Wie beginnt man Portugiesisch zu lernen?
Portugiesisch

Wie beginnt man Portugiesisch zu lernen?

Wie beginnt man Portugiesisch zu lernen?

Portugiesisch ist eine wohlklingende, melodische Sprache. Deshalb verlieben sich auch viele Menschen in sie. Aber wie stellt man es an, wenn man Portugiesisch lernen möchte? Ist es am besten, sich in einen Sprachkurs einzuschreiben oder soll man es einfach aus einem Buch lernen? Wenn auch du eine Antwort auf diese Fragen haben möchtest, dann lies weiter.

Denn in diesem Artikel werden wir erklären, wie sich Portugiesisch für Anfänger einfach lernen lässt. Zudem besprechen wir auch, ob brasilianisch Portugiesisch für Anfänger auch geeignet ist.

Grundlegendes zum Portugiesischen für Anfänger

Bevor du beginnst, eine Sprache zu lernen, solltest du einige Grundlagen über sie kennen. Denn nur dann kannst du die richtige Entscheidung darüber treffen, wie du anfangen sollst, die Sprache zu lernen. Zunächst solltest du wissen, dass Portugiesisch zur romanischen Sprachfamilie gehört. Das heißt, sie ist eng mit Französisch, Spanisch und Italienisch verwandt. Dementsprechend hat sie sich vom Lateinischen entwickelt. Falls du also schon eine romanische Sprache beherrschst, wirst du das Erlernen von Portugiesisch einfacher finden.

Zwar ist das nicht vielen Menschen bekannt, aber Portugiesisch zählt zu den heutigen Weltsprachen. Denn ungefähr 270 Millionen Menschen sprechen Portugiesisch weltweit. Nach Spanisch ist es auch die am meisten gesprochene europäische Sprache. Zudem spricht man auch in anderen Ländern Portugiesisch, denn Portugal war einst eine große Kolonialmacht. Darunter ist Brasilien wohl am bekanntesten. Wir werden das brasilianische Portugiesisch später genauer besprechen. Aber auch in Spanien, Luxemburg, Paraguay, Argentinien, Angola und Mosambik gibt es Portugiesisch-Sprecher. Darüber hinaus ist Portugiesisch eine Amtssprache in den folgenden Ländern:

  • Portugal
  • Angola
  • Äquatorialguinea
  • Guinea-Bissau
  • Kap Verde
  • Mosambik
  • São Tomé und Príncipe
  • Brasilien
  • Macau (gehört zum Territorium von China)
  • Osttimor
  • EU

Weil Portugiesisch eine romanische Sprache ist, verwendet sie auch das lateinische Alphabet. Das sind gute Nachrichten für deutsche Muttersprachler, denn man kennt die Buchstaben schon. Zudem gibt es im Portugiesischen nur 23 Buchstaben, denn “k”, “w” und “y” gibt es nicht. Zwar wurden diese Buchstaben 2009 offiziell im portugiesischen ABC aufgenommen, aber sie werden nur in Fremdwörtern und Abkürzungen gebraucht. Allerdings gibt es auch noch einige Akzente, die die Aussprache der Vokale verändern. Wenn du Französisch sprichst, dann kennst du dich damit auch schon aus. Obwohl die Akzente auf den ersten Blick etwas kompliziert aussehen, musst du dir keine Sorgen machen. Denn du wirst ihre Anwendung sehr schnell verstehen.

Portugiesische Aussprache der Vokale

portugiesisch lernen

Nachdem du jetzt mehr über die portugiesische Sprache generell weißt, lass uns einen Blick auf die Aussprache werfen. Denn dort fangen die meisten Schüler an. Weil dasselbe ABC wie im Deutschen verwendet wird, werden auch die meisten Buchstaben gleich wie im Deutschen ausgesprochen. Das macht Portugiesisch für Anfänger gleich etwas einfacher. Allerdings gibt es auch Unterschiede. Zum Beispiel verändern die Akzente die Aussprache der Vokale, die ohne diese meistens wie im Deutschen ausgesprochen werden. Genauso wie die Umlaute im Deutschen. Deshalb ist es wichtig, dass du dir die Akzente gut merkst. Ein weiterer Unterschied zum Merken ist, dass Vokale vor “m” oder “n” sehr oft offener bzw. nasal ausgesprochen werden.

