Site Feedback

Was ich habe letztes Wochenende gemacht

 

Ich bin nach Helen, GA zu einem nachgemachten Oktoberfest gegangen. Es war das erste Wochenende des Oktoberfests in dieser Gegend. Ich ging mit einem Freund von mir, ein Mitglied des Deutschklubs in Augusta, und einem Mitarbeiter von ihm. Helen ist ein 'Alpine' Dorf, gebaut als eine Kopie von einem kleinen bayerischen Bergdorf. Noch die Fast Food Restaurants sind in der Stil von dem Alpen aufgebaut. Es ist sehr touristisch, besonders für Familien, aber die Nachtleben und Kneipen schließ sich sehr früh. Das Oktoberfest in Helen ist angeblich das erste in den USA, aber ich habe es nicht so Authentisch gefunden.

Das Fest fing auf 13 Uhr an. Ich trug meine Lederhose, obwohl ich ein bisschen dicker geworden bin seit 3 Jahren im Büro. Sie waren sehr eng als ich Treppen oder Bergen steigen muss, oder hingesessen habe. Wir sind angekommen um 12 Uhr, und mussten weg, weil nichts schon offen war. Deswegen haben wir entscheidet, Mittagessen zu machen. Auf der Weg nach Mahlzeit, haben wir einen ganz amerikanischen Fahrzeug (Pick-up truck) gesehen, mit dem 'First Oktoberfest Keg Aus Germany' gesehen. Die zwei Pick-up Fahrer könnten überhaupt kein Deutsch, und wussten auch nicht wo das Fassbier hergekommen ist. Nach dem Fest sind wir bald gegangen. Zumindest gab es ein paar authentisch deutsche Bands, ein Bayer mit amerikanische Staatsbürgerschaft, und ungefähr 10 VW Praktikanten aus Deutschland, die ich getroffen habe. Wir ging zu einer richtigen deutschen Restaurant nach dem Fest, haben einen man mit nur einem Hand den Gitarre sehr wohl spielt gesehen, und tranken viele verschiedene Oktoberfest-Märzen Biere.

Die Reise war nicht schlecht, und ich habe heute Morgen richtige Schwedische Käse auch gekauft von einem berühmten Verkaufer in der Nähe von Helen. Aber zu einem Volkfest in irgendeinem Dorf in Bayern, gibt es keinen Vergleich.

Share:

 

3 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Was ich habe letztes Wochenende gemacht habe

    Ich bin nach Helen, GA zu einem nachgemachten Oktoberfest gegangen. Es war das erste Wochenende des Oktoberfests in dieser Gegend. Ich ging mit einem Freund von mir, einem Mitglied des Deutschklubs in Augusta, und einem Mitarbeiter von ihm. Helen ist ein 'Alpine' Dorf, gebaut als wie wenn ungleiches miteinander verglichen wird "als" wenn gleiches verglichen wird "wie". Dieser Sommer ist genauso warm wie der letzte Sommer. Dieser Sommer ist wärmer als der letzte Sommer. eine Kopie von einem eines Ich bin mir nicht sicher, ob man noch den Genitiv benutzen muß. kleinen bayerischen Bergdorfes. Noch Sogar die Fast Food Restaurants sind im Stil der Alpen gebaut. in der Stil von dem Alpen aufgebaut. Es ist sehr touristisch und besonders für Familien geeignet oder die Zeilgruppe sind Familien oder das Dorf wird hauptsächlich von Familien besucht . aber Das Nachtleben endet sehr früh, und Kneipen werden früh geschlossen. schließ sich sehr früh. Das Oktoberfest in Helen ist angeblich das erste in den USA, aber ich habe es nicht so authentisch gefunden.

