Wie heißen die Monate auf Englisch?
Englisch

Wie heißen die Monate auf Englisch?

Wenn man eine neue Sprache lernen möchte, fängt man am besten mit etwas Einfachem an. Das gilt auch für das Englische. Dabei sind die Monatsnamen sehr zu empfehlen, weil diese auch nützlich sind. Denn man braucht sie, um ein Datum anzugeben oder zur Terminplanung. Außerdem lernt man auch etwas Grammatik und einige englische Vokabeln. Und weil es nicht schwer ist, sich die Monate in englischer Sprache zu merken, macht man auch schnell Fortschritte. Zum Englisch lernen sind die Monatsnamen also gut geeignet.

Deshalb erfährst du in diesem Artikel alles, was du zu den Monaten auf Englisch wissen musst, einschließlich deren Bedeutung.

Allgemeines zu den Monaten auf Englisch

Zunächst ein paar allgemeine Informationen über die Monate im Englischen. Genauso wie im Deutschen hat auch das englische Jahr 12 Monate. Denn im englischen Sprachraum wird ebenfalls der gregorianische Kalender verwendet, der auf dem römischen Kalender beruht. Obwohl Hauptwörter im Englischen eigentlich kleingeschrieben werden, werden die Monate großgeschrieben. Denn auf Englisch werden Eigennamen immer großgeschrieben und die Monate, wie auch die Wochentage, sind Eigennamen.

Obendrein kann man im Englischen auch Abkürzungen verwenden, die dann auch immer großgeschrieben werden. Dabei werden die Monate mit den drei Anfangsbuchstaben abgekürzt, genau wie im Deutschen. Allerdings lässt man den Punkt weg. Und während es im Deutschen für März und Mai keine Abkürzungen gibt, kann jeder Monat im Englischen abgekürzt werden. Natürlich hat der Mai auch im Englischen nur drei Buchstaben, also ist er ohnehin schon sehr kurz und wird nicht weiter gekürzt. In der unten stehenden Tabelle geben wir die Monatsnamen und deren Abkürzungen an.

Monat Abkürzung Deutsch
January Jan Januar/Jänner (in Österreich)
February Feb Februar/Feber (in Österreich)
March Mar März
April Apr April
May May Mai
June Jun Juni
July Jul Juli
August Aug August
September Sep September
October Oct Oktober
November Nov November
December Dec Dezember

Möglicherweise ist dir aufgefallen, dass die Monatsnamen im Englischen sehr jenen im Deutschen ähneln. Sie werden nur teilweise anders geschrieben. Das liegt daran, dass in beiden Sprachen derselbe Kalender verwendet wird. Obendrein sind beide Sprachen Teil derselben Sprachfamilie, nämlich des Germanischen. Also wird es dir gar nicht schwerfallen, die Monatsnamen im Englischen zu lernen. Übrigens wird mit den Monaten im Englischen nie der bestimmte Artikel verwendet. Anders als im Deutschen kann man also nicht “the March” (Deutsch: “der März”) sagen. Wenn man sagen will “Ich mag den März”, sagt man “I like March”.

Bedeutung der Monatsnamen

Bedeutung der Monatsnamen

Nachdem wir jetzt die Grundlagen der Monate auf Englisch kennen, konzentrieren wir uns auf die Bedeutung der Namen. Weil die Monatsnamen im Deutschen und Englischen fast gleich sind, haben sie auch dieselben Bedeutungen. Das heißt, dass du als deutscher Muttersprachler die Monate schnell lernen wirst.

January – Januar

Wie auch im Deutschen beginnt das Jahr im Englischen mit dem January. Das ist der Monat des Janus, des römischen Gottes des Anfangs und des Endes. Manchmal wird er auch als der Gott der Türe und Tore bezeichnet. Egal welche Bezeichnung du nimmst, es macht Sinn. Denn der January ist der Anfang des Jahres.

February – Februar

Anders als January leitet sich February nicht von einem Gott ab. Vielmehr kommt es von Februa, was das römische Reinigungsfest war. Denn in Rom wurden zu diesem Monat Sühne- und Reinigungsriten zelebriert. Allerdings war ursprünglich unser zweiter Monat der letzte Monat des Jahres. Deshalb ist es auch der Monat, bei dem wir im Schaltjahr einen Tag anhängen.

March – März

Genauso wie im Deutschen leitet sich auch March vom römischen Gott Mars, dem Gott des Krieges, ab. Auch dieser Monat hatte am Anfang einen anderen Platz im Jahr. Denn er war der erste Monat. Das macht Sinn, wenn der vorhergehende Monat ursprünglich der letzte des Jahres war.

April – April

Dementsprechend war April der zweite Monat des alten römischen Kalenders. Der Name kommt vom lateinischen Wort “aperire”, was zu Deutsch “öffnen” heißt, zum Beispiel das Öffnen einer Blume. Weil der April der Monat im Jahr ist, in dem die ersten Sprossen auftauchen, macht das auch Sinn.

May – Mai

Ebenso hängt auch die Bedeutung von May mit der Jahreszeit zusammen. Denn es ist der Monat der Maia, der griechisch-römischen Göttin des Frühlings oder der Fruchtbarkeit. Also passt das ja wieder sehr gut.

