Site Feedback

Hilfe

 

Liebe Freunde!

Ich brauche ihre Hilfe. Ich uebersetze zurzeit eine Erzaehlung uebers Mittelalter. Sie hat einige Dialoge, die mir schwer fallen. Ich wuerde euch sehr dankbar, wenn ihr mir diese Dialoge aus dem Schweizerdeutsch (Dialekt oder mittelalterliche Sprache, ich weiss nicht) ins Deutsche (Hochdeutsch) wiedergeben koennten!
Also:
"Nu gend uns den Herzogen usher,oder ir muesset all sterben!"
"Das wellt Gott nicht!"
"Es waere waeger, ir gaebit den Herzogen hinus, dann soellt ir hundert Knecht verlieren".
"Es waere doch waeger, wir kaement halbs umb, dann dass wir also schandtlich sollten leben und den Herzogen hinusgeben".
"Hette der Turmann im auch zweitausend anghoeischt, so wellte er im die geben haben".
"swaere boese Nachrede" (nicht klar, was "swaere" bedeutet)
"et qu ilz luy donneroient sur queuhe".

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Hilfe

    Liebe Freunde!

    Ich brauche ihre eure Hilfe. Ich uebersetze zurzeit eine Erzaehlung uebers Mittelalter. Sie hat einige Dialoge, die mir schwer fallen. Ich wuerde waere euch sehr dankbar, wenn ihr mir diese Dialoge aus dem Schweizerdeutsch (Dialekt oder mittelalterliche Sprache, ich weiss nicht) ins Deutsche (Hochdeutsch) wiedergeben koennten!
    Also: [Ich probiere es mal, ich verstehe auch nicht alles.]
    "Nu gend uns den Herzogen usher, oder ir muesset all sterben!"
    Nun gebt uns den Herzog her/herüber/heraus [?, "usher" geraten], oder ihr müsst alle sterben!
    "Das wellt Gott nicht!"
    Das will Gott nicht! -> Das verhüte Gott!
    "Es waere waeger, ir gaebit den Herzogen hinus, dann soellt ir hundert Knecht verlieren".
    Es wäre besser ["wäger" steht sogar im Grimm :-)], ihr gäbet den Herzog heraus, sonst sollt ihr hundert Knechte verlieren.
    "Es waere doch waeger, wir kaement halbs umb, dann dass wir also schandtlich sollten leben und den Herzogen hinusgeben".
    Es wäre doch besser, wenn wir zur Häflte umkämen, als dass wir schändlich leben sollten und den Herzog herausgeben.
    "Hette der Turmann im auch zweitausend anghoeischt, so wellte er im die geben haben".
    Hätte der Türmann/Turm-Mann [?, Kontext fehlt, bezieht sich vermutlich auf die vorherige Handlung] ihm auch zweitausend angeheischt [= ihn um zweitausend gebeten], so hätte er sie ihm gegeben.
    "swaere boese Nachrede" (nicht klar, was "swaere" bedeutet [= "es wäre", in der Schweiz und in Schwaben wird "es" am Anfang gerne zu "s" abgekürzt und mit dem folgenden Wort verschmolzen.])
    Das wäre Verleumdung.
    "et qu ilz luy donneroient sur queuhe".
    [Französisch:] Et que ils lui donneroient sur (le) queue = Und er möge es [vielleicht die Zweitausend, vielleicht einfach ein fester Ausdruck] ihm auf den Schwanz [= Geschlechtsorgan] geben.

     

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More