    Das Fest fing auf um 13 Uhr an. Ich trug meine Lederhose, obwohl ich nach drei Jahren im Büro ein bisschen dicker geworden bin seit 3 Jahren im Büro. Sie waren wenn waren dann Hosen sehr eng als ich Treppen oder Bergen steigen musste, oder mich hingesetzt  hingesessen habe. Wir sind um 12 Uhr angekommen um 12 Uhr, und mussten wieder weg, weil noch nichts schon offen war. Deswegen haben wir entscheiden, zu Mittag zu essen Mittagessen zu machen. Auf der Weg nach zur Mahlzeit oder "dorthin", haben wir einen ganz amerikanisches Fahrzeug (Pick-up Truck) gesehen, mit dem 'First Oktoberfest Keg Aus Germany' darauf.Richtig verstanden?  gesehen. Die zwei Pick-up Fahrer konnten überhaupt kein deutsch, und wussten auch nicht wo das Fassbier hergekommen herkommt (ist). Nach dem Fest sind wir bald gegangen. Zumindest gab es ein paar authentische deutsche Bands, und ich habe einen Bayern mit amerikanischer Staatsbürgerschaft und ungefähr 10 VW-Praktikanten aus Deutschland die ich getroffen habe. Der Sinn ist dann leichter verständlich. Wir gingen nach dem Fest zu einem richtigen deutschen Restaurant nach dem Fest Die Bestimmung der Zeit am Ende des Satzes hört sich unnatürlich an., dort haben wir einen Mann mit nur einer Hand den sehr gut Gitarre sehr wohl spielen sehen gesehen oder wir haben einen Mann gesehen, der mit einer Hand sehr gut Gitarre spielte, und wir tranken viele verschiedene Oktoberfest-Märzen Biere.

    Die Reise war nicht schlecht, und ich habe heute Morgen auch noch richtigen schwedische Käse auch gekauft von einem berühmten Verkaufer in der Nähe von Helen gekauft. Aber zu einem Volkfest in irgendeinem Dorf in Bayern, gibt es keinen Vergleich.

     

    Was ich letztes Wochenende gemacht habe

    Ich bin nach Helen, GA zu dem (nachgemachten) Oktoberfest gegangen. Es war das erste Wochenende des Oktoberfests in dieser Gegend. Ich ging mit einem Freund von mir, ein Mitglied des Deutschklubs in Augusta, und einem Mitarbeiter von ihm. Helen ist ein 'Alpine' Dorf, gebaut als eine Kopie von einem kleinen bayerischen Bergdorf. Noch die Fast-Food-Restaurants ( sind / present passive or waren / past) mit dem Stil von dem Alpen aufgebaut. Es ist sehr touristisch, besonders für Familien, aber das Nachtleben und Kneipen schließen sich sehr früh. Das Oktoberfest in Helen ist angeblich erst in den USA, aber ich habe es nicht so authentisch gefunden.

    Das Fest fing um 13 Uhr an. Ich trug meine Lederhose, obwohl ich ein bisschen dicker seit 3 Jahren im Büro geworden bin. Sie war sehr eng als ich Treppen oder Bergen steigen muss, oder hingesessen habe. Wir sind  um 12 Uhr angekommen (Partizip 2 steht am Ende des Satzes) und wollten/ sollten gleich weg, weil nichts schon offen war. Deswegen haben wir entschieden, Mittagessen zu machen. Unterwegs haben wir nach dem Essen einen ganz amerikanischen Fahrzeug (Pick-up truck) gesehen, mit dem 'First Oktoberfest Keg Aus Germany' gesehen. Die zwei Pick-up Fahrer konnten/ können überhaupt kein Deutsch, und wussten auch nicht, wo das Fassbier hergekommen ist. Nach dem Fest sind wir bald gegangen. Zumindest gab es ein paar authentisch deutsche Bands, ein Bayer mit amerikanische Staatsbürgerschaft, und ungefähr 10 VW Praktikanten aus Deutschland, die ich getroffen habe. Wir ging zu einer richtigen deutschen Restaurant. Nach dem Fest haben wir einen Mann mit/in nur einer Hand die Gitarre sehr wohl spielen sehen, und tranken viele verschiedene Oktoberfest-Märzen Biere.

    Die Reise war nicht schlecht, und ich habe heute morgen richtige schwedische Käse auch gekauft von einem berühmten Verkäufer in der Nähe von Helen. Aber zu einem Volksfest in irgendeinem Dorf in Bayern, gibt es keinen Vergleich.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More