Wie konjugiert man spanische Verben?
Spanisch

Wie konjugiert man spanische Verben?

Spanisch ist eine faszinierende Sprache. Denn sie klingt nicht nur schön und melodisch, sondern ist auch eine der am meisten gesprochenen Sprachen der Welt. Wenn du bedenkst, dass über 400 Millionen Menschen weltweit Spanisch sprechen können, ist es gut Spanischkenntnisse zu haben. Immerhin sehen Spanischkenntnisse immer gut auf deinem Lebenslauf aus. Aber sie können dir auch im Urlaub zur Hilfe kommen. Falls du dir überlegst Spanisch zu lernen, interessiert es dich sicher mehr über die spanische Grammatik zu erfahren. Beispielsweise, wie die spanische Konjugation aussieht.  

In diesem Artikel erfährst du, wie man spanische Verben konjugiert. 

Grundlagen zur spanischen Konjugation der Verben

Verbkonjugationen sind ein wichtiger Teil der Grammatik. Wenn du diese erstmal beherrscht, bist du guten Spanischkenntnissen schon einen Schritt näher. Genauso wie auch im Deutschen gibt es regelmäßige und unregelmäßige Verben. Bevor wir aber einen Blick auf die Konjugation werfen, müssen wir zuerst über Personalpronomen sprechen. Denn über die musst du auch Bescheid wissen, wenn du spanische Verben richtig konjugieren möchtest. Personalpronomen werden im Spanischen ähnlich wie im Deutschen verwendet. Allerdings gibt es einen Unterschied. Denn im Spanischen muss man das Personalpronomen nicht immer verwenden. Oft wird es nicht verwendet, weil es nur gebraucht wird, um das Gesagte hervorzuheben. 

Falls du dich jetzt fragst, warum die Pronomen nicht gebraucht werden. Das liegt daran, dass man es von der Verbendung und/oder dem Kontext herauslesen kann. Wenn also ein Deutscher sagt “ich gehe”, sagt ein Spanier nur “ando” und nicht “yo ando”. Weil die Endung -o schon das Subjekt anzeigt, kann man das “yo” weglassen. Ein weiterer Unterschied zwischen dem Deutschen und Spanischen ist, dass es in der Mehrzahl zwei Formen gibt. Also eine weibliche und eine männliche. Wenn eine Gruppe nur aus Frauen besteht, verwendet man die weibliche Form. Aber sobald ein Mann in der Gruppe ist, muss man die männliche Form verwenden. Genauso wie auch im Französischen. Hier also die Personalpronomen in Spanisch.

Spanisch Deutsch
yo ich
du
el er
ella sie
usted Sie (Höflichkeitsform)
nostros wir (wenn mindestens ein Mann in der Gruppe ist)
nostras wir (eine Gruppe von Frauen)
vostros ihr (wenn mindestens ein Mann in der Gruppe ist)
vostras ihr (eine Gruppe von Frauen)
ellos sie (wenn mindestens ein Mann in der Gruppe ist)
ellas sie (eine Gruppe von Frauen)
ustedes Sie (Höflichkeitsform)

Regelmäßig spanische Verben

Regelmäßig spanische Verben

Genauso wie im Französische und Deutschen gibt es auch im Spanischen regelmäßige Verben. Dabei gibt es drei regelmäßige Verbgruppen, die sich durch die unterschiedliche Endung auszeichnen. Die Verben haben die Endungen -ar, -er und ir. Dabei hat jede Verbgruppe ihre eigene Konjugation, wobei die Endung der Grundform durch die Verbendung ersetzt wird. Aber keine Sorge, das klingt komplizierter, als es ist. 

Verben mit -ar Endung

Lass uns mit den Verben, die mit der Endung -ar beginnen, anfangen. Zum Beispiel nehmen wir das Verb “amar” (zu Deutsch lieben), dessen Verbstamm “am” ist.  

