Welche Präpositionen gibt es im Deutschen?
Deutsch

Welche Präpositionen gibt es im Deutschen?

Präpositionen sind zwar kleine Wörter, sie haben aber eine große Wirkung. Deshalb ist es wichtig, dass man lernt, sie in einer neuen Sprache richtig zu verwenden. Wenn du also Deutsch lernen willst, musst du lernen, deutsche Präpositionen richtig zu gebrauchen. Weil es ziemlich viele Präpositionen im Deutschen gibt, finden viele Lernende diese etwas schwierig. Deshalb erklären wir dir in diesem Artikel alles, was du zu diesem Thema wissen musst. Zusätzlich beantworten wir auch die Frage: Wie viele Präpositionen gibt es im Deutschen? Und damit du ihre Anwendung auch verstehst, geben wir auch Beispiele von Präpositionen im Deutschen an.

Warum deutsche Präpositionen wichtig sind

Bevor wir uns aber auf die Präpositionen stürzen, möchten wir zuerst erklären, warum sie so wichtig sind. Diese kurzen Wörter werden auch Verhältniswörter genannt, da sie das Verhältnis verschiedener Wörter zueinander anzeigen. Das heißt, ohne sie wird es fast unmöglich, den Sinn eines Satzes zu verstehen. Dementsprechend ist es sehr wichtig, dass du sie verstehen und richtig anwenden kannst. Zudem kann eine falsch verwendete Präposition den Sinn völlig verändern. Denn es ist ein Unterschied, ob die Katze auf oder unter dem Tisch ist. Deshalb können inkorrekt gebrauchte Verhältniswörter zu unangenehmen Missverständnissen führen. Wenn du dich mit Freunden triffst, ist es wichtig, ob ihr euch auf oder unter der Brücke trefft. Ansonsten wirst du wohl sehr lange auf deine Freunde warten müssen. Des Weiteren geben Präpositionen auch immer den Fall des Hauptwortes an. Das ist wichtig, weil man im Deutschen Hauptwörter dem Fall anpassen muss. Obendrein verwenden einige Verhältniswörter auch immer denselben Fall, was hilfreich ist. Übrigens steht die Präposition im Deutschen so gut wie immer vor dem Bezugswort. Aber man findet nie ein Verhältniswort vor einem Subjekt. Also sind Präpositionen sehr wichtig, aber wie viele Präpositionen gibt es im Deutschen eigentlich? Die Antwort lautet über 100. Allerdings musst du jetzt keine Angst haben, dass du die nie lernst. Denn mit Übung und Geduld kannst du ihre Anwendung meistern. Übrigens lernt man Präpositionen am besten, wenn man viel liest. Denn da prägt man sie sich unbewusst ein und hat dabei auch noch Spaß. Wie gesagt gibt es über 100 Präpositionen im Deutschen. Allerdings können diese in verschiedenen Gruppen eingeteilt werden:

  • temporal
  • modal
  • kausal
  • lokal

Durch die Einteilung in verschiedene Gruppen kannst du dir die Verhältniswörter besser merken. Denn wenn du weißt, zu welcher Gruppe eine Präposition gehört, fällt es dir leichter, ihre Bedeutung zu kennen. Im nächsten Teil werden wir die einzelnen Gruppen genauer besprechen. Zusätzlich werden wir Beispiele von Präpositionen auf Deutsch in allen Gruppen zeigen.

Temporale Präpositionen

Temporale Präpositionen

Wie der Name schon sagt, beschreiben temporale Verhältniswörter die Zeit. Also wann etwas passiert oder wie lange es dauert. Dabei können sie sich auf einen bestimmten Zeitpunkt oder eine Zeitspanne beziehen. Die deutschen Präpositionen in dieser Gruppe werden verwendet, wenn Fragen wie “wann?” oder “wie lange?” gestellt werden. Zum Beispiel antwortet man auf die Frage “Wann treffen wir uns?” mit “Um 3 Uhr”. Dabei ist “um” die temporale Präposition. Die folgenden Beispiele werden die Verwendung dieser Verhältniswörter veranschaulichen.