Neben der Veränderung der Aussprache haben die Akzente noch weitere Funktionen. Beispielsweise können sie helfen, Wörter, die gleich geschrieben werden, voneinander zu unterscheiden. Zudem zeigen sie auch an, welche Silbe zu betonen ist. Wenn mehrere Vokale aufeinanderfolgen, dann helfen Akzente bei der Aussprache der Vokalgruppe. Zum Beispiel wird “cão” (zu Deutsch Hund) “kao” ausgesprochen. Dabei signalisiert der Akzent, dass die beiden Vokale separat gesprochen werden müssen. Schließlich gibt ein Akzent auch an, wenn zwei Vokale kontraktiert wurden. Am besten lernt man die Akzente beim Vokabelnlernen einfach mit.

Portugiesische Aussprache der Konsonanten

Ebenso wie die Vokale werden auch die Konsonanten im Portugiesischen meistens wie im Deutschen ausgesprochen. Allerdings verändert sich die Aussprache einiger Buchstaben in bestimmten Situationen. Damit es dir leichter fällt, dir diese zu merken, haben wir sie in einer Tabelle zusammengefasst.

Konsonant Aussprache Beispiel
c wie k wenn vor a, o und u wie s wenn vor e und i wie sch wenn vor h café – Kaffee centro – Zentrum chocolate – Schokolade
d wie d vor a, o und u wie dsch wenn vor e oder i nada – nichts dia – Tag
g wie g vor a, o und u wie sch vor e und i algo – etwas passageiro – Fahrgast
h stumm homem – Mann
j wie weiches sch hoje – heute
l wie l wenn innerhalb eines Wortes wie u wenn am Wortende oder hinter a, e und i wie weiches j wenn vor h ali – dort Brasil – Brasilien bilhete – Ticket
n wie nj wenn vor h ansonsten wie n senhora – Frau nove – neun
qu wie k vor e und i sonst wie kw aqui – hier quatro – vier
r gerolltes r am Wortanfang und -ende wie ein gehauchtes h praia – Strand rua – Straße
s wie stimmloses s am Wortende und vor b, d, g, m, n und r wie sch vor c, f, p und t asma – Asthma   festa – Fest
t wie tsch vor e und i ansonsten wie t noite – Nacht trinta – dreißig
v wie w vinho – Wein
x wie sch abacaxi – Ananas
z stimmhaftes s vor Vokal und am Wortanfang stimmloses s am Wortende zero – null dez – zehn

Zwar sieht das auf den ersten Blick etwas kompliziert aus, aber keine Sorge, das lernst du schnell.

Portugiesische Grammatik

Portugiesisch sprechen

Anders als im Deutschen gibt es im Portugiesischen nur zwei Geschlechter, denn das Neutrum fällt weg. Das heißt, es gibt nur männlich und weiblich. Dementsprechend gibt es auch nur zwei Artikel. Zudem gibt es in der portugiesischen Sprache auch keine Fälle wie im Deutschen. Das sind gute Nachrichten, denn das macht die Sache etwas einfacher.

Genauso wie auch bei anderen romanischen Sprachen kann man in der portugiesischen Sprache Personalpronomen weglassen. Denn die VerbindungVerbendung zeigt die Person an. Also statt “eu estou em casa” (ich bin zu Hause), sagt man “estou em casa” (bin zu Hause). Obwohl das für Anfänger zuerst etwas verwirrend sein kann, wirst du den Dreh schnell heraus haben. Übrigens hat das Portugiesische auch eine Höflichkeitsform, genau wie im Deutschen. Weil du das schon kennst, wird dir das aber keine Probleme bereiten.

