Site Feedback

Das Fernsehen soll durch Werbung finanziert werden.

Eines der uns am häufigsten begegneten Problem besteht darin, dass es während des Fernsehprogramms auch viele endlose Werbungen gibt, obwohl wir schon dafür Gebühren bezahlt haben. Ist es nötig, dass wir noch dafür zahlen müssen? Bevor wir über diese Frage diskutieren, sollen wir zuerst die folgende Grafik beobachten.

Diese Grafik mit dem Titel “ Werbe- Wirkung” informiert uns darüber, wie die Unterschiede der Wirkung von Werbung zwischen verschiednen Medien sind. Aus der Säulendiagramm können wir erkennen, dass sich diese sogenannte Wirkung im Fernsehen mit 52 Prozent gut darstellt. Das ist drei Mal so viel wie im Internet, die nur mit 16 Prozent im letzten Lage stellt.

Wie können diese Unterschiede interpretieren werden?

Der möglichen Grund dafür ist auf die Benutzungsweise zurückzugehen. Wegen der Einschränkung des Fernsehens muss die Zuschauer in der Zwischenzeit des Programms noch vom Fernsehen bleiben, um die folgende Programm weiter zu sehen, während man im Internet die Werbungen einfach stoppen oder überspringen kann.

Müssen die Zuschauer die Werbungen ausstehen und gleichzeitig Geld dafür geben? Meiner Meinung nach ist das unfair. Man sollte für das Fernsehprogramm keine Gebühren zahlen. Auf der einen Seite ist, dass das Fernsehen beziehungsweise das Fernsehprogramm von vielen Familien, besonders den Senioren immer als notwendig betrachtet werden. Es ist möglich, dass viele arme Leute wegen der Gebühren nicht fernsehen müssen. Auf der anderen Seite verdient der Sender schon viel Geld mit den Werbungen. Er könnte mehr Kunden gewinnen und dadurch mehr Geld mit ansteigende Werbungsgebühren bekommen, wenn das Programm kostenlos wäre.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Das Fernsehen sollte [These, Konjunktiv] durch Werbung finanziert werden. [Überschrift, kein Punkt]

    Eines der uns am häufigsten begegnetennden Probleme besteht darin, dass es während des Fernsehprogramms auch viele endlose Werbungen ["Werbung" in diesem Sinne ist unzählbar; für Plural z.B. Werbesendungen, Werbespots, usw.] gibt, obwohl wir schon dafür Gebühren bezahlt haben. Ist es nötig, dass wir noch dafür zahlen müssen? Bevor wir über diese Frage diskutieren, swollen wir zuerst die folgende Grafik beobachten betrachten.

    Diese Grafik mit dem Titel “_Werbe-_Wirkung” informiert uns darüber, wie die Unterschiede der Wirkung von Werbung zwischen [/in, das Bild ist hier eher die Umgebung, in der die Unterschiede auftreten] verschiedenen Medien sind [/... informiert uns über die Unterschiede der ...]. Aus derm [/An dem, "etwas an etwas erkennen", "etwas aus etwas ersehen"] Säulendiagramm können wir erkennen, dass sich diese sogenannte Wirkung [/der Wirkungswert/der Wirkungsgrad oder so etwas, ich kenne die Quelle nicht, daher weiß ich nicht, welches Wort am besten passt] im Fernsehen mit 52 Prozent gut darstellt. Das ist drei Mal [/dreimal, da unbetont] so viel wie im Internet, die das nur mit nur ["nur" vor das Objekt, das modifiziert wird] 16 Prozent im letzten Lage stellt an letzter Stelle steht.

    Wie können diese Unterschiede interpretieren werden?

    Der Ein [einer unter vielen ("möglicher"), also unbestimmter Artikel] möglichenr Grund dafür ist auf die in der Benutzungsweise zurückzugehen zu finden. Wegen der Einschränkung Unflexibilität des Fernsehens muss [Singular, also:] die der Zuschauer in der Zwischenzeit des Programms den Programmunterbrechungen noch vorm [/vor dem] Fernsehenr [in diesem Fall das Gerät] bleiben, um die das folgende Programm weiter zu sehen, während man im Internet die Werbungen einfach stoppen oder überspringen kann.

    Müssen die Zuschauer die Werbungen ausstehen über sich ergehen lassen und gleichzeitig Geld dafür geben? Meiner Meinung nach ist das unfair. Man sollte für das Fernsehprogramm keine Gebühren zahlen. Auf der einen Seite ist es so, dass das Fernsehen beziehungsweise das Fernsehprogramm von vielen Familien, besonders den Senioren, [Einschub muss mit Komma beendet werden] immer als notwendig betrachtet werden wird [das Fernsehen = Singular, die Ergänzung mit "bzw." ist kein Teil des Subjekts]. Es ist möglich, dass viele arme Leute wegen der Gebühren nicht fernsehen müssen können [für sozial Schwache werden die Gebühren in Deutschland übrigens erlassen]. Auf der anderen Seite verdient der Sender schon viel Geld mit denr Werbungen. Er könnte mehr Kunden gewinnen und dadurch mehr Geld mit ansteigende Werbungsgebühren durch steigende Werbeeinnahmen bekommen, wenn das Programm kostenlos wäre.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More