Präposition Beispiel
während Während des Films hat er Popcorn gegessen.
innerhalb Innerhalb einer Woche hat sie drei Bücher gelesen.
außerhalb Bitte rufen Sie uns nicht außerhalb der Geschäftszeiten an.
an/am Am Anfang muss man viel üben.
in/im In einer Stunde bin ich fertig.
vor Vor morgen kann ich dir nicht helfen.
nach Nach der Schule spielen sie Fußball.
seit Seit gestern ist er verheiratet.
bei Bei der Hochzeit hat sie viel gelacht.
ab Ab morgen wird es regnen.
von… an Von heute an darf ich Auto fahren.
um Ich komme um 9 Uhr nach Hause.
bis Du musst bis morgen warten.
von (Dativ)… bis Das Geschäft ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
für Ich habe das Hotel für drei Nächte gebucht.
über Wir haben über eine Stunde auf sie gewartet.

Modale Präpositionen

Wenn man auf die Fragen “wie?” oder “womit?” antwortet, verwendet man modale Präpositionen. Anders gesagt, modale Verhältniswörter zeigen die Art und Weise an, wie etwas passiert.

Präposition Beispiel
aus Die Flasche besteht aus Plastik.
mittels Mittels eines Sprachlehrers hat sie schnell Deutsch gelernt.
mit Wir kommen mit dem Auto.
ohne Das Haus ist ohne Heizung kalt.
durch Durch unser Zutun hatten wir Erfolg.
gegen Die Athleten rannten gegen den Wind.

Kausale Präpositionen

Anders als modale Präpositionen zeigen die kausalen Verhältniswörter an, warum etwas passiert. Also fragt man hier nach dem “warum?”, “wieso?” und “weshalb?”. Anders gesagt, sie verweisen auf den Grund oder das Ziel einer Handlung.

Präposition Beispiel
anlässlich Anlässlich ihres Geburtstags gehen sie aus.
wegen Das Spiel wurde wegen starken Regens abgesagt.
aufgrund Aufgrund ihrer harten Arbeit hat sie gute Noten.
dank Dank seiner Hilfe wurde das Fest ein Erfolg.
trotz Sie gingen trotz des Regens wandern.
ungeachtet Ungeachtet dessen müssen Sie Ihre Rechnung bezahlen.
zufolge Den Regeln zufolge sind sie disqualifiziert.

Lokale Präpositionen

Schließlich kommen wir zu den ortsgebundenen Verhältniswörtern. Wie der Name schon sagt, beziehen sie sich auf den Ort, die Herkunft oder die Richtung. Dementsprechend geben sie die Antwort auf die Fragen “wo?”, “wohin?” und “woher?”. Wenn man die Frage “wo?” beantwortet, folgt auf die Präposition immer der Dativ.

Präposition Beispiel
bei Ich bin bei Hans.
an Ich warte auf dich an der Haltestelle.
aus Ich komme gleich aus dem Haus.
von/vom Er kommt gleich von der Arbeit nach Hause.
auf Das Buch ist auf dem Tisch.
unter Das Katzenspielzeug ist unter dem Sofa.
hinter Wir müssen uns hinter dich stellen.
neben Die Birne liegt neben dem Apfel.
zu Ich gehe morgen zur Arbeit.
in/im Der Pullover ist im Kleiderschrank.
durch Der Zug fährt durch den Tunnel.
um… herum Du musst um den Baum herum gehen.
gegenüber Der Bahnhof ist gegenüber der Polizeistation.
vor Ich warte vor der Bäckerei.
zwischen Du kannst zwischen uns sitzen.
über Der Hund ist über die Hürde gesprungen.

