Wichtige Feiertage in Indien
Hindi

Wichtige Feiertage in Indien

Indien ist nicht nur bekannt für seinen absoluten Exportschlager, das großartige Essen. Auch die Vielfalt des Landes mit atemberaubender Architektur und Landschaft machen es zu einem beliebten Reiseziel. Bist du dann auch noch zu einem der farbenfrohen Feste vor Ort, kannst du dich wirklich glücklich schätzen. Und Glück hast du tatsächlich. Schließlich gibt es fast jeden Tag irgendwo einen festlichen Anlass.

Lerne in diesem Artikel die vielen verschiedenen Feiertage in Indien kennen. Angefangen von einer Vielzahl religiöser Feste mit feierlichen Prozessionen bis hin zu gesetzlichen Feiertagen hat Indien einiges zu bieten.

Gesetzliche Feiertage in Indien

Die Zahl der gesetzlichen nationalen Feiertage ist in Indien tatsächlich sehr begrenzt. Während es in den eigenen Gemeinden ganz eigene gesetzliche Feiertage gibt, sind es auf Landesebene lediglich drei. Die Feste, für die Indien sonst weltweit so bekannt ist, haben hauptsächlich religiöse oder kulturelle Anlässe.

26. Januar – Tag der Republik

Der Tag der Republik ist einer von drei nationalen Feiertagen, die landesweit gesetzlich geregelt sind. Gefeiert wird immer am selben Tag, das Inkrafttreten der Verfassung. In den Hauptstädten der einzelnen Bundesstaaten werden zu diesem Anlass Militärparaden abgehalten. Aber auch kulturelle und musikalische Aufführungen sind Teil der Feierlichkeiten.

15. August — Indischer Unabhängigkeitstag

Der zweite gesetzliche Feiertag hat ebenso große historische Bedeutung. So wird in Indien jedes Jahr am 15. August die Unabhängigkeit von der britischen Kolonialherrschaft gefeiert. In der Hauptstadt Neu-Delhi wird der Anlass mit einer Fernsehansprache des Premierministers und Hissen der Nationalflagge begangen. Viele Regionen feiern den Tag aber auch mit traditionellen Wettkämpfen im Drachensteigenlassen.

02. Oktober – Geburtstag Mahatma Gandhi

Die Unabhängigkeit verdankt Indien dem politischen Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung Mahatma Gandhi. Der mehrfach für den Friedensnobelpreis nominierte Rechtsanwalt, Morallehrer und Pazifist ist für seine gewaltfreien Proteste gegen die koloniale Ausbeutung bekannt. An seinem Geburtstag, dem 02. Oktober, feiern deshalb die Menschen in Indien sein Gedenken.

Wichtige religiöse Feste in Indien

Im Vergleich zu anderen Ländern wie Deutschland hat Indien eine sehr große Anzahl religiöser Feiertage. Das liegt daran, dass in dem Land mit 1,38 Milliarden Einwohnern auch sehr viele Religionen und Religionsgemeinschaften vertreten sind. Die größte Gruppe sind die Hindus, die rund 80 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Aber auch Buddhisten, Sikhs und Christen sind in Indien vertreten. Eine weitere Religion mit großer Bedeutung ist der Islam. Viele dieser Religionsgemeinschaften beteiligen sich an ihren jeweiligen Feiertagsprozessionen. Das hat zur farbenfrohen Folge, dass sie häufig auch deutlich aufwendiger zelebriert werden als beispielsweise ein katholischer Feiertag hier. Die Vielzahl indischer Feiertage hat aber noch einen weiteren Grund. Beispielsweise im Hinduismus gibt es nicht nur einen, sondern zahlreiche Götter, die mit Festen gehuldigt werden.

Ein weiterer Unterschied zu den Feiertagen, wie wir sie aus vielen europäischen Ländern gewöhnt sind, ist der indische Kalender. So orientieren sich viele der Feste in Indien nicht am gregorianischen Kalender wie bei uns Deutschen. Das macht auch Sinn, handelt es sich dabei schließlich um eine ursprünglich katholische Entwicklung. Stattdessen werden sie anhand des hinduistischen Mondkalenders terminiert. Dieser Kalender hat keine national einheitlichen Daten, sondern wird von Region zu Region neu berechnet.

