Wie werden Adjektive im Spanischen verwendet?
Spanisch

Wie werden Adjektive im Spanischen verwendet?

Adjektive sind der Teil einer Sprache, der sie zum Leben erweckt. Denn die Verwendung von diesen beschreibenden Wörtern ermöglicht es jedem Text, Bilder in deinem Kopf zu produzieren. Zwar ist ein Satz auch ohne Adjektive verständlich, aber diese kleinen Wörter machen alles interessanter. Zum Beispiel wäre dein Lieblingsbuch nur halb so gut ohne Adjektive. Deshalb ist es super wichtig, dass man Eigenschaftswörter richtig verwendet, wenn man Spanisch lernt.

Deshalb werden wir dir in diesem Artikel alles erklären, was du über spanische Adjektive wissen musst. Außerdem geben wir dir auch eine Liste spanischer Adjektive, die du kennen solltest.

 

Grundlegendes über Adjektive im Spanischen

Genauso wie im Deutschen werden Adjektive auch im Spanischen zur Beschreibung von anderen Wörtern, meistens Hauptwörtern, verwendet. Allerdings werden sie im Spanischen hinter das Hauptwort gestellt. Also während wir im Deutschen sagen würden “großes Haus”, sagt man im Spanischen “casa grande”. Aber daran gewöhnt man sich schnell. Allerdings gibt es dazu einige Ausnahmen. Zum Beispiel werden Adjektive vor das Hauptwort gestellt, wenn man die Eigenschaft hervorheben möchte.

Obendrein gibt es Eigenschaftswörter, die man vor oder hinter das Substantiv stellen kann. Dabei verändert sich die Bedeutung. Zum Beispiel bedeutet “mi antigua casa” “mein ehemaliges Haus”, aber “una casa antigua” bedeutet “ein altes Haus”. Also bedeutet “antigua” entweder “alt” oder “ehemalig”, je nachdem, ob es vor oder nach dem Hauptwort steht. Aber keine Sorge, du wirst schnell ein Gefühl dafür bekommen.

Überdies muss man die Eigenschaftswörter auch dem Geschlecht und der Zahl des Substantivs anpassen, ähnlich wie im Deutschen. Zum Beispiel sagt man “eine weiße Bluse”, aber “ein weißer Hund”. Im Spanischen sagt man “la camisa blanca” und “el perro blanco”. Weil du das ja schon vom Deutschen gewöhnt bist, wirst du das schnell lernen. Allerdings gibt es Ausnahmen, bei denen die Form gleich bleibt, egal, um welches Geschlecht es sich handelt. Aber darüber sprechen wir später noch mehr.

Zudem gibt es eine weitere Besonderheit im Spanischen. Denn wenn man zwei oder mehr Menschen beschreiben möchte, die unterschiedliche Geschlechter haben, muss man die männliche Form verwenden. Also wenn man sagen möchte “Heinz, Julia und Maria sind sympathisch” dann sagt man “Heinz, Julia y Maria son simpáticos”. Obwohl zwei der Personen weiblich sind, wird trotzdem die männliche Form benutzt.

Ebenso wie im Französischen oder Italienischen werden im Spanischen die Adjektive je nach Endungen eingeteilt. Im Folgenden werden wir näher auf die verschiedenen Kategorien eingehen.

 

Adjektive mit der Endung -o

 

Adjektive mit der Endung -o

Zunächst schauen wir uns die größte Gruppe an, nämlich die Adjektive, die in der maskulinen Form auf -o enden. Dabei wird die weibliche Form im Singular bei allen Adjektiven in dieser Gruppe gleich gebildet. Indem man das -o mit einem -a ersetzt. Im Plural wird dann bei beiden Geschlechtern ein -s angehängt. Also sieht das dann so aus, wenn wir das Beispiel “blanco” (zu Deutsch weiß) hernehmen:

 

Singular männlich Plural männlich Singular weiblich Plural weiblich
blanco blancos blanca blancas

Weil es sich bei dieser Gruppe um die größte handelt, wirst du schnell lernen, viele Adjektive richtig zu verwenden.

