[Deactivated user]
Wenn jemand andere schprache schpricht, was ist am wichtigsten: a-grammatik. b-schprechen und hören. ?
Dec 7, 2015 6:01 PM
Comments · 4

Ohne gramatische Grundregeln fehlt das Hörverständnis. Ohne Hörverständnis gibt es keine Kommunikation.

December 7, 2015

Ich denke, dass kommt darauf an, wofür man die Sprache nutzen will und wie einem das Lernen leichter fällt. Ich kannte mal einen indischen Studenten, der ohne Deutschkurs und ohne sich mit der deutschen Grammatik auseinanderzusetzen, fließend Deutsch sprechen gelernt hat. Er konnte sich ohne Probleme auf Deutsch unterhalten, konnte aber keine Texte auf Deutsch verfassen. Wie er das gemacht hat? Er hat sich einfach mit den Studenten in seinem Wohnheim unterhalten. Da er seine Doktorarbeit auf Englisch verfasst hat, brauchte er kein Schriftdeutsch. Auch als Erwachsener ist es möglich, eine Sprache durch hören und sprechen zu lernen, wenn man dafür offen ist.

 

Natürlich ist Grammatik als Grundlage wichtig, aber viele Lerner hält es erstmal von der Kommunikation ab, da sie erst im Kopf versuchen, einen perfekten Satz zu bilden und bis sie diesen Satz geformt haben, sind die anderen schon ganz woanders im Gespräch. Ich bin also dafür, beim Sprechen, sich nicht so viele Gedanken über die Grammatik zu machen und von Anfang an zu versuchen, die Sprache zu sprechen und zu hören.

December 8, 2015

Miriam, das war ein sehr guter Kommentar fon dier:) Ich verstäche Deutsch ganz gut, aber meine grammatik ist ganz schlecht. So suche ich mit wem meine Deutsche grammatik verbessern kann.

December 8, 2015

Ich glaube das auch, aber wann man jung ist - schprichst nur und hörst was die anderen sagen, so lernt das Kind seine Muttersprache, aber wann man andere sprache lernen will, dann beggint das lernen von die Grammatik (die Schule). Warum ist so?

December 8, 2015