Site Feedback

Kopfbedeckungen

Gestern habe ich einen Artikel über die Mode des 16. Jahrhunderts gelessen. Lasst ihr mir euch erzählen was war da geschrieben. Anders heute, haben die Leute vom 16. Jahrhundert fast immer Kopfbedeckungen getragen. Nicht nur im Winter, sondern auch wann es warm ist. Nicht nur draußen, sondern auch im Haus. Diese Kopfbedeckungen waren Statussymbols. Man könnte sagen, ob ein Mann reich ist, oder ob eine Frau verheiratet ist, bei ihrem Kopfbedeckungen ansehen. Die Landarbeiter hatten Hüte aus Stroh. Stroh war kein teueres Material. Reich Männer hat Hüte heißen "Tellerbarett", weil sie groß und flach wie Teller sind. Sie waren mit Federn dekoriert.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Kopfbedeckungen

    Gestern habe ich einen Artikel über die Mode des 16. Jahrhunderts gelessen. Lasst ihr mich (euch) erzählen was war da geschrieben (/beschrieben) war (/wurde). Anders heute, haben die Leute vom im 16. Jahrhundert (/des 16. Jahrhunderts) fast immer Kopfbedeckungen (/eine Kopfbedeckung) getragen. Nicht nur im Winter, sondern auch wenn es warm ist war. Nicht nur draußen, sondern auch im Haus. Diese Kopfbedeckungen waren Statussymbole. Man konnte sagen, ob ein Mann reich ist, oder ob eine Frau verheiratet ist, indem man bei ihrem Kopfbedeckungen ansehen ansah. Die Landarbeiter hatten Hüte aus Stroh. Stroh war kein teueres Material. Reiche Männer hatten Hüte, die heißen "Tellerbarett" hießen, weil sie groß und flach wie Teller sind waren. Sie waren mit Federn dekoriert.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More