Was auf den ersten Blick etwas verwirrend für die einheitlichkeitsliebenden Deutschen erscheint, führt zu einem abwechslungsreichen Festtagskalender. Und diese Feiertage und Feste sind einen Blick wert, versprochen.

Ardh Kumbh Mela

Ardh Kumbh Mela

Das Fest Kumbha Mela kann lose mit „Fest des Kruges“ übersetzt werden. Dabei handelt es sich um eine heilige Hindu-Wallfahrt nach Haridwar. Dieser Ort hat für Hindus eine sehr große Bedeutung. Im Hinduismus spielt der Glaube an die Reinkarnation eine große Rolle. Zentral für gläubige Hindus ist es deshalb, irgendwann einen Ausweg aus der Spirale von Wiedergeburt zu erlangen. Eine Wallfahrt nach Haridwar, so der Glaube, kann genau dies bewirken. Ardh Kumbh Mela ist deshalb kein Feiertag in einem kirchlichen Sinn, wie du ihn hier finden würdest. Stattdessen ist bezeichnet der Name den Zeitpunkt, an dem Sonne, Mond und Jupiter in einer bestimmten Konstellation stehen.

Ganesh Chaturthi

Zu den wohl bekanntesten Feiertagen in Indien zählt Ganesh Chaturthi. An diesem Anlass wird der Elefantengott Ganesha an seinem Geburtstag zelebriert. Im Hinduismus wird er für Weisheit verehrt und soll Erfolg und Glück bringen. Dieses Fest wird sowohl im großen Rahmen mit Tänzen und Prozessionen gefeiert, als auch im privaten Raum. So stellen gläubige Hindus in ihren Häusern kleine und große Ganesha-Statuen auf. Die großen Statuen werden schließlich im Fluss versenkt, was den Höhepunkt der Feierlichkeiten begründet.

Hemis Festival

Eines der schönsten buddhistischen Feste ist das Hemis Festival, das in Ladakh im Hemis Kloster stattfindet. Mit Maskentänzen und musikalischer Begleitung wird zu Ehren von Guru Padmasambhava gefeiert. Er gilt als Begründer des Buddhismus in Tibet.

Diwali

Neben Ganesh Chaturthi ist Diwali einer der bedeutendsten Festtage im Hinduismus. Fünf Tage lang wird das Lichterfest gefeiert. Am dritten Tag, dem „Fest der Lichter“, zünden die Menschen zahlreiche Kerzen an. Damit ehren sie die hinduistische Göttin Lakshmi, die für Fruchtbarkeit, Liebe, Glück und Wohlstand steht. An diesem Feiertag werden auch Geschenke innerhalb der Familie und unter Freunden ausgetauscht.

Dussehra Fest

Auch das Dussehra Fest hat eine große religiöse Bedeutung in Indien. Im Rahmen eines zehntägigen Fests finden am letzten Tag überall im Land Feierlichkeiten statt. Dussehra ist dabei der übergreifende Name, er unterscheidet sich jedoch von Region zu Region. Beispielsweise in Assam und Bengalen wird das Fest als Durga Puja begangen, bei dem die Göttin Durga verehrt wird. Auch in Kolkata, Gujarat, Rajasthan und Südindien wird es gefeiert, dort unter dem Namen Navaratri.

Wichtige kulturelle Feste in Indien und den Regionen

Neben diesen religiösen indischen Feiertagen gibt es noch eine ganze Reihe an nicht minder eindrucksvollen kulturellen Feierlichkeiten. Je nach Region gibt es davon deutlich mehr als die hier Aufgezählten.

Pongal Fest  in Tamil Nadu

Nicht nur hinduistische Feierlichkeiten sind einen Besuch wert, sondern auch tamilische Feste. Beim viertägigen Pongal Fest, das am ehesten mit einem Erntedankfest verglichen werden kann, dreht sich alles um Speise und Trank. Das besondere Festessen wird aus einer Basis aus Reis, Milch und Zucker gekocht und dann gemeinsam verspeist. Es findet immer zu Beginn des tamilischen Monats Tai statt, was in unserem Kalender der Januarmitte entspricht.

