Wie lernt man am besten englische Vokabeln?
Englisch

Wie lernt man am besten englische Vokabeln?

Sobald man daran denkt eine Sprache zu lernen, denkt man zunächst an zwei Dinge. Einerseits denkt man an die Grammatik, andererseits an Vokabeln. Weil die englische Grammatik der deutschen ähnelt, ist es für viele wichtiger sich schnell englische Vokabeln zu merken. Deshalb fragst du dich vielleicht, wie du schnell englische Vokabeln lernen kannst. Zum Glück gibt es sehr viele Methoden, die das Lernen von Vokabeln einfacher machen. Außerdem muss es nicht langweilig sein, seinen englischen Wortschatz aufzubauen. Im Gegenteil, es kann sogar richtig Spaß machen. 

In diesem Artikel geben wir die Antwort auf die Frage, wie lernt man am besten englische Vokabeln.

Welche englische Vokabeln sollte man am Anfang lernen?

Wenn man anfängt, eine neue Sprache zu lernen, ist es schwer zu wissen, welche Wörter und Begriffe man zuerst braucht. Oft beginnt man damit, bestimmte Sätze oder Ausdrücke zu lernen, die man für einfache Gespräche braucht. Obwohl das eine gute Idee ist, kann das manchmal ein wenig langweilig sein. Vor allem, wenn man niemanden hat, um diese Gespräche zu führen. Zudem ist es einfacher sich etwas zu merken, das man braucht und das relevant ist. Zum Beispiel merkst du dir Vokabeln schneller und besser, wenn sie die Wörter deines Lieblingslieds sind. Denn jedes Mal, wenn du das Lied hörst, wirst du an die Vokabeln erinnert. Und weil es dein Lieblingslied ist, interessiert es dich auch zu wissen, was der Sänger da singt. 

Darüber hinaus ist es einfacher, sich Wörter zu merken, zu denen man einen Bezug hat. Also Wörter, die man im Alltag verwendet und mit denen man etwas anfangen kann. Zum Beispiel wird es nicht so einfach sein, sich das Wort “lawyer” (zu Deutsch Anwalt) zu merken, wenn man keinen Anwalt braucht. Wenn du aber die Flöte spielst, dann wirst du dir schnell und einfach merken, dass Flöte auf Englisch “flute” heißt. Indem du dich zunächst auf Wörter konzentrierst, zu denen du einen Bezug hast, wirst du dir sie schneller merken können. 

Dasselbe gilt auch für Verben. Wenn wir beim Beispiel der Flöte bleiben, merkt man sich leicht, dass “Flöte spielen” auf Englisch “playing the flute” heißt. Da ist es dann auch nur noch ein kleiner Schritt “I play the flute” (zu Deutsch ich spiele die Flöte) zu lernen. Genauso funktioniert es mit vielen Dingen aus deinem Alltag. 

Methoden zum Lernen von Vokabeln

Methoden zum Lernen von Vokabeln

Wenn du dir schnell deinen Wortschatz aufbauen möchtest, dann gibt es viele Methoden, die dir dabei helfen können. Dabei ist es wichtig, dass du jene Methoden wählst, die am besten für dich funktionieren. Denn nicht jeder Mensch lernt gleich. Am besten probierst du einfach mehrere Lernarten aus, bis du jene findest, die dir Spaß machen und helfen. Übrigens ist Spaß ganz wichtig, denn ohne Spaß wirst du schnell aufgeben. 

Vokabeln mit Musik lernen

Zunächst ist Musik eine tolle Art, englische Wörter und Sätze zu lernen. Wir alle hören uns gerne Musik an. Außerdem macht Musik hören auch glücklich. Wenn man also dabei auch noch seinen englischen Wortschatz erweitern kann, dann umso besser. Zudem kann Musik auf zwei Ebenen helfen. Zum einen, indem du die englische Aussprache gleich mithörst. Damit lernst du nicht nur, die Bedeutung eines Wortes, sondern auch wie es ausgesprochen wird. Zum anderen lernst du natürlich die englischen Wörter, die im Songtext verwendet werden. Weil wir dazu neigen uns unsere Lieblingslieder oft anzuhören, werden wir uns die Worte schnell merken.

Außerdem können wir auch lauthals mitsingen. Damit hören wir die Wörter nicht nur, sondern sprechen sie selber aus. Indem du oft mitsingst, gewöhnst du dich an die englische Sprache und es wird dir leichter fallen auf Englisch zu sprechen. Das Selbstbewusstsein, das du damit bekommst, wird dir dabei helfen, schneller Englisch zu sprechen. Und all das, während du Spaß hast! 

Bücher und Hörbücher

Wenn du gerne liest, dann sind englische Bücher und Hörbücher ideal zum Vokabeln lernen. Denn du lernst Vokabeln fast ohne es zu merken. Anfangs könntest du ein Buch lesen, dass du schon auf Deutsch gelesen hast. Weil du die Handlung schon kennst, kannst du dich vollkommen auf die Vokabeln konzentrieren. Übrigens solltest du nicht versuchen, jedes Wort zu verstehen. Denn wenn du ständig Wörter nachschlägst, macht das Lesen keinen Spaß. Oft reicht es nämlich, nur ein oder zwei Ausdrücke zu übersetzen, um den Satz zu verstehen. Denn viele Begriffe sind im Deutschen und Englischen ähnlich. 

