Julia
Betonung, Reisegenehmigung, usw. Liebe Freunde, ich habe einen Satz geschrieben und viele Frage. :) Mein Satz: „1898 erteilte die koreanische Regierung dem amerikanischen Missionar William L. Swallen (1865–1954, erste Einreise nach Korea 1892) erstmals eine Reisegenehmigung 'Hojo' (eine Art der Bestätigung, die Ausländer mitführen mussten, wenn sie zu einem Ort außerhalb des offenen Gebiets in Korea reisten) für Missionszwecke.“ Fragen: 1. Eigentlich möchte ich Jahr „1898 (am Anfang des Satzes)“ betonen. Ist es nicht komisch, wenn diesen Satz so zu beginnen? 'Endlich 1898 ...' (Aber 'endlich' klingt nicht wissenschaftlich.. oder?) 2. Ist das Wort 'Reisegenehmigung' richtig? Dies unterscheidet sich von einer Aufenthaltserlaubnis. 3. 'Missionszweck' soll singular oder plural sein? Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir bessere Formulierung vorschlagen könnten. :) LG, Julia
Jun 10, 2019 8:47 PM
Answers · 1
1. Wenn die Jahreszahl betont werden soll, würde ich den Satz wie folgt beginnen: "Im Jahre 1898 schließlich erteilte..." 2. Reisegenehmigung ist richtig. Man könnte es auch als Reisevollmacht bezeichnen. Wenn ich es richtig verstehe, hieß dieses Schriftstück "Hojo"? Dann würde ich schreiben "... eine Reisegenehmigung/Reisevollmacht, den sogenannten "Hojo",... 3. Plural ist richtig, also "für Missionszwecke".
June 11, 2019
Still haven’t found your answers?
Write down your questions and let the native speakers help you!