Pronomen Spanisch Deutsch
yo amo ich liebe
amas du liebst
el/ella/usted ama er/sie/es liebt (auch Höflichkeitsform Sie im Singular)
nostros/nostras amamos wir lieben
vostros/vostras amáis ihr liebt
ellos/ellas/ustedes aman sie lieben (auch Höflichkeitsform Sie im Plural)

Verben mit -er Endung

Obwohl die Verben, die auf -er enden, ihre eigenen Verbformen haben, sind diese sehr ähnlich zu den Formen der -ar Endung. Denn es wird einfach das “a” mit einem “e” ersetzt. Als Beispiel für diese Verbgruppe nehmen wir das Verb “apprender” (zu Deutsch lernen), dessen Wortstamm “aprend” ist.

Pronomen Spanisch Deutsch
yo aprendo ich lerne
aprendes du lernst
el/ella/usted aprende er/sie/es/Sie lernt (auch Höflichkeitsform Sie im Singular)
nostros/nostras aprendemos wir lernen
vostros/vostras aprendéis ihr lernt
ellos/ellas/ustedes aprenden sie/Sie lernen (auch Höflichkeitsform Sie im Plural)

Verben mit -ir Endung

Schließlich kommen wir zu der Verbgruppe mit der -ir Endung. Obwohl es wieder Unterschiede gibt, gibt es auch Ähnlichkeiten zu den anderen zwei Endungen. Dementsprechend wirst du auch diese Endungen schnell lernen. Als Beispiel für diese Verbgruppe nehmen wir das Verb “vivir” (zu Deutsch leben), dessen Verbstamm “viv” ist. 

Pronomen Spanisch Deutsch
yo vivo ich lebe
vives du lebst
el/ella/usted vive er/sie/es/Sie lebt (auch Höflichkeitsform Sie im Singular)
nostros/nostras vivimos wir leben
vostros/vostras vivís ihr lebt
ellos/ellas/ustedes viven sie/Sie leben (auch Höflichkeitsform Sie im Plural)

Unregelmäßige spanische Verben

Nachdem wir die regelmäßigen Verben besprochen haben, müssen wir über die unregelmäßigen sprechen. Denn wie auch in anderen Sprachen gibt es auch in der spanischen Konjugation unregelmäßige Verben. Leider hast du bei diesen keine andere Wahl, als dir einfach zu merken, wie diese unregelmäßigen spanischen Verben konjugiert werden. Aber das gehört halt dazu, wenn man eine neue Sprache lernt. Und mit etwas Geduld und viel Übung wirst du dir diese schnell einprägen. Weil es zu viele unregelmäßige Verben gibt, können wir diese nicht alle aufzeigen. Deshalb konzentrieren wir uns auf die sechs meistbenutzten unregelmäßigen Verben. 

Spanisch Deutsch
haber haben
ir gehen
decir sagen
saber wissen
dar geben
ser sein

Im Folgenden werden wir dir zeigen, wie man diese unregelmäßigen Verben konjugiert.

Pronomen haber ir decir saber dar ser
yo he voy digo doy soy
has vas dices sabes das eres
el/ella/usted ha/hay va dice sabe da es
nostros/nostras hemos vamos decimos sabemos damos somos
vostros/vostras habéis vais decís sabéis dais sois
ellos/ellas/ustedes han van dicen saben dan son

Möglicherweise ist dir etwas aufgefallen. Obwohl diese Verben unregelmäßig sind, kann man doch Ähnlichkeiten mit den regelmäßigen Endungen erkennen. 

Konjugation in der Vergangenheit

Genauso wie in der Gegenwart, so werden auch in der Vergangenheit die Verben konjugiert. Dabei unterscheidet man wieder zwischen den regelmäßigen und unregelmäßigen Verben. Wie auch im Deutschen gibt es im Spanischen mehrere Vergangenheitsformen. Allerdings werden wir hier nur die zwei meistgenutzten Formen besprechen. Zum einen das Pretérito perfecto oder Perfekt. Das wird verwendet, wenn eine Handlung abgeschlossen ist, aber in einem Zeitraum stattfand, der noch zur Gegenwart gehört. Zudem wird diese Zeitform verwendet, wenn eine Handlung abgeschlossen ist, aber noch Einfluss auf die Gegenwart hat. 