June – Juni

Auch June wurde nach einer römischen Göttin benannt. Denn der Name leitet sich von Juno ab. Sie war Jupiters Ehefrau und dadurch die Hauptgöttin hinter ihm. Juno war die Göttin der Ehe, Geburt und Familie. Aber welchen Zusammenhang das mit dem Monat Juni hat, ist nicht bekannt.

July – Juli

Anders als die vorherigen Monatsnamen wurde July nach dem römischen Staatsmann Gaius Julius Cäsar benannt. Allerdings hieß dieser Monat ursprünglich Quintilis, da es der fünfte Monat war. Aber der Monat wurde zu Ehren Cäsars umbenannt.

August – August

Genauso wie July ist auch August nach einem römischen Kaiser benannt, nämlich Kaiser Augustus. Heute ist es der achte Monat, doch zunächst war es der sechste Monat. Demnach wurde der Monat damals auch Sixtilis genannt. Aber auch dieser Monat wurde zu Ehren des Kaisers umbenannt.

September – September

Während die meisten vorherigen Monatsnamen nach Göttern oder Personen benannt wurden, wurden die restlichen anders benannt. Denn diese wurden nach der Monatszahl benannt. Dementsprechend ist der September der siebte Monat, abgeleitet von “septem”, was auf Lateinisch “sieben” heißt. Wie auch andere Monate hat der September seinen Platz gewechselt. Ursprünglich war er nämlich der siebte Monat, aber heute ist er der neunte.

October – Oktober

Wenn wir der vorherigen Logik folgen, dann ist October der achte Monat. Denn der Name kommt vom Lateinischen “octo”, was “acht” heißt. Auch hier bezieht sich der Monatsname auf die Stellung im Jahr im alten römischen Kalender.

November – November

Auch dieser Monat wurde nach einer Zahl benannt, nämlich nach dem lateinischen “novem” (Deutsch: “neuen”). Demnach war November der neunte Monat.

December – Dezember

Schließlich war December der zehnte Monat. Deshalb wurde er nach “decem”, dem lateinischen Wort für “zehn” benannt.

Vielleicht wunderst du dich jetzt, warum die Namen der letzten vier Monate nicht mit ihrer Stellung im Kalender übereinstimmen. Das liegt daran, dass es im Jahr 153 v. Chr. zu einer Kalenderreform kam. Dabei wurde der Jahresanfang verschoben, der ursprünglich im März lag.

Verwendung in Sätzen

Natürlich reicht es nicht, nur die Monatsnamen zu kennen. Wenn du sie auch im Gespräch benutzen willst, musst du wissen, wie sie in Sätzen verwendet werden. Dazu brauchst du auch einige englische Vokabeln. Im Folgenden werden wir dir einige Beispiele nennen, die dir zeigen, wie Monate auf Englisch gebraucht werden.

Englisch Deutsch
I got married in the month of October. Ich habe im Monat Oktober geheiratet.
Linda’s birthday is in April. Lindas Geburtstag ist im April.
We go on holiday next July. Nächsten Juli gehen wir in Urlaub.
Last Janaury we had a lot of snow. Letzten Januar hat es viel geschneit.
Hugo visits us every May. Hugo kommt uns jeden Mai besuchen.

Weil die Monate auch zur Angabe vom Datum gebraucht werden, zeigen wir dir auch das. Vor allem, weil das Datum im Englischen anders angegeben wird als im Deutschen. Außerdem gibt es einen Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch. Als Beispiel nehmen wir den Weihnachtstag im Jahre 2010.

Deutsch Britisches Englisch Amerikanisches Englisch
25. Dezember 2010 25th December, 2010 December 25th, 2010

Mitunter ist dir aufgefallen, dass im amerikanischen Englisch der Monat vorangestellt wird. Das kann vor allem dann kompliziert werden, wenn man das Datum nur mit Zahlen und Punkten angibt. Zumindest bei den ersten 12 Tagen. Beispielsweise ist der 03.10.2019 im amerikanischen Englisch der 10. März 2019. Es lohnt sich also, sich das zu merken.

Wie man am besten Englisch lernt

Wie man am besten Englisch lernt

Wenn du jetzt wissen willst, wie man am besten Auslandsaufenthalt ist für viele nicht machbar. Also müssen wir uns mit der zweitbesten Methode beschäftigen. Und das ist Einzelunterricht mit einem Sprachlehrer.

Denn ein Sprachlehrer kann dir einen Kurs bieten, der auf deine Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt ist. Einzelunterricht gibt dir auch die Freiheit, die Stunden dann zu haben, wenn es in deinen Terminkalender passt. Zudem hast du auch gleich jemanden zum Üben. Denn das ist sehr wichtig, um dein Selbstvertrauen aufzubauen. Aber wo bekommt man einen privaten Sprachlehrer her? Auf der Sprachplattform italki. Dort kannst du dir deinen Englisch-Lehrer sogar selbst aussuchen. Darüber hinaus sind fast alle Sprachlehrer auf italki Muttersprachler. Da lernst du gleich auch etwas über die jeweilige Kultur mit. Und das ist nicht nur interessant, sondern wird dir auch dabei helfen, die Sprache besser zu verstehen. Also warte nicht mehr länger, finde noch heute deinen Englisch-Lehrer auf italki und Englisch lernen wird zum Kinderspiel.