Site Feedback

Die Krabbe

Gestern habe ich zwei Krabben zum Abendessen gegessen. Auf Chinesich heißt sie 大闸蟹(dàzháxiè). Im Herbst ist sie eine der lieblingsessen für die Südländer Chinas. Bei unserer Dialekt gibt es einen kurzen Satz über Krabbe: 九雌十雄. Das bedeutet, dass man am Besten ab September weibliche Krabbe isst, und ab Oktober männliche isst. Denn sie wachsen auf dieser Zeit am Stärkesten und sind leckerst.
Es gibt viele Methoden zum Kochen der Krabben. Aber das Beste ist das Einfachste. Normalerweise bindet man die Krabben mit Seilen nach der Wäsche und dann dämpfen sie. Manche Menschen bevorzugen, Krabben im Wasser zu kochen, weil es gesunder ist. Während etwa 15 minuten Kochen können wir die wichtigste Soße machen. Die Üblichste Soße besteht aus Essig, Zucker und Ingwer, der in Würfel geschnitten wird. Eine gute Soße kann als die Seele einer Speise betrachtet werden. Deshalb ist dieser Schritt sehr entscheidend.
Übrigens, ganz vor einigen Monaten habe ich eine interessante Nachricht gehört, dass die deutsche Krabben möglicherweise ins China importiert werden würden, weil die Deutsche Krabben nicht essen. Die Krabben (Chinesische Wollhandkrabbe) kommen eigentlich aus China und wohnen jetzt in Deutschland als Neubürger, die große wirtschaftliche und ökologische Schäden verursachtet haben. Ich meine, das ist wirlich eine gute Idee. Viele Leute haben aus Neugier die deutschen Krabben im Internet bestellt. Aber wir haben zu optimistisch gedacht. Dieser große Handel gelang endlich nicht, weil die Krabben beim Import eine Reihe von tierischer Inspektion und Quarantäne-Verfahren brauchen. Es gab tatsächlich über 300 tausend aus Deutschland bestellte Krabben. Deswegen wird es bestimmt ein sehr großes und vorübergehend unmögliches Projekt sein. Vielleicht würde es uns nach einigen Jahren möglich sein, die deutschen Krabben abzuschmecken.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Die Krabbe

    Gestern habe ich zwei Krabben zum Abendessen gegessen. Auf Chinesisch heißten [die Krabben = Plural] sie 大闸蟹 (dàzháxiè). Im Herbst ist sie das eines der Lieblingsessen für die Südländer Chinas bei den Südchinesen [genauso: Nordeutsche, Süddeutsche]. Bei In unsererm Dialekt gibt es einen kurzen Satz [/ein Sprichwort] über Krabben [abstrakter Plural ohne Artikel]: 九雌十雄. Das bedeutet, dass man am besten [Superlativ, kein Substantiv] ab September die weiblichen Krabben [isst] [bei wiederholten Verben am Ende von Nebensätzen kann man alles bis auf das letzte weglassen], und ab Oktober die männlichen isst. Denn sie wachsen auf in dieser Zeit am stärkesten und sind am leckersten.
    Es gibt viele Methoden zum Kochen der [/von] Krabben. Aber das die beste [= die beste Methode; nicht substantiviert] ist das die einfachste. Normalerweise bindet man die Krabben, nachdem man sie gewaschen hat, mit Seilen [= sehr dick] Schnüren zusammen nach der Wäsche und dann dämpfent man sie. Manche Menschen bevorzugen es, Krabben im Wasser zu kochen, weil es gesünder ist. Während sie etwa 15 Minuten kochen können wir die das Wichtigste, nämlich die Soße, machen. Die üblichste Soße besteht aus Essig, Zucker und Ingwer, der in Würfel geschnitten wird. Eine gute Soße kann als die Seele einer Speise betrachtet werden. Deshalb ist dieser Schritt sehr entscheidend.
    Übrigens, ganz vor einigen Monaten habe ich eine die [eine bestimmte Nachricht, sie wird im Nebensatz beschrieben] interessante Nachricht gehört, dass die deutsche Krabben möglicherweise ins nach China importiert werden würden, weil die Deutsche [oder: die Deutschen] diese Art Krabben nicht essen [Die Deutschen essen schon Krabben, aber eben die Arten, die ursprünglich in Deutschland existiert haben]. Diese Krabben (Chinesische Wollhandkrabbe) kommen eigentlich aus China und wohnen jetzt in Deutschland als Neubürger eingewanderte Art, die große wirtschaftliche und ökologische Schäden verursachtet habent [das habe ich auch gehört; die Wollhandkrabben verdrängen die einheimischen Tiere. Sie wurden vermutlich als Larven im Ballastwasser von Schiffen eingeschleppt, und verbreiten sich von den Häfen aus in den Flüssen]. Ich meine, das ist wirklich eine gute Idee. Viele Leute haben aus Neugier die deutschen Krabben im Internet bestellt. Aber wir haben zu optimistisch gedacht. Dieser große Handel gelang endlich am Ende nicht, weil die Krabben beim Import eine Reihe von tierischer Veterinärinspektionen und Quarantäne-Verfahren brauchen. Es gab tatsächlich über 300.000 [oder: dreihunderttausend] aus Deutschland bestellte Krabben. Deswegen wird ist es bestimmt ein sehr großes und vorübergehend unmögliches Projekt sein. Vielleicht würde wird es uns nach einigen Jahren möglich sein, die deutschen Krabben abzuschmecken zu probieren.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More