Site Feedback

Der Rückblick auf 2013: Teil 1

 

Heute möchte ich dieses Jahr zurückblicken. Dieses Jahr war für mich ein wunderschönes Jahr. Nachdem ich letzten Winter aus Reise in Osteuropa nach Japan zurückgekommen ist, ist eine Idee, Fremdsprache zu lernen, mir eingefallen, Denn während der Reise habe ich bemerkt wie es lustvoll ist, mit Ausländern Ideen zu teilen. Daher habe ich entschieden wieder Deutsch zu lernen. Zuerst habe ich auf YouTube einen geile italienischen Polyglotter gefunden, der Luca Lampariello heißt. Er erzählt auf seien Videos die Lust, die man durch Spracherlernen erreichen kann, und er besteht darauf, dass man nicht unbedingt im Land, in dem eine Zielsprach gesprochen wird, leben muss. Seine Begeisterung für Sprache hat mich bewegt. Ich bin ihm dankbar.

Daraufhin habe ich Mittel für Spracherlernen gesucht. Glücklicherweise konnte ich mehrere Blogs für Spracherlernen entdecken, die sehr hilfreich sind. Bis zum diesen Punkt war ich eigentlich ziemlich introvertiert und zurückhaltend, allerdings bin ich schon jetzt immer so. Aber Spracherlernen hat mir mehrere Veränderungen gebracht.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Der Rückblick auf 2013: Teil 1

    Heute möchte ich auf dieses Jahr zurückblicken. Dieses Jahr war für mich ein wunderschönes Jahr. Nachdem ich letzten Winter aus von einer Reise in Osteuropa nach Japan zurückgekommen ist bin, ist mir die Idee gekommen eine Fremdsprache zu lernen. Denn während der Reise habe ich bemerkt wie es lustvoll ist  wie viel Spaß es macht mit Ausländern Ideen zu teilen. Daher habe ich entschieden wieder Deutsch zu lernen. Zuerst habe ich auf YouTube einen geile ("geil" ist ein unhöfliches Wort) tollen italienischen Polyglotter gefunden, der Luca Lampariello heißt. Er erzählt auf in seinen Videos die Lust von dem Spaß, den man durch Sprachenlernen erreichen kann, und er besteht darauf, dass man nicht unbedingt im Land, in dem eine Zielsprache gesprochen wird, leben muss. Seine Begeisterung für Sprache hat mich bewegt. Ich bin ihm dankbar.

    Daraufhin habe ich Mittel für das Sprachenlernen gesucht. Glücklicherweise konnte ich mehrere Blogs für Sprachenlernen entdecken, die sehr hilfreich sind. Bis zum diesem Punkt war ich eigentlich ziemlich introvertiert und zurückhaltend, allerdings bin ich schon jetzt immer so. Aber Sprachenlernen hat mir mehrere Veränderungen gebracht.

     

    Erklärung: "Lust" oder "lustvoll" ist entweder sehr altes deutsch (wie bei Goethe), oder es wird im Zusammenhang mit Erotik benutzt. Man sagt normalerweise "Spaß haben an etwas", nicht "Lust haben".

     

    Viele Grüße

    Bernd

    Der Rückblick auf 2013: Teil 1

    Heute möchte ich auf dieses Jahr zurückblicken. Dieses Jahr war für mich ein wunderschönes Jahr. Nachdem ich letzten Winter aus von einer Reise in nach Osteuropa nach [zweimal "nach" geht, "eine Reise nach" + "nach X zurückkommen"] Japan zurückgekommen ist bin [Verb der Bewegung], ist mir die eine Idee, eine Fremdsprache zu lernen, mir eingefallen,. Denn während der Reise habe ich bemerkt, wie es lustvoll ["wie" modifiziert "lustvoll", muss also davor stehen. "Lustvoll" wird auch für Geschlechtsverkehr (Sex) usw. benutzt, also neutraler: angenehm/erfreulich/unterhaltsam/...] es ist, mit Ausländern Ideen zu teilen. Daher habe ich mich entschieden, wieder [= du hast es (z.B. in der Schule) schon einmal gelernt] Deutsch zu lernen. Zuerst habe ich auf YouTube einen geilen [jugendliche Umgangssprache, keine Schriftsprache, Grundbedeutung: sexuell erregt. Neutral: faszinierenden/interessanten/...] italienischen Polyglotter gefunden, der Luca Lampariello heißt. Er erzählt auf seinen Videos die von der Lust [s.o.], die man durch Spracherlernen erreichen kann [/... seinen Videos davon, wieviel Spass/Freude man durch Sprachenlernen haben kann], und er besteht darauf [zu stark. /auch wenn man nicht in dem Land, ..., lebt], dass man nicht unbedingt im dem Land, in dem eine Zielsprach die zu erlernende Sprache [einfacher: ..., in dem diese Sprache ...] gesprochen wird, leben muss. Seine Begeisterung für Sprache hat mich bewegt [/hat mich angesteckt (wie eine Krankheit, aber positiv)]. Ich bin ihm dankbar.

    Daraufhin habe ich Mittel für das [/zum] Spracherlernen [/Sprachenlernen = das Lernen von Sprachen, "erlernen" ist literatischer] gesucht. Glücklicherweise konnte ich mehrere Blogs für das Spracherlernen [/zu diesem Thema] entdecken, die sehr hilfreich sind. Bis zum diesen Punkt war ich eigentlich ziemlich introvertiert und zurückhaltend, allerdings bin ich schon jetzt immer so [die Logik passt nicht. Möglichkeiten: "..., und ich war schon immer so. Aber ..." = es hat sich (bis dahin) nichts geändert. "..., aber jetzt bin ich nicht mehr so. Denn ..." = es hat sich (jetzt) etwas geändert]. Aber Spracherlernen hat mir mehrere Veränderungen gebracht [/Denn/Aber [je nach vorigem Satz] durch das Sprachenlernen habe ich mich verändert].

    Der Rückblick auf 2013: Teil 1

    Heute möchte ich dieses Jahr zurückblicken. Dieses Jahr ist für mich ein wunderschönes Jahr. Nachdem ich letzten Winter aus der Reise in Osteuropa in Japan zurückgekommen ist, ist eine Idee mir eingefallen,Fremdsprachen zu lernen.Denn Während der Reise habe ich bemerkt, wie es lustvoll ist, mit Ausländern Ideen zu teilen. Daher habe ich entschieden, wieder Deutsch zu lernen. Zuerst habe ich auf YouTube einen geilen italienischen Polyglotter gefunden, der Luca Lampariello heißt. Er erzählt auf seien Videos die Lust, die man durch Spracherlernen erhalten kann, und er behaupt, dass man nicht unbedingt im Land, in dem eine Zielsprache gesprochen wird, leben muss. Seine Begeisterung für Sprache hat mich bewegt.Er bin mir dankbar. 


    Daraufhin habe ich ein Mittel für Spracherlernen gesucht. Glücklicherweise konnte ich mehrere Blogs für Spracherlernen entdecken, die sehr hilfreich sind. Bis zum diesen Punkt war ich eigentlich ziemlich introvertiert und zurückhaltend. Eigentlich bin ich schon jetzt immer so. Aber Spracherlernen hat mich viel verändert.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More