Site Feedback

Lange nicht gesehen

Ich habe lange nicht geschrieben. Nachdem ich das TestDaF bestanden habe, bemuehrte ich mich um einen Studienplatz Deutschlands zu bekommen.
Es ist ganz ein langer und anstrengender Prozess. Es fordert nicht nur Energie aber auch Geduld.
Waehrend dieses Prozesses wahrnahm ich eine Sache: ich hatte meine Zeit zu viel verschwendet.
Viele wuerden gesagt, dass sie Reisen gern machen. Das hatte ich auch gesagt. Jedoch war mir dann gewusst, ich mache gerne nicht Reisen. Auf dem Zug, an einem Bahnhof… dies ist nicht lustig. Und es wuerde nie mein Ziel, neuen Leute order fremden Kulturen kennenzulernen. Was interessieret mich ist dass ich eine Kultur lerhnen kann, einen Platz kennen kann. Ich will eine Stadt nicht besuchen, sodern in der leben.
Im Herz glaube ich immer, es gibt so viel, dass ich kennen sollte. Da die Welt so gross ist, ich sollte ueberhaupt anderen Staedten and Nationen besuchen. Ich habe diesen Wuensch, jedoch mache ich nichts. Ich dachte, zukuenftig werde ich nach Japan, nach Europa, nach Suedamerika gehen. Aber Zeit ist vorbei und ich habe diesen Wuensch immer nur Wuensch geblieben.
Nur warte ich auf die Ergebnisse meiner Bewerbungen. Es scheint, dass ich nichts machen kannt. Aber diemal moechte ich mehr positiv. Ich sollte waehrend des Wartens ein neues Ziel setzen.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

     

    Lange nicht gesehen

    Ich habe lange nicht geschrieben. Nachdem ich den Test DaF bestanden hatte, bemühte ich mich um einen Studienplatz in Deutschland.s zu bekommen. ODER: bemühte ich mich darum einen Studienplatz in Deutschland zu bekommen.
    Es ist ein ganz ein langer und anstrengender Prozess. Er erfordert nicht nur Energie sondern auch Geduld.
    Waehrend dieses Prozesses wahrnahm ich eine Sache wahr: ODER: wurde mir etwas bewußt: ich hatte meine Zeit zu viel verschwendet.
    Viele wuerden sagen, dass sie gerne reisen. Reisen gern machen. Das hatte ich auch gesagt. Jedoch wurde mir dann bewusst, ich mache nicht gerne nicht Reisen. Im Zug, an einem Bahnhof… dies ist nicht lustig. ODER: das macht nicht viel Spaß. Und es wäre nie mein Ziel, neuen Leute order fremden Kulturen kennenzulernen. Was mich interessieret mich ist, dass ich eine Kultur verstehe lerhnen kann, einen Ort wirklich kenne.n kann. Ich will eine Stadt nicht besuchen, sodern in ihr leben.
    Im Grunde glaube ich immer, dass es gibt so viel gibt, was ich kennen sollte. Da die Welt so gross ist, ich sollte ich wirklich anderen Staedten and Nationen besuchen. Ich habe diesen Wuensch, jedoch mache ich nichts. Ich dachte, zukuenftig werde ich nach Japan, nach Europa, nach Suedamerika gehen. Aber die Zeit ist vorbei gegangen und ich habe dieser Wuensch ist immer nur ein Wuensch geblieben.
    Nun warte ich auf die Ergebnisse meiner Bewerbungen. Es scheint, dass ich nichts machen kannt. Aber dieses Mal moechte ich mehr positiver sein. Ich sollte mir waehrend des Wartens ein neues Ziel setzen.

     

    Das hast Du prima geschrieben! Mir gefällt besonders, dass Du so sachlich geschrieben hast, und nicht die blumige Sprache deines Heimatlandes benutzt hast. 

    Lange nicht gesehen

    Ich habe lange nicht geschrieben. Nachdem ich das TestDaF bestanden habe, bemuehrte ich mich um einen Studienplatz in Deutschlands (/bemühte ich mich (darum), einen Studienplatz in Deutschland zu bekommen).

    Es ist ganz ein langer und anstrengender Prozess. Es fordert nicht nur Energie, sondern aber auch Geduld.

    Waehrend dieses Prozesses wahrnahm ich eine Sache wahr: ich hatte meine Zeit zu viel  (/ich hatte zu viel Zeit) verschwendet.

    Viele wuerden gesagt sagen, dass sie gern(e) Reisen gern machen. Das hatte ich auch gesagt. Jedoch war (/wurde) mir dann bewusst, ich mache nicht gerne nicht Reisen. Im Auf dem Zug, im an (/auf einem) Bahnhof… dies ist nicht lustig. Und es wuerde nie mein Ziel sein (/werden), neuen Leute order fremden Kulturen kennenzulernen. Was mich interessieret mich ist, dass ich eine Kultur kennen lerhnen kann, einen Platz kennen lernen kann. Ich will eine Stadt nicht besuchen, sodern in dieser (/in ihr) leben.

    Im Herz (/Im Herzen /In meinem Inner(st)en) glaube ich immer, es gibt so viel, dass ich kennen sollte. Da die Welt so gross ist, ich sollte ich ueberhaupt anderen Staedten and Nationen besuchen. Ich habe diesen Wuensch, jedoch mache ich nichts. Ich dachte, zukuenftig werde ich nach Japan, nach Europa, nach Suedamerika gehen. Aber die Zeit ist vorbei und ich habe dieser Wuensch ist immer nur ein Wuensch geblieben.

    Nur warte ich auf die Ergebnisse meiner Bewerbungen. Es scheint, dass ich nichts machen kannt. Aber diesmal moechte ich mehr positiver sein. Ich sollte mir waehrend des Wartens ein neues Ziel setzen.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More