Site Feedback

SMS- Kommunikation (2)

Weil unsere Empfehlung nur durch Mimik, Gesten, Klang oder Stimme richtig ausdrücken kann. Hinzu kommt, dass SMS zu schreiben dazu führen kann, man den korrekten Einsatz von Sprachzeichen. Die SMS werden im Allgemeinen auf 160 Zeichen beschrankt, deshalb schreibt man häufig sie ohne Punkt und Komma. Das Rechtschreibreform der letzten Jahre wird auf diese gefälschten Weise mehr oder weniger beeinträchtig.
Jedoch gibt es nicht nur Gründe, die gegen SMS sprechen, sondern auch Argumente dafür. Als erste lässt sich anführen, dass SMS generell die Kontaktpflege und Kontakterstellung dienen. Nach einer Untersuchung dienen 80% SMS dazu, Verabredungen zu treffen. Deswegen ist das Netz unserer Kommunikation durch SMS immer dichter geworden. Zweitens sollte man nicht vergessen, dass die Nachrichten und Informationen durch SMS schneller verbreiten können, weil man irgendwo und irgendwann SMS schicken kann, nur Per ein leichtes Fingerklick. Das ist notwendig für unseres Alltagsleben in der schnell entwickelnde Informationswelt, die nützliche Informationen herauszufinden und so oft wie möglich mit Anderer Kontakt aufzunehmen. Außerdem ist eine günstig Kommunikationsweise, wenn man die Kontakt mit den Freunden, die man nicht sofort sich treffen kann, bleiben möchte.
Aus meiner Sicht wiegen die Argumente für die SMS stärker als die Einwände dagegen. In meiner Heimat China werden SMS heutzutage immer bevorzugt. Sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenden werden die SMS wegen ihrer Günstigkeit von immer größeren Bedeutung. Aber es gibt auch viele Jugendlichen, die sogenannte „ Handysucht“ haben, bei ihnen ist die durch SMS entstehende Chatwütige immer schwierig abzulegen. Deshalb bin ich davon überzeugt, während die SMS unseres Alltagsleben Beitrag leisten, sollten der Erzieher auch nicht ignorieren, die Jugendlichen zu vermitteln, durch eines richtigen Verhalten mit die neuen Mediengesellschaft umzugehen.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

     

    SMS- Kommunikation (2)

    Weil wir unsere Empfehlung nur durch Mimik, Gesten, Klang oder Stimme richtig ausdrücken kann können. Hinzu kommt, dass SMS zu schreiben dazu führen kann, dass man den korrekten Einsatz von Sprachzeichen verlernt. Die SMS werden im Allgemeinen auf 160 Zeichen beschränkt, deshalb schreibt man sie häufig sie ohne Punkt und Komma. Die Rechtschreibung Das Rechtschreibreform der letzten Jahre wird auf diese falsche gefälschten Weise mehr oder weniger beeinträchtigt.

    Jedoch gibt es nicht nur Gründe, die gegen SMS sprechen, sondern auch Argumente dafür. Als erster lässt sich anführen, dass SMS generell der (/zur) die Kontaktpflege und Kontakterstellung dienen. Nach einer Untersuchung dienen 80_% der SMS dazu, Verabredungen zu treffen. Deswegen ist das Netz unserer Kommunikation durch SMS immer dichter geworden. Zweitens sollte man nicht vergessen, dass die Nachrichten und Informationen durch SMS schneller verbreiten können, weil man irgendwo und irgendwann SMS schicken kann, nur per (/durch /mit) einem leichten Fingerklick. Das ist notwendig für unseres Alltagsleben in der (sich) schnell entwickelnden Informationswelt, die nützlichen Informationen herauszufinden und so oft wie möglich mit Anderen Kontakt aufzunehmen. Außerdem ist es eine günstige Kommunikationsweise, wenn man die in Kontakt mit den Freunden, die man nicht sofort (/, mit denen man sich nicht sofort) treffen kann, bleiben möchte.

    Aus meiner Sicht wiegen die Argumente für die SMS stärker als die Einwände dagegen. In meiner Heimat China werden SMS heutzutage immer (mehr) bevorzugt. Sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenden werden die SMS wegen ihrer Günstigkeit von immer größeren Bedeutung. Aber es gibt auch viele Jugendlichen, die sogenannte _„Handysucht“ haben, bei ihnen ist die durch SMS entstehende Chatwutige immer schwierig abzulegen. Deshalb bin ich davon überzeugt, während die SMS einen Beitrag für unseres (/zu unserem) Alltagsleben Beitrag leisten, sollten der die Erzieher auch nicht ignorieren, den die Jugendlichen zu vermitteln, durch eines richtiges Verhalten mit der die neuen Mediengesellschaft umzugehen.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More