Site Feedback

Lasermikrobearbeitung und meine Bachelorarbeit (Teil 1)

 

Im letzten Sommer habe ich mein Bachelor abgeschlossen und heute möchte ich über meine Bachelorarbeit schreiben, weil ich das einem Freund von mir kürzlich mündlich erklärt hatte und es total schrecklich war, weil ich nicht alles flüssig erläutern konnte.
Seit eineinhalb Jahren habe ich in der Lasermikrobearbeitung Abteilung, dessen Ziel ist Laserenergie zu verwenden um viele verschiedene Materialen zu bearbeiten, gearbeitet. Die Leute dieser Abteilung sind Wissenschaftler und interessieren sich für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Es gab und gibt viele unterschiedliche Aufgaben, die gelöst werden müssen. Durch Laserenergieanwendung kann man Metallen, Halbleiter, Dielektrika, Polymere und wahrscheinlich alle mögliche Materialen bearbeiten, d.h. schneiden, strukturieren, Eigenschaften von diesen Materialen ändern usw.
Alles bisher kann ganz abstrakt klingen, aber ich werde ein bestimmtes Beispiel geben. Im Solarenergiebereich wird Silizium für Solarzellen verwendet. Silizium ist ein Halbleiter, dessen Funktion ist die Solarenergie zu absorbieren und sie in die Elektrizität zu transformieren. Wenn ein Sonnenstrahl geht durch flache Oberfläche von der Solarzelle hinein, wird ein Teil des Sonnenstrahls reflektiert und das zum Energieverlust führt. Aber wenn Silizium strukturiert wird, z. B. wenn die Oberfläche rau ist oder wenn sie Löcher darauf hat, wird mehr Licht in der Solarzelle konzentriert und deswegen steigt Wirkungsgrad der Solarzelle an. Dieses Beispiel ist nicht am besten, weil die Strukturierung der Oberfläche von der Solarzelle gewöhnlich durch chemische Substanze realisiert wird, aber trotzdem, können ihr euch vorstellen, was man mit Laserenergie machen kann.
Meiner Meinung nach, war die Einführung zur Lasermikrobearbeitung zu weit wie erwartet, deswegen werde ich ganz kurz meine Bachelorarbeit erläutern. Ein Experiment ging wie folgt: Eine Goldprobe liegt unter dem Wasser in einer Küvette und diese Probe muss mit Laserstrahlung bearbeitet werden. Wenn Laserenergie in dieser Goldprobe absorbiert wird, grobe gesagt, werden Goldpartikeln aus der Goldprobe im Wasser erzeugt. Alle komplizierte Physik führt dazu, dass die Größe dieser Goldpartikeln im Nanobereich ist. Und sogar mehr: Goldnanopartikeln absorbieren Licht im Bereich zwischen 520-580 Nanometer sehr gut und die Position der Absorptionsspitze hängt von der Größe der Goldnanopartikeln ab.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Lasermikrobearbeitung und meine Bachelorarbeit (Teil 1)

    Im letzten Sommer habe ich meinen Bachelor abgeschlossen und heute möchte ich über meine Bachelorarbeit schreiben, weil ich das einem Freund von mir kürzlich mündlich erklärt hatte und es total schrecklich war, weil ich nicht alles flüssig erläutern konnte.
    Seit eineinhalb Jahren habe ich in der Lasermikrobearbeitung-Abteilung [Abteilung: in einer Firma. An der Uni: am Fachbereich für Lasermikrobearbeitung], dessen Ziel ist, Laserenergie zu verwenden, um viele verschiedene Materialien zu bearbeiten, gearbeitet [/Seit eineinhalb Jahren arbeite ich am Fachbereich für Lasermikroberarbeitung. Dort werden Laser verwendet, um verschiedene Materialien zu bearbeiten]. Die Leute dieser Abteilung sind Wissenschaftler und interessieren sich für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Es gab und gibt viele unterschiedliche Aufgaben, die gelöst werden müssen. Durch Laserenergieanwendung kann man Metallen, Halbleiter, Dielektrika, Polymere und wahrscheinlich alle mögliche Materialien bearbeiten, d.h. schneiden, strukturieren, die Eigenschaften von diesen Materialien [/ihre Eigenschaften] ändern usw.
    Alles bisher kann ganz abstrakt klingen [/Das klingt alles sehr abstrakt, deshalb will ich ...], aber ich werde ein bestimmtes [/konkretes] Beispiel geben. Im Solarenergiebereich wird Silizium für Solarzellen verwendet. Silizium ist ein Halbleiter, dessen Funktion ist, die Solarenergie zu absorbieren und sie in die Elektrizität zu transformieren [/Silizium ist ein Halbleiter, der Sonnenlicht aufnehmen und in Elektrizität umwandeln kann]. Wenn ein Sonnenstrahl geht durch die flache Oberfläche von der Solarzelle hineingeht [/in die Oberfläche ... eindringt], wird ein Teil [des Sonnenstrahls] reflektiert, was und das zum Energieverlust [/zu Energieverlusten, abstrakter Plural ohne Artikel] führt. Aber wenn Silizium strukturiert wird [/Aber wenn die Oberfläche des Siliziums mit einer Struktur versehen wird], z. B. wenn die Oberfläche rau ist oder wenn sie Löcher darauf hat, wird mehr Licht in der Solarzelle konzentriert und deswegen steigt der Wirkungsgrad der Solarzelle an. Dieses Beispiel ist nicht am besten [/nicht das beste], weil die Strukturierung der Oberfläche von der Solarzelle gewöhnlich durch chemische Substanzen realisiert wird [/weil die Oberfläche der Solarzelle normalerweise durch Chemikalien mit einer Struktur versehen wird], aber trotzdem, könnent ihr euch vorstellen, was man mit Laserenergie machen kann.
    Meiner Meinung nach, war die Einführung zur Lasermikrobearbeitung zu weit wie erwartet zu lang, deswegen werde ich ganz kurz meine Bachelorarbeit erläutern. Ein Experiment daraus geht ging wie folgt: Eine Goldprobe liegt unter dem Wasser in einer Küvette unter Wasser und diese Probe muss mit Laserstrahlung [/Laserstrahlen] bearbeitet werden. Wenn die Laserenergie in dieser Goldprobe absorbiert wird, grobe gesagt, werden grob gesagt Goldpartikeln aus der Goldprobe im Wasser erzeugt [abgetrennt? Gold erzeugen ist nicht so einfach... :-)]. Alle die komplizierte Physik führt dazu, dass die Größe dieser Goldpartikeln im Nanobereich ist [/liegt]. Und sogar mehr: Goldnanopartikeln absorbieren Licht im Bereich zwischen 520-580 Nanometer sehr gut und die Position der Absorptionsspitze [/des Absorptionsmaximums] hängt von der Größe der Goldnanopartikeln ab.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More