. Der Mund ist sauber und habe ich darin einen guten Geschmack. Ich bin fertig zum Frühstück. Ach, hab ich fast vergessen. Erst soll ich meinen Anzug anziehen. Ich kann ihn nicht finden, was für einen Tag! Ich ziehe alltägliche Bekleidung an. Mein Handy klingelt. Mein Bruder ruft mich an. Er ärgert sich über meine Verspätung weil heute ein wichtiges Treffen haben wir. Man muss sich beeilen. Ich schneide zwei Schnitten Brot und mache ich den Kühlschrank auf. Es ist fast hohl, muss ich zum Markt gehen etwas einkaufen. Ich nehme ein wenig Butter und schmiere die Schnitten. Ich soll ein wenig Salz dazugeben. Ja, jetzt schmeckt gut! Nur ein Glass Orangensaft und bin ich fertig. Mein Got, der Zahn tut mir Weh. Ich muss zum Zahnarzt aber können wir das Treffen nicht verschieben. Der Zahn kann aufwarten. Ich führte mich vor dem Zahnarzt. Er hat aber eine schöne Tochter mit langen blonden Haaren und blauen Augen. Ich sehne mich nach ihr. Ich möchte dass wir miteinander kennen lernen. Mein Bruder ruft mich wieder an. Ich muss zur Arbeit.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Nach dem Aufstehen

    Jeden Tag stehe ich um 8 Uhr auf, aber heute darf ich mir lang nicht aufwachen. Ich habe einen guten Traum. Der Wecker klingelt, aber ich darf noch schlaffen. Ich nehme ihn und werfe ich ihn in die Ecke. Er (Wecker) ist sehr überflüssig in meinem Zimmer. Ich muss aufräumen, aber ich habe ich keine Zeit. Oder keine Lust. Am besten ist meiner neuen Freundin anzurufen. Sie wird alles in Ordnung stellen, auch sie kocht sehr köstlich sie. Ich denke über/an ein gebratenes Hühnchen zum Mittagessen. Ich habe einen Bärenhunger und möchte ich etwas essen. Leider muss ich mir erst die Hände und das Gesicht waschen. Die Zähne sind also wichtig. Wenn ich lаche, mich möchte ich, dass/damit meine Zähne scheinen. Der Mund ist sauber und ich habe ich darin einen guten Geschmack. Ich bin fertig zum Frühstück. Ach, hab ich habe fast vergessen. Zuerst soll ich meinen Anzug anziehen. Ich kann ihn nicht finden, was für einen Tag! Ich ziehe alltägliche Bekleidung an. Mein Handy klingelt. Mein Bruder ruft mich an. Er ärgert sich über meine Verspätung, weil wir heute ein wichtiges Treffen haben wir. Man muss sich beeilen. Ich will zwei Schnitten machen Brot und drehe den Kühlschrank an. Er ist fast hohl (vielleicht "leer"), ich muss ich im Markt gehen, um etwas zu einkaufen. Ich nehme ein wenig Butter und mache die Schnitten (...und schniere sie (Butter) auf das Brot). Ich soll ein wenig Salz dazugeben. Ja, jetzt schmeckt es gut! Nur ein Glass des Orangensaftes und ich bin ich fertig. Mein Gott, der Zahn tut mir weh. Ich muss zum Zahnarzt, aber wir dürfen wir kein Treffen nicht verschieben. Der Zahn kann aufwarten. Ich habe Angst vor dem Zahnarzt. Er hat aber eine schöne Tochter mit langen blonden Haaren und blauen Augen. Ich sehne mich nach ihr/Ich vermisse sie. Ich möchte, dass wir einmal miteinander kennen lernen. Mein Bruder ruft mich wieder an. Ich muss zur Arbeit gehen.

     

     

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More