Site Feedback

Der Studentenstreik in Québec

 

Des Studentenstreik fing am Anfang des Jahres 2012 an. Die Regierung wollte die Studiengebühren von 75% über fünf Jahren erhöhen, auf Antrag von vielen Universitäten. Viele Studenten behaupteten daß das Geld der Universitäten wurde verschwendet und erbaten eine bessere Allokation der Ressourcen. Die Regierung wollte aber keinen Komprimiss eingehen.

In frebruar traten einige Universitäten und "Cégeps" in Streik. Die Studenten, besonders in den französischsprechende Gebiete von Montréal, waren sehr begeistert: Sie waren zuversichtlich, daß sie Erfolg haben würden. Während des Streiks gab es viele kleine Demonstrationen auf den Straßen von Montréal und auch einige riesige Demonstrationen mit mehr als 300 000 Teilnehmer. Die größte Demonstrationen waren sehr ruhig und sicher, Im Unterschied zu die kleine. Viele Leute wurden verhaftet oder verletzt.

Am Anfang des Streiks unterstützte die öffentliche Meinung im Einverbehmen den Streik, aber nach einige Monate haben immer mehr Leute abgefangen, die Bewegung zu bemängeln. Jean Charest, der Chef der "Parti Libéral", die damals an der Macht war, hatte gewonnen.

Der Streik hörte in September auf als die "Parti Libéral" verlor die Wahl. Die neue Regierung hob die Erhöhung auf. Der Streik dauerte ungefähr 6 Monate und wurde der längste Studentenstreik Québecs.

(Danke für die Korrekturen!)

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Der Studentenstreik in Québec

    Der Studentenstreik fing am Anfang des Jahres 2012 an. Die Regierung wollte auf Antrag von vieler Universitäten die Studiengebühren von 75% über fünf Jahren (what exacly did you mean by that?) erhöhen, auf Antrag von vielen Universitäten. Viele Studenten behaupteten, dass das Geld von den Universitäten wurde verschwendet wurde und erbaten eine bessere Allokation Nutzung der Ressourcen Beiträge. Die Regierung wollte aber keinen Kompromiss eingehen.

    In Frebruar traten einige Universitäten und "Cégeps" in Streik. Die Studenten, besonders in den französischsprechende Gebieten von Montréal, waren sehr begeistert: Sie waren zuversichtlich, dass sie Erfolg haben würden. Während des Streiks gab es viele kleinere Demonstrationen auf den Straßen von Montréal und auch einige Große riesige Demonstrationen mit mehr als 300 000 Teilnehmern. Die größte Demonstrationen waren sehr ruhig und sicher, im Unterschied zu die den Kleinen. Viele Leute wurden verhaftet oder verletzt.

    Am Anfang des Streiks unterstützte die Öffentlichkeit öffentliche Meinung einvernehmlich im Einvernehmen den Streik, aber nach einigen Monaten, haben immer mehr Leute angefangen, die Bewegung zu bemängeln. Jean Charest, der Chef der "Parti Libéral", die damals an der Macht war, hatte gewonnen.

    Der Streik hörte im September auf, als die "Parti Libéral" verlor die Wahl verlor. Die neue Regierung hob die Erhöhung der Studiengebühren wieder auf. Der Streik dauerte ungefähr 6 Monate und wurde der zum längsten Studentenstreik des Québecs.

    => There are some corrections I made which are real grammatical Errors. Sometimes I just changed the formulation, because no German would say it like that though it isn't grammaticaly wrong. 

     

    Der Studentenstreik in Québec

    Der Studentenstreik fing am Anfang des Jahres 2012 an. Die Regierung wollte die Studiengebühren von 75_% über fünf Jahre (/innerhalb von fünf/5 Jahren /in fünf/5 Jahren) erhöhen, auf Antrag von vielen Universitäten. Viele Studenten behaupteten dass das Geld der Universitäten wurde verschwendet wurde (/würde) und erbaten eine bessere Allokation (/Zuordnung /Verwendung) der Ressourcen. Die Regierung wollte aber keinen Komprimiss eingehen.

    Im Frebruar traten einige Universitäten und "Cégeps" in Streik. Die Studenten, besonders in den französischsprechenden Gebieten von Montréal, waren sehr begeistert: Sie waren zuversichtlich, daß sie Erfolg haben würden. Während des Streiks gab es viele kleine Demonstrationen auf den Straßen von Montréal und auch einige riesige Demonstrationen mit mehr als 300.000 Teilnehmern. Die größten Demonstrationen waren sehr ruhig und sicher. Im Unterschied zu die den kleinen. Viele Leute wurden verhaftet oder verletzt.

    Am Anfang des Streiks unterstützte die öffentliche Meinung im Einvernehmen den Streik, aber nach einigen Monaten haben immer mehr Leute angefangen, die Bewegung zu bemängeln. Jean Charest, der Chef der "Parti Libéral", die damals an der Macht war, hatte gewonnen.

    Der Streik hörte im September auf, als die "Parti Libéral" verlor die Wahl verlor. Die neue Regierung hob die Erhöhung auf. Der Streik dauerte ungefähr 6 Monate und wurde der längste Studentenstreik Québecs.

    (Danke für die Korrekturen!)

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More