Wie bedankt man sich auf Koreanisch?
Koreanisch

Wie bedankt man sich auf Koreanisch?

Beim Erlernen einer Fremdsprache ist eine der wichtigsten Redewendungen, die man zu Beginn lernen sollte, sich zu bedanken. Auch ist dies eines der nützlichsten Dinge, das man in jeder neuen Sprache, neben der Begrüßung, mindestens lernen kann.

In diesem Beitrag lernst du also, wie man auf Koreanisch “Danke“ sagt. Auch werden wir die Unterschiede der formellen und informellen Art Danke zu sagen, besprechen. Außerdem werden wir dir einige Tipps zum Bedanken in asiatischen Ländern geben. Wann sollte man Danke sagen und wann ist es nicht unbedingt nötig oder angebracht? Denn mir ist aufgefallen, dass es da einige Unterschiede mit westlichen Ländern gibt.

Des Weiteren erwähnen wir kurz, wie die Begrüßung auf Koreanisch funktioniert. Neben dem Danken ist die Begrüßung meiner Ansicht nach das zweitwichtigste. Deshalb lernst du hier auch auf Koreanisch „guten Tag“ zu sagen.

Danke sagen auf Koreanisch

Wie sagt man auf Koreanisch “Danke“? Normalerweise sagt man auf Koreanisch 감사합니다 (gam-sa-ham-ni-da), um sich zu bedanken. Dies wird vor allem im formellen, höflichen Sprachgebrauch verwendet. Deswegen sollte man es mit Erwachsenen verwenden, die man nicht kennt. Es kann aber auch für fremde Kinder und jüngere erwachsene Fremde verwendet werden. Wenn man nur eine Art lernt, Danke zu sagen, sollte man sich für diese entscheiden.

Was gibt es zu beachten beim Danken?

Bitte beachte, dass die Kultur in Korea auf Höflichkeit basiert, so ist es wichtig, diese Regeln zu beherzigen. Deshalb spielt der Bekanntheitsgrad und das respektive Alter, im Vergleich zu dir, immer eine Rolle. Der Respekt für ältere Personen ist sehr groß in Korea (wie allgemein in Asien).

Aus diesen Gründen gibt es verschiedene Arten, sich zu bedanken. Neben (gam-sa-ham-ni-da), ist 고맙습니다 (go-map-seum-ni-da) auch eine höfliche Art, sich zu bedanken. Es ist wie gam-sa-ham-ni-da für Fremde und in der Öffentlichkeit geeignet. Z. B. kann es aber auch mit Freunden verwendet werden, die dir einen Gefallen getan haben, um mehr Dankbarkeit auszudrücken. Wenn man sich speziell bedanken möchte, kann man auch vorne jeong-mal anhängen. Beispielsweise kann man sagen 정말 고마워요 (jeong-mal go-ma-weo-yo). Dieses bedeutet dann: Vielen lieben Dank oder ich bin sehr dankbar für deine Hilfe.

Neben dem Bekanntheitsgrad wird das Danken je nach Alter der angesprochenen Person unterschiedlich gemacht. Für Bekannte, die älter als man selbst sind, benutzt man das informelle aber höfliche: 고마워요 (go-ma-weo-yo). Entfernt man das Höflichkeitspartikel 요 (yo), wird daraus das informelle 고마워 (go-ma-weo). Achtung: Dieses sollte nur mit gleichaltrigen oder jüngeren guten Bekannten oder Familienmitgliedern verwendet werden! Auf keinen Fall darf es mit einem Fremden verwendet werden, auch wenn diese viel jünger sind (außer ganz kleine Kinder)!

Verschiedene Arten zum Danken

Und weil dies alles etwas verwirrend ist, hier noch einmal eine Übersicht nach Kategorien:

Normales Danken:

  • 감사합니다 (gam-sa-ham-ni-da)
  • 고맙습니다 (go-map-seum-ni-da)

Ausdruck von spezieller Dankbarkeit:

  • 고맙습니다 (go-map-seum-ni-da) (wenn mit Freunden verwendet)
  • 정말 고마워요 (jeong-mal go-ma-weo-yo) (Vielen Dank)

Danken mit Fremden (formell):

  • 감사합니다 (gam-sa-ham-ni-da)
  • 고맙습니다 (go-map-seum-ni-da)

Danken mit Bekannten (informell)

  • 고마워요 (go-ma-weo-yo) (älter als du, höflich)
  • 고마워 (go-ma-weo) (gleichaltrig oder jünger)