Möglicherweise ist dir aufgefallen, dass einige dieser Präpositionen schon in anderen Gruppen vorgekommen sind. Denn manche Verhältniswörter fallen in mehrere Kategorien. Das mag jetzt vielleicht kompliziert klingen, ist es aber gar nicht. Mit etwas Übung wirst du die alle schnell beherrschen. Übrigens, falls du Präpositionen gezählt hast, hast du bemerkt, dass es unter 100 sind. Das liegt daran, dass wir hier nicht alle aufzeigen können. Deshalb haben wir die meistgebrauchten in jeder Kategorie aufgezählt.

Präpositionen mit Artikel

Mitunter ist dir in den Beispielen auch aufgefallen, dass manche Präpositionen mehrere Formen haben. Denn wenn auf das Verhältniswort ein bestimmter Artikel folgt, werden einige miteinander verschmolzen. Allerdings nicht alle, was ein bisschen kompliziert wirken kann. Aber mach dir darüber keinen allzu großen Kopf, weil es auch ohne die Verschmelzung grammatikalisch korrekt ist. Trotzdem führen wir hier jene Präpositionen an, die mit dem Artikel verschmolzen werden.

  • an + dem wird zu am
  • an + das wird zu ans
  • bei + dem wird zu beim
  • in + dem wird zu im
  • in + das wird zu ins
  • von + dem wird zu vom
  • zu + dem wird zu zum
  • zu + der wird zu zur

Zwar musst du diese Verbindung nicht machen, aber es klingt flüssiger, wenn du sie machst. In der deutschen Umgangssprache werden deutsche Präpositionen mit dem Artikel zusammengefasst. Allerdings werden diese nur im Gesprochenen verwendet.

  • auf + das wird zu aufs
  • für + das wird zu fürs
  • durch + das wird zu durchs
  • um + das wird zu ums
  • hinter + dem wird zu hinterm
  • hinter + das wird zu hinters
  • über + dem wird zum überm
  • über + das wird zu übers
  • vor + dem wird zu vorm
  • vor + das wird zu vors

Wenn du jetzt alle Präpositionen im Deutschen wissen möchtest, kannst du hier eine umfangreiche Liste finden. Aber lass dich von der hohen Anzahl nicht abschrecken, die lernst du schon mit der Zeit.

Was ist die beste Methode, um Deutsch zu lernen?

Was ist die beste Methode, um Deutsch zu lernen?

Falls du jetzt Deutsch lernen willst, fragst du dich vielleicht, wie du es am besten lernst. Mit einer Sprache wie Deutsch lernt man es am schnellsten, wenn man einige Zeit in einem deutschsprachigen Land verbringt. Wenn das aber nicht möglich ist, dann kannst du es ebenso gut mit einem privaten Sprachlehrer lernen. Weil du auf keine anderen Lerner Rücksicht nehmen musst, kannst du nach deinem Tempo lernen. Zudem kann sich der Privatlehrer voll auf dich einstellen und auf deine Bedürfnisse eingehen. Außerdem hast du dann auch gleich jemanden, mit dem du das Sprechen üben kannst. Aber wo findet man einen privaten Deutsch-Lehrer? Wenn du dich das auch fragst, dann lies weiter und finde es heraus. Die Sprachplattform italki bietet dir eine Vielzahl von privaten Sprachlehrern, die dir Deutsch beibringen können. Und du kannst dir deinen Lehrer sogar selbst aussuchen. Überdies sind die meisten Sprachlehrer auf der Plattform Muttersprachler. Da kannst du dir also sicher sein, dass du es gleich von Anfang an richtig lernst. Worauf wartest du also noch? Finde noch heute deinen Deutsch-Lehrer, und du sprichst im Handumdrehen Deutsch. Wenn du mehr über die deutsche Grammatik wissen willst, dann lies unseren Artikel darüber, wie viele Buchstaben das deutsche Alphabet hat.

Verwandte Artikel