Außerdem ist es wichtig am Anfang einfache Bücher auswählen. Zum Beispiel Comics, wo es nicht so viel Text gibt und die Bilder helfen auch dabei, die Geschichte zu verstehen. Oder Jugendbücher, die einfacher geschrieben sind. Denn wenn es zu schwierig ist, die Geschichte zu verstehen, gibt man viel leichter auf. Falls du kein großer Fan vom Bücherlesen bist, dann kannst du auch englische Zeitschriften lesen. Das funktioniert genauso gut.

Ebenfalls sehr hilfreich sind Hörbücher. Denn genau wie bei der Musik bekommst du auch beim Hörbuch die Aussprache gleich mitgeliefert. Zudem kann man sich ein Hörbuch überall anhören, ob du jetzt im Zug sitzt oder deine Wohnung putzt. Zu Beginn kannst du dir ja ein Buch auf Englisch anhören, dass du schon auf Deutsch gelesen hast. Danach kannst du dir ein neues Buch anhören.   

Filme und Fernsehserien

Ebenfalls eine gute Methode englische Vokabeln zu lernen ist es, sich Filme und Serien auf Englisch anzuschauen. Weil die Auswahl so groß ist, wirst du ganz bestimmt etwas finden, das dich interessiert. Anfangs kannst du entweder Filme anschauen, die du schon gesehen hast oder vielleicht sogar Jugendfilme. Vielleicht hast du einen Film, den du als Teenager gerne mochtest, ihn aber schon seit Jahren nicht mehr angeschaut hast. Wenn du dir diesen jetzt auf Englisch ansiehst, dann kannst du nicht nur in Kindheitserinnerungen schwelgen, sondern dir auch englische Vokabeln einprägen.

Außerdem kannst du Filme auch mit Untertitel anschauen. Da wird es gleich einfacher, die Geschichte zu verstehen. Wusstest du, dass in anderen Länder englische Serien und Filme nicht übersetzt werden, sondern mit Untertiteln gezeigt werden? Zum Beispiel in den Niederlanden. Kein Wunder, dass es den Holländern leichter fällt, Englisch zu lernen. Englische Filme anzuschauen ist eine der besten Methoden, wie man am besten englische Vokabeln lernt.  

Tauche in die Sprache ein

Wenn du Englisch richtig lernen möchtest, dann geht das am besten, wenn du eine Zeit in einem englischsprachigen Land verbringst. Allerdings ist das für viele von uns nicht möglich. Aber das heißt nicht, dass du nicht in eine Sprache eintauchen kannst. Nimm dir vor, jede Woche einen Tag lang in die englische Sprache einzutauchen. Das heißt, du denkst nur auf Englisch, liest nur Englisch und hörst und siehst dir nur Sachen in Englisch an. Hast du vielleicht einen Freund oder Freundin, die auch gerade Englisch lernt? Dann verabrede mit ihm oder ihr, dass ihr an diesem Tag nur Englisch redet. 

Falls du an diesem Tag einkaufen gehst, mach dir eine Einkaufsliste auf Englisch. Denn damit lernst du Vokabeln, zu denen du einen Bezug hast. Das heißt, dass du sie dir leichter merkst. Auf dem Weg zum Supermarkt hör dir einen englischen Podcast oder ein Hörbuch an. Zudem kannst du dir am Abend einen Film auf Englisch anschauen. Sei kreativ, dir fällt bestimmt mehr ein, was du an diesen Tag machen kannst, um ganz ins Englische einzutauchen.

Verwende Technologie

Obwohl Karteikarten immer noch eine gute Art ist Vokabeln zu lernen, sind die heute ein bisschen langweilig. Aber mit der heutigen Technologie kannst du viel bessere digitale Karteikarten herstellen. Da kannst du auch Bilder verwenden, was es einfacher macht, sich die Vokabeln zu merken. Obendrein kannst du mit Lernapps heute viel mehr machen, da macht das lernen auch viel mehr Spaß. Zum Beispiel bietet dir Quizlet praktische gratis Lerntools, wie online Karteikarten. Damit kannst du bequem englische Vokabeln lernen, egal wo du bist, du brauchst nur dein Handy. Schau dich einfach mal im Internet um, und finde heraus, welche praktischen online Lerntools du gratis verwenden kannst. 

Wie man am besten Englisch lernt
Wie man am besten Englisch lernt

Wenn du jetzt Lust hast Englisch zu sprechen, dann fragst du dich vielleicht, wie du am besten Englisch lernen kannst. Am besten lernt man eine Sprache, indem man in ein Land zieht, wo die Sprache gesprochen wird. Allerdings ist das für die meisten von uns nicht machbar. Und auch Sprachreisen können teuer sein. Obwohl es möglich ist, Englisch mit einem Lehrbuch zu lernen, ist das nicht einfach. Am besten lernst du Englisch mit einem Sprachlehrer. Denn dann kannst du dir sicher sein, dass du es von Anfang an richtig lernst. Wenn du erstmal etwas falsch lernst, wird es später schwer es umzulernen.

Deshalb ist es sinnvoll, einen Sprachlehrer zu haben. Mit der Sprachplattform italki kannst du dir deine Sprachlehrer selbst aussuchen. Außerdem bekommst du einen Sprachkurs, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Finde gleich deinen Englisch Lehrer mit italki. Da lernst du Englisch im Nullkommanix.

Wenn du mehr über die englische Aussprache wissen möchtest, dann lies unseren Artikel Wie spricht man das englische Alphabet aus.     

 

Verwandte Artikel