5 Arten, wie man auf ein Danke antwortet

5 Arten, wie man auf ein Danke antwortet

  1. 아니에요 (a-ni-ae-yo): Dies bedeutet so etwas wie „keine Ursache”. Wortwörtlich übersetzt heißt es: „Nein, es ist nichts“. Es ist in den meisten Situationen angebracht.
  2. Für ältere Respektspersonen und in formelleren Situationen verwendet man: 아닙니다 (ah-nip-nee-da).
  3. 별말씀을요 (byeol-mal-sseom-eol-yo) kann mit Fremden benutzt werden. Es bedeutet so viel wie, dass kein Dank notwendig ist. Auf Deutsch entspricht es: „keine Ursache“. Dies ist nicht für Autoritätspersonen oder Ältere geeignet, da es keine höflichere Form davon gibt!
  4. 괜찮아요 (gwen-chan-ah-yo) ist eine höfliche Form, austauschbar mit der 1) (a-ni-ae-yo). Es lässt sich mit „Passt schon“ oder „Es ist in Ordnung“ übersetzen.
  5. Eine noch formellere Version von der 4), wenn man mit einem Erwachsenen oder einer Autoritätsperson spricht, ist: 괜찮습니다 (gwen-chan-seup-nee-da).

Wie lehnt man etwas dankend ab?

Dann gibt es noch die Möglichkeit, etwas auf höfliche Weise dankend abzulehnen. Dafür sollte 아니요 괜찮습니다 (a-ni gwaen-chan-seum-ni-da) mit Fremden und 아니요 괜찮아요 (a-ni-yo gwaen-chan-a-yo) mit bekannten, aber älteren Personen verwendet werden. Für Gleichaltrige oder Jüngere, die man gut kennt (Freund oder Familienmitglied), gibt es dann 아니 괜찮아 (a-ni gwaen-chan-a). Dies darf allerdings nicht für Fremde oder Personen, die älter als du sind, verwendet werden! Denn dies wäre äußerst unhöflich!

Unterschiede zum Danken in westlichen Ländern

Ich habe beim Reisen festgestellt, dass man in Asien im Allgemeinen nicht so oft dankt, wie in Europa. Zum Beispiel wenn man das Essen erhält im Restaurant, bedankt sich praktisch keiner in Asien. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Dienstleistungen eher als eine Selbstverständlichkeit betrachtet werden. In einem Laden, z. B. einem Supermarkt, wenn man etwas gekauft hat, dankt auch praktisch niemand.

Beim Erhalt von Geschenken oder Gefälligkeiten sollte man sich aber auf jeden Fall bedanken. Ich finde immer, es kann keinesfalls schaden, zu viel zu danken und danke meistens. Selbst wenn dies für Asiaten komisch erscheinen mag, denke ich, ist man als Ausländer so auf der sicheren Seite. Trotzdem gibt es einige Unterschiede. Bei einer Einladung zum Essen beispielsweise kann man in folgender Weise seine Dankbarkeit ausdrücken.

Danken fürs Essen auf Koreanisch

So gibt es in Korea eine spezielle Floskel, wie man seinem Gastgeber danken kann, wenn man zum Essen eingeladen ist. Vor dem Essen kann man sagen: ‚jal meokkessumnida‘ (잘 먹겠습니다), was so viel bedeutet wie: „Ich werde gut essen“. Nach dem Essen sollte man sich fürs Essen mit der Phrase: 잘 먹었습니다 (jal meogeosseumnida), “ich habe gut gegessen“, bedanken.

Koreanische Begrüßung

Wie bereits erwähnt, ist neben dem Bedanken auch das Grüßen ganz wichtig beim Fremdsprachenerwerb. Auf Koreanisch grüßt man: 안녕하세요! An-nyeong-ha-se-yo! Auch hier sollte man im Zweifelsfall auf keinen Fall das „yo“ weglassen, um nicht unhöflich zu sein. Dies kann man nur bei guten Bekannten und jüngeren Personen tun. Bei diesen sagt man dann bloß: An-nyeong 안녕. Dies heißt übrigens auch: Auf Wiedersehen oder Tschüss. So, hiermit hast du nun die zwei wichtigsten Dinge auf Koreanisch gelernt. Übrigens kann man bei der koreanischen Begrüßung den Kopf beugen (zu einer leichten Verbeugung) oder die Hand schütteln.

