Site Feedback

Was für eine Antwort!

Für eine lange Zeit hat Argentinien einen sehr groß Problem mit der Werkspolizei: viele Verbrechen, noch jünger Verbrecher und Verbrecherine, und unglaubliche Gesetze die nur die Verbrecher schützen anstatt die Opfer. Jemanden mit dem Auto überfahren und dann fliegen ist für die argentinische Gesetze kein Verbrecher, wenn es jemand anders auf die Strasse gibte (weil dann diese andere Mensch der Opfer helfen könnte). Ein Taschendieb ist auch nicht kein Verbrecher wenn er was er gestohlen hat, nur für eine kurze Zeit in seine Hände gehat hat (zB: wenn ich etwas stehle aber ich hande dir diese Objekt fünf Minuten später, dann gibte es kein Verbrechen). Das sind einfach zwei Beispiele. Niemand tut etwas, obwohl die Poliker machen viele Versprechen darüber in der Wahlkampf.
Vor kurzem gibte es ein paar Lynchjustizen: das Volk hat ein paar Verbrecher geschlagen und ein Verbrecher getötet, und seitdem alle sprechen darüber im TV. Ist das richtig zu tun? Ist das Volk ein großen Verbrecher in diese Falle? Und viele andere Fragen die nur zum eine Zeitloss bringen, weil das genau ist was die TV braucht: ein Thema zum sprechen über.
Über 30 normalle Menschen sind schon getötet gewesen seit Januar und keine Poliker/in hat etwas darüber gesagt. Nach die erste Verbrecher der nach ein Lynchjustiz getötet ist, hat die Präsidentin für den ganzen Land gesprochen und sie hat gesagt " Ein Verbrecher denkt, dass sein Leben wertloss ist, also warum denkst du, dass er denken soll, dass dein Leben irgend Wert ist?" Das war ihre Antwort gegen die unglaubliche und traurig Sozialsituation des Landes.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    Was für eine Antwort!z

    Für eine lange Zeit hat Argentinien einen sehr groß ein sehr großes Problem mit der Werkspolizei: viele Verbrechen, noch jüngere Verbrecher und Verbrecherinen, und unglaubliche Gesetze die nur die Verbrecher schützen anstatt die Opfer.

    Jemanden mit dem Auto zu überfahren und dann zu flieghen ist für nach den argentinischen Gesetzen kein Verbrechern, wenn es jemand anders & andere Leute auf die Strasse gibte  gibt (weil dann der & diese anderen (Menschen) der Opfer helfen könnten).

    Ein Taschendieb ist auch nicht kein Verbrecher wenn er was er gestohlen hat, nur für eine kurze Zeit in seine Hände gehat hat es nur für eine kurze Zeit bei ihm beibehalten hat, was er gestohlen hat. 

    (zBz.B.: wenn ich etwas stehle aber ich hande dir dieses Objekt & es gleich fünf Minuten später gebe, dann gibte ist es kein Verbrechen). Das sind einfach zwei Beispiele. Niemand tut etwas, obwohl die Politiker machen viele Versprechen darüber in derm Wahlkampf machen.

    Vor kurzem gibte gab es ein paar Lynchjustizen: das Volk hat ein paar Verbrecher geschlagen und einen Verbrecher getötet, und seitdem alle sprechen darüber im TV, was danach in der TV umfassend diskutiert wird: Ist das richtig zu tun? Ist das Volk einen großen Verbrecher in diesem Falle? Und viele andere Fragen, die nur zum eineZeitloss Zeitverschwendung bringen, weil denn das genau ist genau&gerade was die TV braucht: ein Thema zum Sprechen über.
    Über 30 normalle normale Menschen sind seit Januar schon getötet gewesen und keine Politiker/in hat etwas darüber gesagt. Nach die dem ersten Verbrecher, der nach einer Lynchjustiz getötet ist, hat die Präsidentin für den  vor dem ganzem Land gesprochen und sie hat gesagt " Ein Verbrecher denkt, dass sein Leben wertloss  wertlos ist, also warum denkst du, dass er denken soll, dass dein Leben von irgendem Wert ist?" Das war ihre Antwort gegen die unglaubliche und traurige Sozialsituation des Landes.

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More