Onam Fest

Auch das Onam Fest ist eine Art Erntedankfest, das im August in Tamil Nadu und Kerala begangen wird. Es ist besonders bekannt für die wunderschönen Pookalams, die farbenfrohen Blütenteppiche. Darüber hinaus werden sogenannte Kathakali Tänze, Schlangenbootrennen und Paraden abgehalten.

Holi

 

Holi

Neben dem Essen kommt aus Indien noch ein weiterer absoluter Exportschlager: das Holi-Fest. Mit diesem Fest der Farben wird in Nepal und Nordindien der Frühlingsbeginn eingeläutet. Vielleicht hast du die Feierlichkeiten dazu ausgerechnet hier in Deutschland schon mal gesehen. Was in Indien jedes Jahr bei einem farbenprächtigen Straßenfest gefeiert wird, hat auch hier viele Fans gefunden. Sowohl hier als auch in Indien bewerfen sich die Menschen gegenseitig mit bunten Farbpulverbeuteln.

Elefantenfest Thrissur Pooram

 

Wenn du an Indien denkst, denkst du bestimmt auch an Elefanten, oder? Für Freunde dieser ruhigen Vertreter lohnt sich ein Besuch des Thrissur Pooram. Beim Elefantenfest wird in Kerala mit einer prächtigen Prozession von Elefanten, Feuerwerk, Musik und Tanz gefeiert.

Hornbill Festival

Beim Hornbill Festival im Dezember handelt es sich um einen lokalen Feiertag in der Region Nagaland. Hier leben vor allem Stämme, die noch immer nach ihren traditionellen Bräuchen zusammenleben. Zu diesem Anlass feiern die Stämme gemeinsam mit Tänzen und Musik sowie Handwerksausstellungen.

Pushkar Mela

Bei diesem Fest handelt es sich nicht um einen Feiertag im klassischen Sinn. Stattdessen findet im Oktober oder November jeden Jahres ein großer Vieh- und Kamelmarkt in Pushkar (Rajasthan) statt. Dieser Markt wird zum Anlass genommen, mit vielen Einheimischen und Touristen bei Musik und Ausstellungen zu feiern. Ein besonderes Highlight sind die Kamelrennen.

Welche Feiertage stehen 2022 in Indien sonst noch an?

Neben dieser Vielzahl an indischen Feiertagen gibt es noch eine Reihe an anderen Terminen, die dir vielleicht bekannt vorkommen.

15. April: Karfreitag

02. Mai: Fest des Fastenbrechens

08. Mai: Muttertag

19. Juni: Vatertag

09. Juli: Islamisches Opferfest

29. Juli: Awal Muharram/Islamisches Neujahrsfest

Du siehst, Indien hat nicht nur landschaftlich und kulinarisch so einiges zu bieten. Auch der Festtagskalender kann sich sehen lassen. Selbstverständlich gibt es noch weit mehr Wissenswertes über Indien, das Land ist nicht umsonst eines der beliebtesten internationalen Reiseziele.

Die farbenfrohen Feste und Feiertage Indiens

Haben die Beschreibungen von Feierlichkeiten, Festessen und Elefantenprozessionen dich schon in Reiselaune versetzt? Solltest du also schon deinen nächsten Urlaub planen, informiere dich vorher über anstehende Feiertage. So kannst du garantiert unbezahlbare Eindrücke sammeln. Als wäre dieses Durcheinander an Feiertagen aber noch nicht genug, ist in Indien auch sprachlich so einiges los. Hättest du zum Beispiel gedacht, dass sich die Frage „Was ist die Amtssprache in Indien?“ gar nicht so einfach beantworten lässt? Damit du vor Ort, insbesondere in den abgelegenen Regionen, trotzdem gut zurechtkommst, möchtest du jetzt bestimmt direkt Hindi lernen. Auf italki hast du die Möglichkeit, dir dafür erfahrene Hindi-Lehrer zu suchen, die dich bei diesem Unterfangen unterstützen können.

 

Verwandte Artikel