Was sind bekannte französische Schauspieler?
Französisch

Was sind bekannte französische Schauspieler?

Wenn wir an Schauspieler und Schauspielerinnen denken, kommen uns wohl zuerst Amerikaner oder Engländer in den Sinn. Denn Hollywood dominiert die Filmindustrie. Aber wusstest du, dass nach den USA Frankreich der zweitgrößte Filmexporteur ist? Wahrscheinlich kennst du mehr französische Schauspieler und Schauspielerinnen als du denkst. Zum einen liegt das am weltweiten Erfolg französischer Filme, die eine lange Tradition haben. Zum anderen an den vielen berühmten französischen Schauspieler und Schauspielerinnen.

Deshalb werden wir in diesem Artikel über einige der bekannten französischen Schauspieler und Schauspielerinnen sprechen. Außerdem beantworten wir die Frage, warum die französische Filmindustrie so erfolgreich ist.

Französische Schauspieler durch die Zeit

Bevor wir auf einige bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler Frankreichs eingehen, solltest du wissen, dass Frankreich immer schon viele Stars hatte. Dabei ist dir vielleicht bei einigen gar nicht bewusst, dass sie aus Frankreich kommen. Deshalb werden wir Schauspieler und Schauspielerinnen aus den letzten paar Jahrzehnten genauer besprechen. Übrigens sind französische Filme am besten im Original. Es lohnt sich also, Französisch zu lernen.

Louis de Funès

Obwohl Louis de Funès eigentlich von spanischer Abstammung ist, wurde er zu einem der berühmtesten französischen Komiker. Denn seine Eltern wanderten 1904 nach Frankreich aus, wo de Funès 1914 geboren wurde. Zwar dauerte es bis in die 1960er Jahre, bis er seinen Durchbruch schaffte, aber dann war er nicht mehr zu halten. Sein erster Kinohit war “Der Gendarm von Saint Tropez”, in dem er den cholerischen und machthungrigen Gendarmen Ludovic Cruchot spielt. Weil der Film so erfolgreich war, drehte er noch fünf weitere Filme über den Gendarmen.

Außerdem übernahm er auch die Rolle des Co-Stars in der Kriminalkomödie Fantomas, wo er dem Hauptdarsteller die Schau stahl. Aufgrund des Erfolges des Filmes wurden noch zwei Fortsetzungen gedreht. Des Weiteren spielte er auch in den folgenden Klassikern mit:

  • Louis, das Schlitzohr
  • Die große Sause
  • Die dummen Streiche der Reichen
  • Die Abenteuer des Rabbi Jacob
  • Oscar
  • Hasch mich, ich bin der Mörder
  • Balduin, der Ferienschreck
  • Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe

Brigitte Bardot

Möglicherweise ist Brigitte Bardot eine der bekanntesten französischen Schauspielerinnen. Sie wurde 1934 in Paris geboren und hat im Alter von 18 Jahren ihren ersten Film gedreht, “Le Trou Normand”. Darin spielt sie ein junges, kokettes Mädchen, das sich gerne auf eine Intrige einlässt. Daraufhin drehte sie ihren ersten weltweit beachteten Film “Und immer lockt das Weib”. Aufgrund ihrer Sinnlichkeit und selbstbestimmten Weiblichkeit schuf sie ein neues Frauenbild. Deshalb wurde sie schnell zum Superstar und war in den 1950er und 1960er Jahren die meistfotografierte Frau. Zudem war sie auch eine Stilikone ihrer Zeit. Sie spielte in folgenden Filmen mit:

  • Die Wahrheit
  • Die Verachtung
  • Viva Maria
  • Privatleben

Obendrein war sie auch als Sängerin tätig. Dabei arbeitete sie mit Serge Gainsbourg, der “Harley Davidson” für sie schrieb. Neben der Schauspielerei setzt sich Bardot auch sehr für den Tierschutz ein und ist auch politisch engagiert.