 

Adjektive mit anderen Endungen

Allerdings gibt es auch Adjektive im Spanischen, die andere Endungen haben. Aber zum Glück gibt es auch bei denen eine Regel, der man folgen kann. Denn, Adjektiven, die auf -or, -ol, -ón, -án, -ín und -és enden, werden alle gleich behandelt. In der weiblichen Form wird ein -a angehängt und im Plural ein -as bzw. -es.

 

  -or -ol -ón
Singular männlich trabajador español cabezón
Plural männlich trabajadores españoles cabezones
Singular weiblich trabajadora española cabezona
Plural weiblich trabajadoras españolas cabezonas
Deutsch fleißig spanisch dickköpfig

 

  -án ín -és
Singular männlich alemán parlachín portugués
Plural männlich alemanes parlachines portugueses
Singular weiblich alemana parlachina portuguesa
Plural weiblich alemanas parlachinas porrtuguesas
Deutsch deutsch gesprächig portugiesisch

Mitunter ist dir aufgefallen, dass der Akzent in der weiblichen und den Pluralformen wegfällt. Das heißt, dass sich die Betonung ändert.

Allerdings gibt es auch Adjektive, die sich nur im Plural ändern, nicht aber den Geschlechtern anpassen. Zum Beispiel jene Adjektive, die mit einem Konsonanten enden. Bei denen wird im Plural einfach ein -es angehängt. Übrigens wird der Konsonant z dabei in ein c umgewandelt. Zum Beispiel das Wort “feliz” (glücklich) wird im Plural zu “felices”. Zudem gibt es auch noch Adjektive, die auf Vokale (außer -o) enden. Bei denen sind die männliche und weibliche Singularform gleich. Im Plural wird ein -s angehängt.

 

Liste von wichtigen Adjektiven

Weil es wichtig ist, dass du Adjektive verwendest, haben wir eine spanische Adjektive-Liste für dich zusammengestellt. Denn die wird dir helfen, schnell viele Adjektive zu beherrschen.

 

Adjektiv Singular/Plural männlich Singular/Plural weiblich Deutsch
bueno bueno/buenos buena/buenas gut
malo malo/malos mala/malas schlecht
grande grande/grandes grande/grandes groß
pequeño pequeño/pequeños pequeña/pequeñas klein
guapo guapo/guapos guapa/guapas schön/hübsch
feo feo/feos fea/feas hässlich
feliz feliz/felices feliz/felices glücklich
triste triste/tristes triste/tristes traurig
caro caro/caros cara/caras teuer
barato barato/baratos barata/baratas billig
fácil fácil/fáciles fácil/fáciles einfach
difíicil difíicil/difíiciles difíicil/difíiciles schwierig
corto corto/cortos corta/cortas kurz
largo largo/largos larga/largas lang
pobre pobre/pobres pobre/pobres arm
rico rico/ricos rica/ricas reich

Wenn du diese Adjektive einmal beherrschst, kannst du schnell wunderschöne Sätze bilden. Und du wirst sie schnell lernen.

 

Adjektive mit Verben

Genauso wie im Deutschen kann man spanische Adjektive auch mit Verben verwenden. Während wir im Deutschen dazu das Verb “sein” verwenden. Also zum Beispiel “sie ist schlau” oder “die Hose ist rot”. Hingegen werden im Spanischen entweder “ser” oder “estar” verwendet. Obwohl beide Verben mit “sein” übersetzt werden, haben sie eine unterschiedliche Bedeutung. Dementsprechend ändert sich auch die Bedeutung des Adjektivs, je nachdem welches Verb verwendet wird. Damit du die zwei Verben verwenden kannst, musst du wissen, wie sie konjugiert werden.

