Site Feedback

Über die Leute und mich

 

Die Leute wollen wissen, wie andere Leute aus anderen Ländern leben und ich finde das sehr natürlich aber gleichzeitig habe ich bemerkt, dass die Leute gleich überall leben: Sie gehen zur Arbeit, lesen Zeitungen, gehen auf dem Bürgersteig und warten auf das bessere Leben (ja, ich habe diesen Gedanke von Hesse ein bisschen ausgeliehen, weil er sehr einfach ist und klingt sehr stark). Ich weiß, dass ihr sagen könnt, dass die Leute unterschiedliche Leben haben, aber lass mich ein bisschen romantisch zu sein. Ich vermisse ein bisschen verschiedene Ansicht ans Leben insgesamt. Und ja, ich weiß genau, dass es zahlreiche Leute gibt, die sehr interessant denken und alle Sachen anders sehen. Ich brauche diese Leute um mein Herz zu erfrischen. Ich höre ihnen sehr gern zu und nehme einen kleinen Teil von ihnen mit mir, weil jede Person eine einige Geschichte hat. Das bedeutet nicht, dass, zum Beispiel, kann man sich setzen und eine Geschichte über sich selbst schreiben (aber es ist möglich). Es bedeutet, dass jede Erfahrung, jeden Gedanke, jedes Gefühl gehören ihm und alles ist einmalig. Ich male ein Bild von Leuten, die ich kennengelernt habe, in meinem Herz (und nicht im Kopf) und das bereichert mich sehr viel. Ich mag auch meine sozusagen Geschichte mit anderen Leuten teilen und danach mir verschwunden werden lassen. Danach fühle ich mich so leicht und kenne, dass jemand irgendwo, irgendwann und irgendwie sich an mich erinnern wird und diese Idee macht mir viel Spaß. Die Welt ist etwas Allgemeines und wir sind miteinander verbunden. In der Vergangenheit habe ich das nicht bemerkt, aber jetzt jedes Mal überzeuge ich mich davon, wenn ich neue Leute treffe. Manchmal habe ich so viele Gedanken, dass ich sie nicht ausdrücken kann, aber manchmal gibt es die Leere tief in mir und ich kann über diese Leere sehr viel erzählen. Ich glaube, dass das alles, was ich mit diesem Text gesagt wollte, aber nächstes Mal muss ich mir ein bestimmtes Thema einfallen lassen und dann schreiben darüber, weil diese Abstraktionen ganz anstrengend zu lesen sind, glaube ich.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

     

    Über die Leute und mich

    Die Leute wollen wissen, wie andere Leute aus anderen Ländern leben und ich finde das sehr natürlich, aber gleichzeitig habe ich bemerkt, dass die Leute gleich überall gleich leben: Sie gehen zur Arbeit, lesen Zeitungen, gehen auf dem Bürgersteig und warten auf das bessere Leben (ja, ich habe diesen Gedanken von Hesse ein bisschen von Hesse ausgeliehen, weil er sehr einfach ist und klingt sehr stark klingt). Ich weiß, dass ihr sagen könnt, dass die Leute unterschiedliche Leben haben, aber lasst mich ein bisschen romantisch zu sein. Ich vermisse ein bisschen verschiedene Ansichten vom (/Erwartungen ans (/an das)) Leben insgesamt. Und ja, ich weiß genau, dass es zahlreiche Leute gibt, die sehr interessant denken und alle Sachen anders sehen. Ich brauche diese Leute, um mein Herz zu erfrischen. Ich höre ihnen sehr gern zu und nehme einen kleinen Teil von ihnen mit mir, weil jede Person eine einige Geschichte hat. Das bedeutet nicht, dass, zum Beispiel, kann man sich setzen und eine Geschichte über sich selbst schreiben kann (aber es ist möglich). Es bedeutet, dass jede Erfahrung, jeder Gedanke, jedes Gefühl gehören ihm gehören und alles ist einmalig ist. Ich male ein Bild von Leuten, die ich kennengelernt habe, in meinem Herz(en) (und nicht im Kopf) und das bereichert mich sehr viel. Ich mag auch meine (sozusagen) Geschichte mit anderen Leuten teilen und danach in mir verschwunden werden lassen. Danach fühle ich mich so leicht und erkenne, dass jemand irgendwo, irgendwann und irgendwie sich an mich erinnern wird und diese Idee macht mir viel Spaß. Die Welt ist etwas Allgemeines und wir sind miteinander verbunden. In der Vergangenheit habe ich das nicht bemerkt, aber jetzt jedes Mal überzeuge ich mich jedes Mal davon, wenn ich neue Leute treffe. Manchmal habe ich so viele Gedanken, dass ich sie nicht ausdrücken kann, aber manchmal gibt es die Leere tief in mir und ich kann über diese Leere sehr viel erzählen. Ich glaube, dass das alles ist (/Ich glaube, das ist alles), was ich mit diesem Text gesagt haben (/mit diesem Text sagen/ausdrücken) wollte, aber nächstes Mal muss ich mir ein bestimmtes Thema einfallen lassen und dann schreiben darüber schreiben, weil diese Abstraktionen ganz anstrengend zu lesen sind, glaube ich. (Ja!)

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More