Gérard Depardieu

learn french with Gérard Depardieu

Obwohl die Anfänge seines Lebens weniger glorreich waren, schaffte Depardieu es, einer der berühmtesten französischen Schauspieler zu werden. Er wurde 1948 geboren und kam 1964 zum ersten Mal mit der Schauspielerei in Kontakt. Daraufhin machte er eine Ausbildung am École d’Art Dramatique von Jean-Laurent Cochet am Theâtre Edouard VII. Dann folgten Theaterrollen und kleine Auftritte im Film und Fernsehen. Aber erst in den 1970er Jahren schaffte er den Durchbruch mit dem Film “Die Ausgebufften”. Damit wurde er in den 1980er Jahren zum führenden Star Frankreichs. Dabei hat er in vielen Filmen mitgespielt:

  • Asterix und Obelix: Mission Kleopatra
  • Das Wunder von Marseille
  • Mein Vater der Held
  • Cyrano von Bergerac
  • Das schönste Mädchen der Welt
  • Kleine Wahre Lügen
  • Hamlet
  • Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger

Obwohl er als einer der bekanntesten französischen Schauspieler gilt, hat er seinem Heimatland den Rücken gekehrt. Weil ihm die Steuern in Frankreich zu hoch waren, ist er 2012 ausgewandert. Heute lebt er in Russland und hat sogar die russische Staatsbürgerschaft.

Laetitia Casta

Zwar hat die französische Schauspielerin ihre Karriere als Model begonnen, doch in den 1990er Jahren schaffte sie den Wandel zur Schauspielerin. Sie wurde 1978 in Pont-Audemer geboren und wurde mit 15 Jahren als Model entdeckt. Dabei wurde sie vor allem wegen ihres Titelbildes für die Zeitschrift “Elle” international bekannt. Neben Gérard Depardieu spielte sie dann in ihrem ersten Film mit, Asterix und Obelix gegen Cäsar. Inzwischen hat sie in vielen anderen Filmen mitgespielt:

  • Das blaue Fahrrad
  • Der Irrläufer
  • Lieb und Revolution
  • Gainsbourg – Der Mann, der die Frauen liebte
  • Das Haus der Geheimnisse
  • French Women – Was Frauen wirklich wollen
  • Die Frau aus dem Meer
  • Das Flirren am Horizont
  • Coma

Audrey Tautou

Audrey Tautou

Anders als andere französische Schauspieler hat Audrey Tautou einen Theaterkurs besucht, der ihr die Tür zur Filmwelt geöffnet hat. Sie wurde 1976 in Beaumont geboren und hat zunächst in Kurzfilmen und französischen Filmserien mitgespielt. Dann erlangte sie 1999 Bekanntheit durch den Film “Schöne Venus”. Allerdings gelang ihr internationaler Erfolg erst mit “Die fabelhafte Welt der Amélie”, in der sie die schüchterne Amélie verkörperte. Aber dadurch wurde sie zum weltweiten Star und spielte in zahlreichen Filmen mit:

  • Mathilde – Eine große Liebe
  • Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft
  • Wahnsinnig Verliebt
  • The Da Vinci Code – Sakrileg
  • Bezaubernde Lügen
  • Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Gaspard Ulliel

Ulliel wurde 1985 in der Nähe von Paris geboren und wusste schon früh, dass er Schauspieler werden wollte. Zwar waren seine Eltern darauf bedacht, dass er einen Schulabschluss macht, dennoch ließen sie ihn zwei Filme pro Jahr drehen. Damit hat er schon früh viel Erfahrung im Filmgeschäft gesammelt. Allerdings kam sein Durchbruch als internationaler Schauspieler erst mit “Mathilde – Eine große Liebe”. Worin er an der Seite von Audrey Tautou die männliche Hauptrolle übernahm. Leider starb er 2022 an den Folgen eines Skiunfalles. Trotz seines kurzen Lebens spielte er in vielen Filmen mit:

  • Paris, je t’aime
  • Hannibal Rising – Wie alles begann
  • Die Prinzessin von Montpensier
  • Die Kunst zu lieben
  • Einfach das Ende der Welt
  • Eva
  • Ein Volk und sein König
  • Coma
  • Mehr denn je