 

Pronomen ser estar
ich yo soy yo estoy
du tú eres tú estás
er/sie/es él/ella es él/ella está
wir nostros/as somos notros/as estamos
ihr vostros/as sois vostros/as estáis
sie ellos/as son ellos/as están

Dabei wird “ser” meistens dann benutzt, wenn man einen konstanten oder andauernden Zustand ausdrücken möchte. Oder um dem Subjekt eine bestimmte Eigenschaft zuzuweisen. Hingegen wird “estar” verwendet, wenn man einen vorübergehenden oder nicht-permanenten Zustand beschreiben möchte. Weil das auf den ersten Blick ein bisschen kompliziert klingt, führen wir hier einige Beispiele an.

 

Spanisch Deutsch
Mi amiga es alta. Meine Freundin ist groß.
Carlo es uno chico muy inteligente Karl ist ein sehr intelligenter Junge.
Soy muy cansado. Ich bin sehr müde.
Es muy rica. Sie ist sehr reich. – permanenter Zustand
La paella está rica. Die Paella schmeckt gut. – vorübergehender Zustand
La bebida está caliente. Das Getränk ist heiß.
Los pantalones son rojos. Die Hosen sind rot. – permanenter Zustand
Está roja. Sie ist rot (vor Scham). – vorübergehender Zustand
Es perezoso. Er ist faul. – permanenter Zustand
Hoy estoy perezoso. Heute bin ich faul. – vorübergehender Zustand

Möglicherweise ist dir aufgefallen, dass manche Adjektive eine andere Bedeutung haben, je nachdem welches Verb verwendet wird. Aber lass dich davon nicht abschrecken, mit etwas Übung lernst du das schnell.

 

Wie man am besten Spanisch lernt

Wie man am besten Spanisch lernt

Falls du jetzt Lust bekommen hast, Spanisch zu lernen, möchtest du sicher wissen, wie das am besten geht. Die beste und schnellste Methode, Spanisch zu lernen, ist es, einige Zeit in einem spanischsprachigen Land zu verbringen. Denn dann kann man in die spanische Sprache vollkommen eintauchen. Außerdem steigert es die Motivation ungemein. Schließlich willst du ja in der Lage sein, einkaufen zu gehen und dich mit anderen zu unterhalten. Zudem hört man nur Spanisch, was es einfacher macht, sich an die Sprache zu gewöhnen. Da kannst du im Handumdrehen Spanisch sprechen.

Allerdings ist das für viele von uns nicht möglich. Die zweitbeste Methode, Spanisch zu lernen, ist es einen Privatlehrer oder -lehrerin zu haben. Denn da kann man so lernen, wie es einem am besten passt. Obendrein bekommst du einen Kurs, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Egal ob du fließend Spanisch sprechen möchtest oder nur im nächsten Spanienurlaub mit Spanischkenntnissen glänzen willst. Dabei kann dich ein privater Sprachlehrer unterstützen. Auf der Sprachplattform italki kannst du dir deinen Lehrer oder deine Lehrerin sogar selbst aussuchen. Zusätzlich sind die meisten Sprachlehrer auf italki Muttersprachler. Das heißt, sie können dir alle Besonderheiten der Sprache beibringen.

Überdies kannst du mit deinem Sprachlehrer auch gleich das Sprechen üben. Und das ist eine sehr wichtige Sache. Denn das wird dir viel Selbstvertrauen geben. Worauf wartest du noch? Finde noch heute deinen Spanisch-Lehrer, und sage schon bald “Hablo español”. Übrigens, das heißt “ich spreche Spanisch”. Und wenn du Musik liebst, dann gefallen dir vielleicht diese spanischen Lieder. Da findet jeder Musikliebhaber etwas für sich. Denn beim Musik hören kann man auch einige Vokabeln aufschnappen. Also lernen, während man Spaß hat.

Wenn du mehr über Spanisch wissen möchtest, lies unseren Artikel darüber, wie die Zeichen über den spanischen Buchstaben heißen.

 

Verwandte Artikel