Korea als Reisedestination

Koreanisch zu lernen liegt im Trend und viele Leute interessieren sich zunehmend für das Land Südkorea als Reiseziel. Mithilfe der hier gelernten Redewendungen findest du dich in Korea besser zurecht. Denn beim Reisen kann es vorkommen, dass man auf die Hilfe von anderen angewiesen ist. Sei es für Wegbeschreibungen, Tipps fürs Essen, Shoppen oder Ähnliches. Wenn du auf Koreanisch „guten Tag“ oder „Danke“ sagst, freuen sich die Einheimischen bestimmt umso mehr.

Online Koreanisch lernen

Falls du mehr Koreanisch lernen willst, gibt es zahlreiche Webseiten, die sich um diese Thematik drehen. Dies ist auch zunehmend der Fall, da Koreanisch immer wie beliebter wird. Dort findest du z.B. in Youtube-Videos bestimmt Tipps und Tricks, um dein Koreanisch zu verbessern. Wenn du lieber sprichst als zuhörst, kannst du auf der italki-Sprachlernplattform Sprachpartner aufspüren und dich mit ihnen über Korea und Koreanisch unterhalten. Wie kannst du dich nun bedanken, wenn sich ein Freund Zeit genommen hat, dir online beim Koreanisch lernen zu helfen? Mit: 고맙습니다 (go-map-seum-ni-da), genau.

Mit Filmen und Serien Koreanisch lernen

Mit Filmen und Serien Koreanisch lernen

Zusätzlich zum Lernen online lohnt es sich, koreanische Kinofilme, wie z.B. “Train to Busan“ anzuschauen. Koreanische Filme und TV-Serien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Übrigens gibt es auch eine koreanische Drama-TV-Serie mit dem Namen 고맙습니다 (go-map-seum-ni-da), Danke auf Koreanisch. Diese wurde sogar von Amnesty International ausgezeichnet, da sie eine HIV-Kranke thematisiert.

Viel Koreanisch zu hören, kann es dir erlauben, dein Hörverständnis schnell enorm zu verbessern. Dabei kannst du anfangs zur Unterstützung englische Untertitel verwenden. Ich empfehle dir aber, bald davon wegzukommen und koreanische Untertitel zu benutzen, falls du bereits Hangul lesen gelernt hast. Denn bei der Anwendung von koreanischen Untertiteln kannst du dein Lesen schnell verbessern.     

Fazit

Nun hast du gesehen, dass „guten Tag“ oder „Danke“ sagen auf Koreanisch eigentlich nicht schwierig ist. Die Aussprache ist relativ einfach. Was man jedoch unbedingt beachten sollte, sind die koreanischen Höflichkeitsregeln bezüglich Alter und Bekanntheitsgrad von Personen. Ob du nun mit Freunden oder Fremden sprichst, mit Gleichaltrigen oder mit älteren Respektspersonen, gibt es große Unterschiede. Jetzt weißt du aber, was du sagen musst, um nicht unhöflich zu sein. Aber trotzdem lernst du diese Höflichkeitsregeln am besten noch besser mit einem koreanischen Muttersprachler kennen.

Auf der Plattform italki kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen und gemeinsam Koreanisch lernen. Übrigens ist die Plattform auch der perfekte Ort, um koreanische Muttersprachler zu finden, die dir die koreanische Kultur näherbringen können.

Falls du eher in einem Stadium bist, wo du professionelle Hilfe benötigst, kannst du auf italki auch einen Koreanisch-Lehrer suchen. Du hast dort Einsicht in die verschiedenen Profile und kannst genau die Person finden, die zu dir passt.

Diese Lehrkraft hilft dir dabei, hinzu zu einfachen Redewendungen, die du jetzt bereits kennst, deine Fähigkeiten weiter zu vertiefen. Sie kann dich näher mit der koreanischen Kultur und Höflichkeitsregeln vertraut machen. Außerdem kann dir die Person Hilfe für komplexere Aspekte der Sprache, wie z. B. Grammatik, bieten. So wirst du ganz schnell und auf zufriedenstellende Weise dein Koreanisch verbessern können.   

Vielleicht hast du sogar jemand Spezielles in deinem Korea-Urlaub oder beim Koreanisch Lernen online kennengelernt? In diesem Fall möchtest du bestimmt wissen: Wie sagt man, ich liebe dich auf Koreanisch? Dies wird in einem unserer weiteren Blog-Artikel thematisiert. Damit kannst du deine zwei heute gelernten koreanischen Redewendungen um eine weitere erweitern.

 

Verwandte Artikel