Wenn es zu der Verbkonjugation kommt, ist das Portugiesische einfacher als das Deutsche, denn es gibt nur wenige unregelmäßige Verben. Das heißt, die meisten Verben sind regelmäßig und ihre Konjugation kann man sich schnell merken. Dabei werden die regelmäßigen Verben in drei Gruppen eingeteilt, die jeweils an ihrer Endung erkannt werden können. Allerdings hat das Portugiesische eine Eigenheit, die es mit dem Spanischen gemein hat. Denn es gibt zwei Varianten des Verbs “sein”. Aber weil es genaue Regeln gibt, wann man welche Variante benutzt, wirst du das schnell lernen.

Brasilianisches Portugiesisch 

Nachdem wir jetzt mehr über die portugiesische Sprache wissen, lass uns über brasilianisch Portugiesisch sprechen. Zwar ist diese Variante sehr ähnlich wie das europäische Portugiesisch, aber es gibt Unterschiede. Allerdings sind diese nicht sehr groß. Mann kann es mit dem Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch vergleichen. Wenn Portugiesen und Brasilianer miteinander sprechen, können sie sich leicht verstehen.

Dabei liegen die Unterschiede hauptsächlich in der Aussprache. Grundsätzlich ist das brasilianische Portugiesisch für Anfänger einfacher zu verstehen. Denn das europäische Portugiesisch klingt, als ob der Sprecher nuschelt. Hingegen ist die brasilianische Variante viel melodischer und angenehmer. Allerdings heißt das nicht, dass es besser ist, das brasilianische Portugiesisch zu lernen. Denn das hängt davon ab, warum du die Sprache lernen möchtest und mit wem du kommunizieren willst.

Portugiesisch lernen leicht gemacht.

Wenn du jetzt diese Sprache lernen möchtest, fragst du dich vielleicht, wie Portugiesisch für Anfänger am einfachsten zu lernen ist. Zwar ist es möglich, sich diese Sprache selbst beizubringen, aber es kann schwierig werden. Denn man braucht eine gute Motivation und Disziplin. Deshalb empfehlen wir es mit einem privaten Sprachlehrer zu lernen. Da bekommst du einen Kurs, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Weil die Aussprache aufgrund der vielen Akzente für deutsche Muttersprachler schwierig sein kann, ist ein Sprachlehrer sehr hilfreich. Denn dieser oder diese kann dafür sorgen, dass du es gleich von Anfang an richtig lernst. Und das ist wichtig, weil es sehr schwer ist, angelernte Fehler später zu korrigieren.

Darüber hinaus kannst du mit einem privaten Sprachlehrer nach deinem Tempo lernen. Das wird dir dabei helfen, schnell Fortschritte zu machen. Obendrein hast du auch gleich jemanden zum Üben, was dir beim autodidaktischen Lernen fehlt. Und es ist sehr wichtig, dass du das Sprechen übst, damit du dein Selbstvertrauen aufbauen kannst. Denn Selbstvertrauen ist eines der wichtigsten Dinge, wenn man eine neue Sprache lernt.

Aber wo findet man einen privaten Sprachlehrer? Auf der Sprachplattform italki. Dort kannst du dir deinen Portugiesisch-Lehrer selbst aussuchen. Überdies sind die meisten Sprachlehrer auf italki Muttersprachler. Das heißt, dass du dir sicher sein kannst, dass du alles richtig lernst. Warte also nicht länger, finde noch heute deinen Portugiesisch-Lehrer auf italki und lerne Portugiesisch im Handumdrehen.

Falls du mehr über Portugiesisch wissen möchtest, lies unseren Artikel darüber, wie man in Portugal lebt.

 

Verwandte Artikel