Site Feedback

Bär II

Der Schemel ist wirklich zu alt geworden. Ich brauche ein Auto, das läuft, anstatt ständig um Reparatur zu bitten. So etwas habe ich mir schon lange gedacht und nach vielen Gedanken… Ganz plötzlich… Hier ist es – Bär II.

Einige meiner Sachen bekommen Eigennamen. Natürlich geht es nur die wichtigsten Gegenstände an und Autos gehören dazu. Das erste Auto, welches ich steuerte, wurde erst von meinem Vater genannt. Mir scheint es ein Pferdchen zu sein, als ich es zum ersten Mal ritt. Nach einem Jahr wurde das Pferdchen leider echt alt und bald war ein Neuling in dem Pferdestall zu finden.

Der Neuling war klein und sah wie ein halbes Auto aus. Genau das war es eigentlich. Außerdem tat er sich wichtig und war sogar ein wenig frech. „Tja… Ich Dummkopf habe ein Pferd mit einem Esel ersetzt…“ Die Enttäuschung war groß, genauso wie die Täuschung: der hässliche Esel erwies sich nach einem Jahr als ein bescheidenes, kräftiges und anspruchsloses Arbeitstierchen. Auf irgendeinem Grund fing er an, viel netter auszusehen. Deswegen nannte sich der junge Esel einige Jahre lang „Eselchen“. Danach bekam das volljährige Eselchen einen neuen Namen, weil es sich wie ein Panzer benahm. Es gab plötzlich keine Hindernisse mehr - oder mein Panzer sah sie einfach nicht. Die besten Jahre unseres Lebens… Schade, dass sie schon vorbei sind. Das Auto endet seinen Dienst bei mir als „Schemel“.

Ich komme ganz spontan auf all diese Namen, wenn ein Auto mir zeigt, was es in Wahrheit ist. Mit Bär II. ist es anders: wir sind nicht lang genug bekannt sind. Der Name wurde ihm von einem Freund (Bär I.) geschenkt. Der Name passt ihm perfekt: kräftig, hilfsbereit und braun - ein echter Bär! :D

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Bär II

    Der Schemel ist wirklich zu alt geworden. Ich brauche ein Auto, das läuft, anstatt ständig um Reparatur zu bitten. So etwas habe ich mir schon lange gedacht und nach vielen Gedanken… Ganz plötzlich… Hier ist es – Bär II.

    Einige meiner Sachen bekommen Eigennamen. Natürlich geht es nur die wichtigsten Gegenstände an und Autos gehören dazu. Das erste Auto, welches ich steuerte, wurde erst von meinem Vater benannt. Mir schien es ein Pferdchen zu sein, als ich es zum ersten Mal ritt. Nach einem Jahr wurde das Pferdchen leider echt alt und bald war ein Neuling in dem Pferdestall zu finden.

    Der Neuling war klein und sah wie ein halbes Auto aus. Genau das war es eigentlich. Außerdem tat er sich wichtig und war sogar ein wenig frech. „Tja… ich Dummkopf habe ein Pferd mit einem Esel ersetzt…“ Die Enttäuschung war groß, genauso wie die Täuschung: der hässliche Esel erwies sich nach einem Jahr als ein bescheidenes, kräftiges und anspruchsloses Arbeitstierchen. Aus irgendeinem Grund fing er an, viel netter auszusehen. Deswegen nannte sich der junge Esel einige Jahre lang „Eselchen“. Danach bekam das volljährige Eselchen einen neuen Namen, weil es sich wie ein Panzer benahm. Es gab plötzlich keine Hindernisse mehr - oder mein Panzer sah sie einfach nicht. Die besten Jahre unseres Lebens… schade, dass sie schon vorbei sind. Das Auto endet seinen Dienst bei mir als „Schemel“.

    Ich komme ganz spontan auf all diese Namen, wenn ein Auto mir zeigt, was es in Wahrheit ist. Mit Bär II. ist es anders: wir sind einander nicht lang genug bekannt sind. Der Name wurde ihm von einem Freund (Bär I.) geschenkt. Der Name passt ihm perfekt: kräftig, hilfsbereit und braun - ein echter Bär! :D

     

    Nahezu perfekt geschrieben und interessanter Text))

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More