Zum anderen erklären wir dir auch das  Pretérito indefinido oder Präteritum. Das wird verwendet, wenn eine abgeschlossene Handlung keinen Einfluss auf die Gegenwart hat. In der folgenden Tabelle kannst du sehen, wie diese Zeitformen in den regelmäßigen Verben gebildet werden. Zunächst das Pretérito perfecto.

-ar Endung – Beispiel amar -er Endung – Beispiel aprender -ir Endung – Beispiel vivir
he amado – ich habe geliebt yo he aprendido – ich habe gelernt he vivido – ich habe gelebt
has amado – du hast geliebt has aprendido – du hast gelernt has vivido – du hast gelebt
ha amado – er/sie/Sie hat geliebt ha aprendido – er/sie/Sie hat gelernt ha vivido – er/sie/Sie hat gelebt
hemos amado – wir haben geliebt hemos aprendido – wir haben gelernt hemos vivido – wir haben gelebt
habéis amado – ihr habt geliebt habéis aprendido – ihr habt gelernt habéis vivido – ihr habt gelebt
han amado –  sie/Sie haben geliebt han aprendido –  sie/Sie haben gelernt han vivido –  sie/Sie haben gelebt

Und jetzt zum Pretérito indefinido.

-ar Endung – Beispiel amar -er Endung – Beispiel aprender -ir Endung – Beispiel vivir
amé – ich liebteamaste – du liebtestamó – er/sie liebteamamos – wir liebtenamasteis – ihr liebtet amaron – sie/Sie liebten aprendí – ich lernteaprendiste – du lerntestaprend – er/sie lernteaprendimos – wir lerntenaprendisteis – ihr lerntetaprendieron – sie/Sie lernten viví – ich lebteviviste – du lebtestviv – er/sie lebtevivimos – wir lebtenvivisteis – ihr lebtetvivieron – sie/Sie lebten

Wie einfach ist es, Spanisch zu lernen?

Wie einfach ist es, Spanisch zu lernen?

Falls du Lust bekommen hast, Spanisch zu lernen, fragst du dich sicher, wie einfach es ist, Spanisch zu lernen. Weil Spanisch, wie auch Deutsch, vom Indogermanischen abstammt, gibt es Ähnlichkeiten in der sprachlichen Struktur und Wortschatz. Allerdings haben sich die beiden Sprachen in verschiedene Richtungen entwickelt. Denn Spanisch gehört zu den romanischen Sprachen, während Deutsch zu den germanischen Sprachen zählt. Dem ungeachtet, wird es für dich aber leichter sein Spanisch zu lernen als zum Beispiel Japanisch. 

Falls du schon Französisch oder Italienisch sprichst, dann wirst du es viel einfacher finden Spanisch zu lernen. Weil du damit nicht nur die Grammatik leichter verstehen wirst, sondern auch viele Wörter schon kennst. Wir haben das ja auch mit der spanischen Konjugation gesehen. In jedem Fall kann sich das Spanisch lernen für dich nur lohnen.

Übrigens lernt man Spanisch am besten mit einem Sprachlehrer. Auf der Sprachplattform italki kannst du dir deinen Sprachlehrer oder Lehrerin selbst aussuchen. Darüber hinaus bekommst du einen Spanischkurs, der auf dich abgestimmt ist. Damit wird das Spanisch lernen zum reinen Kinderspiel. Worauf wartest du? Finde jetzt gleich deinen Spanisch Lehrer. Außerdem sind die Lehrer und Lehrerinnen auf italki sehr oft Muttersprachler. Das heißt, du könntest einen Spanier als Lehrer bekommen, der dir auch die spanische Kultur beibringen kann. Falls du mehr über Spanien erfahren möchtest, lies doch unseren Artikel über spanisches Essen.  

 

Verwandte Artikel