Community Web Version Now Available
Lisa
Satzverständnis Hallo, zusammen. Ich habe gerade einen Text über Verhältnis der Geschlechter gelesen. Er ist interessant, aber leider einige Sätze verstehe ich nicht. 1, Ich habe nämlich eine richtigen Mann, doch, die gibt es. Frage: Was bedeutet hier "doch"? Ob dieses Wort hier "weil" bedeutet? 2, Wie steht es denn mit Ihnen? Wo sehen Sie die Möglichkeiten IhrerGeschlechtsgenossen bzw. die drängendsten Entwicklungs-Erfordernisse, damit diese zu ebenbürtigen Partnern der Frauen werden können? Frage: a, Was bedeutet der erste Satz ”Wie steht es denn mit Ihnen?“ a, Was bedeuten die Wörter ”Geschlechtsgenossen“ und ”die drängendsten Entwicklungs-Erfordernisse“? b, Worauf bezieht sich hier “diese”? c. Leider verstehe ich den ganzen Satz auch nicht:( Vielen Dank!
Jan 31, 2010 12:50 PM
1
1
Answers · 1
1. "...einen richtigen Mann... Wenn man den Satz aufteilen würde, wäre es am Anfang des zweiten Satzes deutlicher. "Doch" ist hier wie "Oh doch!" "Oh ja!" Kein Widerspruch, sondern eine Verstärkung der Idee, dass es "richtige Männer" wirklich gibt. (Doch. Wirklich.) 2. "Wie steht es mit Ihnen?": Was sagen Sie dazu? /Wie denken Sie darüber (/davon /dazu)? Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema? ("Wie steht's?" könnte auch die Frage danach sein, wie es jemandem geht. Nach dem Befinden oder nach der Gesundheit.) "Geschlechtsgenossen" sind Menschen, die das gleiche Geschlecht haben. Also: Männer sind Geschlechtsgenossen von Männern. Und Frauen sind Geschlechtsgenossen (/Geschlechtsgenossinen) von Frauen. Man hat das gleiche Geschlecht und vielleicht die gleiche Sichtweise von Themen. "Entwicklungs-Erfordernisse": Was ist zu tun /zu ändern? Was wird benötigt (/erfordert), um etwas zu verändern (/zu entwickeln)? Was denken (die befragten) Männer darüber, welche Möglichkeiten Männer (allgemein) haben oder was sie ändern müssten. Um für Frauen gleichwertige (/gleichberechtigte /ebenbürtige) Partner zu werden. "diese" sind hier die Geschlechtsgenossen. Also die Männer. c. Ja. Bla, bla... Im konkreten Fall wäre das Nachdenken auch keine Hilfe. Manchmal möchte ich Leute schlagen, die komplizierte Sätze schreiben. Beim Lesen ist es langweilig. Man könnte einschlafen. Deshalb habe ich sie noch nicht geschlagen. Weil ich eingeschlafen bin.
January 31, 2010
Lisa
Language Skills
Chinese (Mandarin), English, German
Learning Language
German