Ramez Qamar
Was bedeutet "Plusquamperfekt" in diesem Satz? Macht dieser Satz Sinn?: -Ich war durcheinander gewesen, als ich den Satz geschrieben habe. Bedeutet das, dass ich wurde durcheinander nicht mehr, als ich den Satz geschrieben habe?
Sep 29, 2019 7:03 PM
Answers · 4
Zitat: „Ich war durcheinander gewesen, als ich den Satz geschrieben habe.“ Umgangssprachlich würde der Satz wie folgt besser klingen: „Ich BIN durcheinander gewesen, als ich den Satz geschrieben habe.“ Immer noch gut verständlich wäre auch (aber grammatikalisch fragwürdig): „Ich WAR durcheinander, als ich den Satz geschrieben habe.“ Betreffs Plusquamperfekt: „Ich war durcheinander, als ich den Satz geschrieben HATTE.“ Das bedeutet bzw. impliziert, dass Du – nachdem Du den Satz geschrieben hattest – durcheinander warst.
October 1, 2019
Wo hast du denn diesen Satz gehoert? Ich habe angenommen, dass dieser Satz in einem Gespraech gefallen ist (da kommen grammatikalische Fehler vor) und habe ihn so weit wie moeglich (da kein Kontext) interpretiert.
September 30, 2019
Für mich klingt der Satz sehr seltsam. Plusquamperfekt drückt Vorzeitigkeit gegenüber dem Perfekt aus, das passt nicht so recht mit »als« zusammen. Funktionieren würden (mit unterschiedlicher Bedeutung) – »ich war durcheinander, als ich den Satz geschrieben habe«, – »ich war durcheinander gewesen, bevor ich den Satz geschrieben habe«.
September 30, 2019
Show More
Still haven’t found your answers?
Write down your questions and let the native speakers help you!
Ramez Qamar
Language Skills
Arabic, English, German
Learning Language
German