Site Feedback

Monolog eines Liebhabers.

Diese Person kommt zurück auf die Ebene, nach Deutschland zurückzukehren. Sie hat gerade trafen sich zum ersten Mal seine Freundin, die in Bulgarien lebt, und die er auf dem Internet traf.

“Oh Mein Gott ! Ich bin gerade so glücklich! Ich kann nicht an sie zu denken aufhören. Veneta, meine Liebe! Sie war so schön, so lustig und so voller Leben! Dieses Mädchen ist wunderbar und ich bin wirklich glücklich, dass sie das gleiche von mir denkt. Unser Treffen war wie unsere Mails, aber hier war es echt. When Peter will hear of that!/Lorsque Peter va l’apprendre ! (I don’t know how to translate this sentence…) Die Armen, hat er nicht so viel Glück wie ich mit dem Chatroom gewesen. Er hat nicht die große liebe gefunden ... Auf der anderen Seite, sage ich das, aber vergesse ich, dass Bulgarien weit von Deutschland ist. Es ist Schade, weil wir mit Mühe uns zu sehen werden. Das Internet ist aber hier, um uns helfen in Kontakt zu bleiben. Und dann gibt es das Telefon und die Email. Ich weiß, dass unsere Beziehung trotz der Entfernung andauern wird, weil wir wirklich uns lieben. Ich weiß schon, was ich ihm zu seinem Geburtstag und Weihnachten schenken werde. Und für den Valentinstag, werde ich ihn zu gehen sehen in Bulgarien. Sie wird sehr überrascht! Mein Gott, wie ich begierig sie wieder zu sehen bin! Ich habe gerade ihn gesehen und sie vermisst mich jetzt schon! Ich kann nicht noch erwarten. Ich rufe sie an jetzt!”

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    No corrections have been written yet. Please write a correction!

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More