Site Feedback

"Mir egal!", 8 Stücke Eis und Abschied

 

Sonntagnachmittag bin ich nach Hannover aus Berlin zurückgekommen und ich habe mich mit einer Freundin von mir für das letzte Mal getroffen. Ich habe sie in meinen vorherigen Notizbuchen mehrmals erwähnt, aber heute will ich etwas wie eine kleine Zusammenfassung von ihr aufschreiben.
Sie kommt aus Slowenien und hat in Lüneburg Austauschstudium gemacht. Wir haben uns getroffen, als ich nach Lüneburg beim Couch Surfing gegangen bin: Sie war meine Gastgeberin und wir haben sofort irgendwelche Verbindung miteinander gefühlt. Unsere Gespräche und Einstellungen zu vielen unterschiedlichen Situationen waren ganz ähnlich, deswegen war unsere Unterhaltung immer sehr flüssig und angenehm. Wir haben uns insgesamt vier- oder fünfmal getroffen und viel miteinander geteilt. Sie ist sehr lebendig und hat eine große Menge der Energie, deswegen war es immer sehr interessant und erfrischend mich mit ihr unterhalten.
Seit langem wollte ich viel Eis essen, deswegen am Sonntag habe ich 8 Stücke Eis in einer Verpackung nur für 1.69 Euro gekauft, weil es dieses spezielle Angebot gab. Jeder von uns hat ein Stück Eis gegessen (sie wollte mehr nicht) und danach haben wir ein bisschen gewartet um Kälte von unseren Zähnen loszuwerden und haben Tee getrunken. Nachdem sie weggegangen ist, habe ich übrige 6 Stücke Eis auf einmal gegessen und wirklich habe das genossen. Jetzt kann ich sehr ruhig einen Monat oder so ohne Zucker zu leben.
Wir haben uns zugestimmt, dass die Zeit wirklich unglaublich schnell geht, und sie konnte nicht erkennen, dass sie in einigen Tagen nach Hause gehen würde. Sie hatte sehr viel Zweifeln darüber, was sie dort tun würde usw. Und ich habe auch zugegeben, dass ich ganz viel von Deutschland gehabt habe und dass ich aufs Ende meines Studiums irgendwie angefangen zu warten habe.
Jedes Mal wir uns getroffen haben, haben wir unsere Zeit wirklich genossen und ich kann ehrlich sagen, dass ich mich an sie immer erinnern werde. Sie war meine beste Freundin in Deutschland. Es klingt so traurig, als ob wie sterben sollten, hehe. Wir haben gesagt und gelacht, dass vielleicht wir uns in anderem Leben treffen.
Selbstverständlich werden wir in Kontakt bleiben und uns ab und zu via Skype unterhalten. Ich habe von ihr gelernt eine Phrase „mir egal!” zu sagen, die sehr komisch ohne „ist“ klingt und ich werde das niemals vergessen.
Lüneburg traf Hannover, Slowenien traf Litauen. Wie wir gesagt haben, am diesen Sonntag haben wir Abschied genommen.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    "Mir egal!", 8 Stücke Eis und Abschied

    Sonntagnachmittag bin ich nach Hannover aus Berlin nach Hannover (klingt schöner so) zurückgekommen und ich habe mich mit einer Freundin von mir zum letzten Mal getroffen. Ich habe sie in meinen vorherigen Notizbucheinträgen mehrmals erwähnt, aber heute will ich so etwas wie eine kleine Zusammenfassung über sie (auf)schreiben.
    Sie kommt aus Slowenien und hat in Lüneburg ein Austauschstudium gemacht. Wir haben uns getroffen, als ich nach Lüneburg zum Couch Surfing gegangen bin: Sie war meine Gastgeberin und wir haben sofort irgendeine Verbindung zueinander gefühlt. Unsere Gespräche und Einstellungen zu vielen verschiedenen (/unterschiedlichen) Situationen waren ganz ähnlich, deswegen war unsere Unterhaltung immer sehr flüssig und angenehm. Wir haben uns insgesamt vier- oder fünfmal getroffen und viel miteinander geteilt. Sie ist sehr lebendig und hat eine große Menge der Energie, deswegen war es immer sehr interessant und erfrischend mich mit ihr zu unterhalten.
    Seit langem wollte ich viel Eis essen, deswegen habe ich am Sonntag habe ich 8 Stück(e) Eis in einer Verpackung nur für 1.69 Euro gekauft, weil es dieses spezielle Angebot gab. Jeder von uns hat ein Stück Eis gegessen (sie wollte nicht mehr nicht) und danach haben wir ein bisschen gewartet um die Kälte von unseren Zähnen loszuwerden und haben Tee getrunken. Nachdem sie weggegangen ist, habe ich die übrigen 6 Stücke Eis auf einmal gegessen und wirklich (habe) das wirklich genossen. Jetzt kann ich sehr ruhig einen Monat oder so ohne Zucker zu leben.
    Wir haben einander zugestimmt (/Wir hatten beide das Gefühl), dass die Zeit wirklich unglaublich schnell vorbei geht, und sie konnte nicht begreifen, dass sie in einigen Tagen nach Hause gehen würde. Sie hatte sehr viele Zweifeln darüber, was sie dort tun würde (/sollte) usw. Und ich habe auch zugegeben, dass ich genug von Deutschland gehabt habe und dass ich irgendwie angefangen habe auf das Ende meines Studiums irgendwie angefangen zu warten habe.
    Jedes Mal, wenn wir uns getroffen haben, haben wir unsere Zeit wirklich genossen und ich kann ehrlich sagen, dass ich mich an sie immer an sie erinnern werde. Sie war meine beste Freundin in Deutschland. Das klingt so traurig, als ob wir sterben sollten, hehe. Wir haben gesagt und (dabei) gelacht, dass vielleicht wir uns vielleicht in einem anderen Leben treffen.
    Selbstverständlich werden wir in Kontakt bleiben und uns ab und zu via Skype unterhalten. Ich habe von ihr gelernt die (/eine) Phrase „mir egal!” zu sagen, die sehr komisch ohne „ist“ klingt, und ich werde das niemals vergessen.
    Lüneburg traf Hannover, Slowenien traf Litauen. Wie wir gesagt haben, an diesem Sonntag haben wir Abschied genommen.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More