Filiz
Mit dem Buch, das ich schon lange gelesen habe, habe ich schließlich durch. Es ist ein Liebesroman. Normalerweise bevorzuge ich dieses Genre nicht, ich halte es irgendwie für eine Zeitverschwendung, aber es ist leichter für mich zu lesen, weil ich mein Deutsch verbessern möchte. Es geht um eine Frau, die alleinerstehende ist, und ihre Mutter, die neu Schlaganfall hat. Sie haben keine feste Beziehung. Aber nach der Krankheit verändert diese Stiuation sich ein bisschen. Die Tochter findet einige Geheimnisse über das Leben ihrer Mutter heraus. Der Name des Buchs kommt von der Katastrophe "Flut". Sie ist das Wendepunkt der Geschichte. Ehrlich gesagt war mir etwas langweilig beim Lesen. Manche Figuren fand ich unnötig. Es kommt mir so vor, als die Autoren sie geschrieben hätte, um das Buch dicker zu machen. Trotzdem war das Ende befriedigend.
Dec 11, 2020 8:12 PM