Site Feedback

Erasmus spricht nicht gegen Tourismus.(2)

Stützt auf die Grafikbeschreibung können wir erkennen, dass der Anstieg der Stipendien eine Vergrößerung des Programms symboliert. Allerdings sind wie dessen Qualität ist und was tatsächlich die Teilnehmer davon bekommen umstritten, von denen liegt eine Frage im Mittelpunkt, ob Erasmus zum Tourismus geworden sei. Zur diesen Frage unterscheiden sich zwei Meinungen. Die meisten Hoch schullehrer davon überzeugt, dass Erasmus den Studenten die Verbesserung akademischer Fähigkeit mit sich bringen kann. Zuerst können die Studenten ihre fremdsprachliche und umgängliche Fähigkeit verstärken, weil sie mit dem Alltag und neuem Leben im Ansland zurechtkommen müssen. Darüber hinaus dieser Austausch günstig ist, verschiedene Gedenken des Forschens lernen, die auf die Art und Weise einer Forschung eine entscheidende Rolle spielen. Anschließend ist nicht zu vergessen, dass Erasmus eine Studienmöglichkeit mit finanzielle Unterstützung anbietet. Deshalb kann sich ein Teilnehmer mit einem akademischen Projekt wie möglich beschäftigen. Allerdings beobachten die Studenten Erasmus aus einer anderen Perspektive. Zunächst fallen ihnen Spaß und Tourismus.Das heißt, dass sie eine gute Chance gegeben sind, um ein Fremdland zu besuchen, neue jungen Kommilitonen kennenzulernen und leckes Essen anzuprobieren. Was in der Tat sie faszinieren ist fantastische Partys, Besichtigung um eine Stadt und länderübergreifende Freundschaft. Deswegen gibt der Unterschied der Meinungen zwischen Lehrern und Studenten an, dass Erasmus möglich von Tourismus ersetzt werden kann.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

     

    Erasmus spricht nicht gegen Tourismus.(2)

    Gestützt auf die Grafikbeschreibung können wir erkennen, dass der Anstieg der Stipendien eine Vergrößerung des Programms symbolisiert. Allerdings sind wie dessen Qualität ist und was tatsächlich die Teilnehmer davon bekommen umstritten. Daraus von denen liegt (/steht) eine Frage im Mittelpunkt, ob Erasmus zum Tourismus geworden sei. Zur dieser Frage unterscheiden sich zwei Meinungen. Die meisten Hochschullehrer sind davon überzeugt, dass Erasmus den für die Studenten die Verbesserung akademischer Fähigkeit mit sich bringen kann. Zuerst können die Studenten ihre fremdsprachliche und umgängliche (/kommunikative /soziale) Fähigkeit verstärken, weil sie mit dem Alltag und dem neuen Leben im Ausland zurechtkommen müssen. Darüber hinaus ist dieser Austausch günstig ist, (um) verschiedene Gedanken des Forschens zu lernen, die für auf die Art und Weise einer Forschung eine entscheidende Rolle spielen. Anschließend ist nicht zu vergessen, dass Erasmus eine Studienmöglichkeit mit finanzieller Unterstützung anbietet. Deshalb kann sich ein Teilnehmer mit einem akademischen Projekt so intensiv wie möglich beschäftigen. Allerdings beobachten die Studenten Erasmus aus einer anderen Perspektive. Zunächst fallen ihnen Spaß und Tourismus ein._Das heißt, dass sie eine gute Chance haben (/dass ihnen eine gute Chance gegeben sind wird), um ein fremdes Land zu besuchen, neue jungen Kommilitonen kennenzulernen und leckeres Essen auszuprobieren. Was sie in der Tat sie faszinieren ist fasziniert sind fantastische Partys, Besichtigungen um einer Stadt und länderübergreifende Freundschaft. Deswegen gibt der Unterschied der Meinungen zwischen Lehrern und Studenten an, dass Erasmus möglicherweise von Tourismus ersetzt werden kann.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More