Der Erfolg der französischen Filmindustrie

Nachdem du nun einige der französischen Schauspieler und Schauspielerinnen kennengelernt hast, lass uns über die französische Filmindustrie sprechen. Mitunter fragst du dich, warum sie so erfolgreich ist. Zunächst liegt das daran, dass der Schutz und die Förderung der französischen Kultur und Sprache in Frankreich immer wichtig waren. Dabei werden die kulturellen Gebiete von der Politik beschützt. Zum Beispiel werden Ausstrahlungsquoten für Fernsehproduktionen festgelegt. Das heißt, es müssen 60% aller Produktionen europäisch sein und 40% Französisch. Außerdem ist die Begeisterung für das französische Kino und Film in Frankreich sehr groß. Denn zwischen 35% und 45% aller Kinobesuche in Frankreich schauen sich einen französischen Film an. Damit kann kein Land in Europa mithalten.

Zudem hat Frankreich ein Modell der Filmförderung, das vom Staat finanziert wird. Dabei ist das Filmförderungsinstitut Centre National Du Cinéma Et De L’image Animée (CNC) von großer Bedeutung. Da es unter der Leitung des Kultusministeriums steht, erkennt man, dass der Film als politisch wichtig angesehen wird. Ursprünglich wurde das CNC 1946 gegründet, um Frankreich vor der Flut von amerikanischen Filmen zu schützen. Doch das Filminstitut sorgt auch dafür, dass das französische Filmerbe geschützt wird. Aber auch heute noch setzt sich die Politik für die Filmindustrie ein. Denn in 2005 gelang es Frankreich, die UNESCO dazu zu bringen, Filme als kulturelle Ausdrucksformen anzuerkennen. Damit argumentieren sie gegen die USA, wo Filme als Handelsgüter angesehen werden.

Aber nicht nur wegen der Politik ist die französische Filmindustrie so erfolgreich. Denn die Franzosen lieben Filme. Während in Deutschland im Schnitt 1,58 Filme per Einwohner im Jahr angesehen werden, sind es in Frankreich 5,4. Also fast fünfmal so viel. Zudem wird das Kino in Frankreich als die “siebte Kunst” angesehen. Damit ist es genauso hoch angesehen wie Architektur, Malerei, Bildhauerei, Tanz, Musik und Dichtung.

Wie lernt man am besten Französisch?

Falls du jetzt Lust bekommen hast Französisch zu lernen, fragst du dich vielleicht, wie man es am besten lernt. Die beste Methode ist, einige Zeit in einem französischsprachigen Land zu verbringen. Allerdings ist das für viele von uns nicht möglich. Da die Aussprache ein wenig schwieriger ist, ist es wichtig, dass du die Sprache richtig hörst. Deshalb ist die zweitbeste Methode ein privater Sprachlehrer oder eine -lehrerin. Wenn du jetzt wissen willst, wo du einen Privatlehrer herbekommst, verraten wir’s dir. Auf der Sprachplattform italki kannst du dir deinen Französisch-Lehrer oder deine Lehrerin nämlich selbst aussuchen.

Außerdem bekommst du auch einen Französischkurs, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Da lernst du Französisch im Handumdrehen. Weil die meisten Sprachlehrer auf italki Muttersprachler sind, kannst du dir sicher sein, dass du es gleich richtig lernst. Zudem hast du auch gleich jemanden zum Üben. Denn das ist sehr wichtig, weil du nur so Selbstvertrauen aufbauen kannst. Worauf wartest du noch, finde noch heute deinen Französisch-Lehrer auf der Sprachplattform italki. Da wird das Französischlernen zum Kinderspiel.

Wenn du mehr über die Kultur Frankreichs lernen möchtest, dann lies unseren Artikel: Wie sieht die französische Flagge aus? Da lernst du auch etwas über die französische Geschichte.

 

Verwandte Artikel