Site Feedback

Jetzt

Denke ich, wenn ich jeden Tag ein Essay oder eine Artikel schreibe, wird es dann von einem Muttersprachler korrigiert und erinnere ich den richtigen Satz, also wird mein Schreiben besser. Aber auf vielen Fallen gibt es nicht so viele Dinge, die interessant genug sind und dabei ich schreiben möchte, deshalb bin ich manchmal schwermütig.

Ich erinnere dannanch daran, als ich ein kleines Kind war, meine chinesische Lehrerin zwang uns jeden Tag ein Tagbuch zu schreiben, mein heutige Stimmung ist gerade wie Damalige, aber heute das ist mein eingentlicher Sinn.

Ich möchte nicht, etwas Langweiliges zu schreiben, sondern alles wie möglichst interessant. Ich will wirklich das idiomatische Deutsch nehmen, dann muss ich mich anstrenge.

Ich möchte wissen, ob die Überschrift des Essays die Leser beeinflussen kann. Ich glaube es möglich, dass ein mittelmäßige Überschrift Leser beeinflusst, den Inhalt nicht lesen zu wollen. Können Sie mir Ihre Meinung sagen?

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Jetzt [als Überschrift nicht Teil des ersten Satzes:]

    Ich denke ich, wenn ich jeden Tag ein Essay oder einen Artikel schreibe, wird es dann [wenn ... dann nur als Kausalzusammenhang] von einem Muttersprachler korrigiert und ich erinnere ich [Hauptsatz mit "und", Verb an zweiter Stelle. Die Wortstellung des ersten Hauptsatzes beinflusst nicht die Wortstellung des zweiten Hauptsatzes.] mich an den richtigen Satz [/und ich erinnere mich dann, wie man es richtig macht], also wird mein Schreiben besser. Aber auf vielen jeden Fallen gibt es nicht so viele Dinge, die interessant genug sind und dabei über die ich schreiben möchte, deshalb bin ich manchmal schwermütig [/deshalb weiß ich manchmal nicht weiter. "schwermütig" ist sehr stark].

    Ich erinnere dannanch mich daran, als ich ein kleines Kind war, zwang [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle, Nebensatz mit "als" steht "im" Hauptsatz an erster Stelle] uns unsere meine [oder: mich meine] chinesische Lehrerin zwang uns dazu ["jemanden zu etwas zwingen"], jeden Tag ein Tagebuch zu schreiben,. Meine heutige Stimmung ist gerade wie die damalige [= wie die damalige Stimmung], aber heute das ist mein eingentlicher Sinn [unklar].

    Ich möchte nicht, etwas Langweiliges zu schreiben [möchten + Infinitiv], sondern alles wie möglichst interessant [/so interessant wie möglich]. Ich will wirklich das idiomatische Deutsch [abstrakt ohne Artikel: idiomatisches Deutsch] nehmen verwenden, dann deshalb muss ich mich anstrengen.

    Ich möchte wissen, ob die Überschrift des Essays die Leser [/den Leser] beeinflussen kann. Ich glaube, es ist möglich, dass eine mittelmäßige Überschrift die/den Leser beeinflusst, den Inhalt nicht lesen zu wollen [/Vielleicht möchte der Leser einen Eintrag mit langweiliger Überschrift gar nicht lesen]. Können Sie mir Ihre Meinung sagen?

    [Man sieht ja nicht nur die Überschrift, sondern auch den Textanfang. Mir persönlich ist die Überschrift alleine ziemlich egal. Ich korrigiere immer zwischendurch, wenn ich etwas Zeit habe, und suche mir irgendeinen unkorrigierten Text. Natürlich korrigiere ich lieber interessante Texte (auch wenn dabei die Korrektur manchmal mehr Zeit in Anspruch nimmt).

    Aber es muss kein persönlicher Tagebucheintrag sein; eine Übersetzung eines Stückes chinesischer Literatur oder eines Zeitungsartikels können auch sehr spannend sein. Oder die Beschreibung einer Sehenswürdigkeit. Oder ...]

     

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More