Site Feedback

Väter der Tiere

Die meisten Tiere haben ihren Eltens nie gesehen! Vielen haben ihren Väter nie getroffen und haben ihren Mutters auch nie getroffen. Einige Insekten, Fisch und Riptile sind brütet aus dem Eier und leben ganz allein. Wann die Tieren großgezogen werden, es ist sehr oft, dass die Mutters, die Aufzucht macht. Aber wir haben einigen ungewöhntliche Väter der Tiere gefunden.

Ein Vater des Wels halt den Eier ihre Jungen im Mund bis sie bereit zu ausbrüten sind. Es will nicht essen bis ihren Junge geborn sind, wenn die mehere Woche braucht.

Die meisten Ente leben allein, aber die Ruderenten aus Nordamerika mit Sorgen um die Jungen helfen.

Die männliche Darwin Frosche ausbrüren ihre Eier in einem Beutel der Mund. Es kann essen und seine Business weitermachen bis seine Jungen den Swanze verlieren, aus seinem Mund wspringen ann sie kleine Frosche werden!

Ein Kaiserpinguin-Vater widersteht den Kälte der Antarkis für sechzig Tage oder mehr, das Ei zu schützen. Er halt das Ei auf seinem Fuß und es abschirmen mit einer Klappe. Während dieser Period er isst nichts. Die meisten Penguin Vaters nehmen etwa 25 Pfunde ab während sie auf ihren Babys zu ausbrüten warten. Danach, sie füttern ihren Babys einer Flüssigkeit aus ihren Kehle. Wann die Mutter Penguin den Junge zu sorgen zurück kommt, die Vatters gehen am Meer zu essen und sich ausruhen.

Der männliche Seepferdchen hat ein Beutel, wo die Mutter die Eier legt. Der Vater dann für den Eier 2 Monate lang sorgen bis sie brüten aus und dem Beutel lassen. Er beschützn die Jungen bis sie leben allein können.
Wann die Wolf-Mutter Jungen zur Welt bringt, der Vater bewacht außer dem Heim und bringt die Essen zu den Mutter und den Jungen. Als sie wachsen, er nicht nur mit ihnen spielt, aber auch ihnen belehrt wie zu überleben. Die Wölfe leben weiter zusammen so sehr wie die familie der Menschen.

Share:

 

0 comments

    Please enter between 0 and 2000 characters.

     

    Corrections

    [Teil 2]

    Ein Kaiserpinguin-Vater widersteht den der Kälte der Antarkis für sechzig Tage oder mehr, um das Ei zu schützen. Er hält das Ei auf seinem Fuß und es abschirmen schirmt es mit einer Klappe Bauchfalte ab. Während dieser Period Zeit isst [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle] er isst nichts. Die meisten Peinguinters nehmen etwa 25 Pfunde ab, während sie darauf warten, dass ihren Babys zu Eier ausgebrütent sind warten. Danach, sie [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle, kein Komma] füttern sie ihren Babys mit einer Flüssigkeit aus ihrenr Kehle. Wann die der MutterpiPenguin [/die Pinguinmutter] zurückkommt, um für die den Jungen zu sorgen zurück kommt, die Vatters gehen [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle, der Nebensatz steht im Hauptsatz an erster Stelle] die Väter ins am Meer, um zu essen und sich ausruhen.

    Der Das männliche Seepferdchen hat einen Beutel, wo in den die Mutter die Eier legt. Der Vater sorgt [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle] dann für den Eier 2 Monate lang sorgen, bis sie ausgebrütent sind aus und demn Beutel verlassen können. Er beschütznt die Jungen, bis sie leben allein leben [Infinitive ans Ende] können.

    Waenn die Wolf-Mutter [/Wölfin] ihre Jungen zur Welt bringt, bewacht [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle] der Vater bewacht außer dem ihr Heim von außen und bringt die das Essen zu den der Mutter und den Jungen. Als Wenn sie wachsen, spielt [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle] er nicht nur mit ihnen spielt, sondern er aber auch ihnen belehrt sie auch, wie zu sie überleben können. Die Wölfe leben weiter zusammen, so sehr wie die Familie der Menschen [/wie eine menschliche Familie].

     

    [Teil 1]

    Väter der Tiere [/Tierväter]

    Die meisten Tiere haben ihren Elterns nie gesehen [/kennen ihre Eltern nicht]! Vielen haben ihren Väater nie getroffen und haben ihren Mutters auch nie getroffen [/Viele haben weder ihren Vater noch ihre Mutter jemals getroffen]. Einige Insekten, Fische und Rieptilien [von lateinisch "reptilis" (kriechend), also "Kriechtiere"] sind brütet werden aus dem Eier [oder: aus Eiern] ausgebrütet und leben ganz allein. Waenn die Tieren großgezogen werden, es ist es sehr oft so, dass die Mutters, die Aufzucht macht [/übernimmt]. Aber wir haben einigen ungewöhntliche Väter der Tiere gefunden [/Aber es gibt auch ungewöhnliche Tierväter].

    Ein Vater des Wels halt den Der Welsvater hält die Eier ihre der [oder: seiner] Jungen im Mund, bis sie bereit zu ausbrüten auszuschlüpfen sind. Es will Er kann nicht essen, bis ihren die Jungen geborn ausgeschlüpft sind, wenn die was mehrere Wochen braucht [/dauern kann].

    Die meisten Enten leben allein, aber die Ruderenten aus Nordamerika mit Sorgen helfen [Hauptsatz, Verb an zweiter Stelle] sich gegenseitig bei der Sorge um die Jungen helfen.

    Die männlichen Darwinfrösche ausbrüren brüten ihre Eier in einem Beutel der im Mund [/in einer Mundtasche] aus. Es kann Sie [die Frösche, Plural] können essen und seine Business mit ihrem Leben weitermachen bis seine ihre Jungen den Schwanze verlieren, aus seinem dem Mund wspringen ann sie und kleine Frosche werden!

    Write a correction

    Please enter between 25 and 8000 characters.

     

    More notebook entries written in German

    Show More