Wenn man eine Fremdsprache wie z.B. Spanisch lernt , ist das Erste, was man lernt, sich selbst vorzustellen, nach dem Weg zu fragen, eine Bestellung im Restaurant zu tätigen, aber auch die Uhrzeit nennen zu können. Was man für Letzteres braucht, sind meist nur ein paar Zahlen und ein paar weitere Vokabeln und Regeln.

Nicht in jeder Sprache folgt die Nennung der Uhrzeit demselben Schema. Manchmal unterscheidet sie sich sogar von Region zu Region. Im Deutschen zum Beispiel gibt es mehrere Möglichkeiten, die Uhrzeit zu nennen. Zum Glück sieht das im Spanischen etwas weniger kompliziert aus.

In diesem Artikel erfährst du, wie man auf Spanisch nach der Uhrzeit fragt und die Uhrzeit auf Spanisch sagt, um eine reibungslose Kommunikation zu gewährleisten. Um gut Spanisch lernen und sprechen zu können, ist das sehr wichtig. Eigentlich ist es ganz einfach – bist du bereit?

Spanische Uhrzeit lernen – was braucht man dafür?

Muttersprachler lernen meist zwischen fünf und sechs Jahren, die Uhrzeit zu lesen, bei anderen dauert es etwas länger. Doch spätestens in der zweiten Klasse sollten Kinder die Uhr lesen können – und meist entwickeln sie auch spätestens dann ein Interesse dafür. Beim Erwerb einer Fremdsprache ist es anders. Die Uhrzeit zu lesen ist beim Fremdspracherwerb wie gesagt eines der ersten Kapitel – und das nicht ohne Grund.

Das Gute ist, dass die Uhrzeit auf Spanisch einem vorgegebenen Schema folgt und immer gleich gebildet wird. Außerdem gibt es im Spanischen ganz im Gegensatz zum Deutschen nur das 12-Stunden-Schema. Hinzu kommen noch einige Vokabeln und grammatische Strukturen und schon kann man während eines Spanienaufenthalts sprachlich glänzen und jedem Einheimischen die Uhrzeit nennen!

Zeitmessung – so entstand die Uhrzeit

Zeitmessung - so entstand die Uhrzeit

Wusstest du, dass das Erkennen und Bewusstwerden von Zeit eines der entscheidensten Merkmale repräsentiert, die den Menschen von anderen Lebewesen unterscheiden?

Fast alle Völker dieser Erde, ob fortgeschrittener oder weniger fortgeschrittener Natur, orientieren sich mithilfe einer bestimmten Art der Zeitmessung und Zeitrechnung, welche auf die innerhalb der Natur immer wiederkehrenden zyklischen Veränderungen von Klima, Flora und Fauna oder auf die Astronomie zurückzuführen sind. Die Zeit repräsentiert eines der gegebenen Dinge im Leben, die wir nicht kontrollieren können. Was wir jedoch können, ist, sie zu messen und zu benennen. Wie das im Spanischen funktioniert, erfährst du im weiteren Verlauf des Artikels.

Finden Sie Ihre perfekte Lehrkraft

Bei italki finden Sie Ihre Spanisch-Nachhilfelehrkraft unter qualifizierten und erfahrenen Lehrkräften. Erleben Sie jetzt eine exzellente Sprachlernreise!

Buchen Sie eine Probestunde

Ein Vergleich: die deutsche und spanische Uhrzeit

Im Laufe der Geschichte der Menschheit ist ein anwachsendes Bewusstsein von Zeit festzustellen. Heutzutage ist bereits nach dem Aufwachen die erste Frage, die sich uns aufdrängt, die Frage nach der Uhrzeit und auch nach dem Aufstehen sind wir stets bestrebt, die Uhrzeit im Auge zu behalten, unseren Tag nach Terminen zu planen und laufen dabei Gefahr, in Stress und Zeitnot zu geraten. In früheren Zeitaltern ist das Zeitbewusstsein noch nicht derart präsent gewesen wie es das heute ist. Die Geschichte der Uhr reicht weit zurück ins alte Ägypten und Mesopotamien. Vor ca. 4000 Jahren gab es die ersten Sonnenuhren. Später folgten die Wasseruhren, die unabhängig von der Sonne die Zeit messen konnten. Mit der Erfindung der noch heute gängig verwendeten Räderuhr um 1300 begann dann eine neue Ära.

Im Laufe der Geschichte hat sich in jeder Sprache eine Form entwickelt, in der die Uhrzeit mündlich wiedergegeben werden kann. Innerhalb der verschiedenen Sprachen gibt es weltweit viele Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede – so auch im Spanischen. Zum Beispiel werden im Spanischen ganz im Gegensatz zum Deutschen nur die Zahlen 0 – 12 genutzt, während im Deutschen das 24-Stunden-System verwendet wird, womit viele Deutschlernende ihre Schwierigkeiten haben, weil sie dies aus ihrer Muttersprache nicht gewohnt sind. Darüber hinaus heißt es auf Spanisch „siete y cuarto“, also sieben und ein Viertel, was ziemlich logisch klingt, nicht wahr? Im Deutschen hingegen heißt es „viertel nach sieben“. Hinzu kommt noch, dass es im Deutschen noch die zweite Variante „viertel acht“ gibt, woran selbst einige Muttersprachler verzweifeln. Zum Glück musst du bei der spanischen Uhrzeit nur eine Variante lernen, die mathematisch gesehen sogar deutlich logischer erscheint als die beiden Deutschen. Also, bist du bereit?

Qué hora es? – Wie viel Uhr ist es?

Bevor wir dazu kommen, wie man auf Spanisch die Uhrzeit sagt, wäre es ratsam, zu wissen, wie man danach fragt. Denn wenn du auf eine Frage antworten möchtest, musst du diese erst einmal verstehen. Im Folgenden haben wir für dich verschiedene Möglichkeiten zusammengetragen, wie auf Spanisch nach der Uhrzeit gefragt werden kann und zwar auf formelle wie auch auf informelle Art und Weise. Es ist nämlich ein Unterschied, ob du einen Freund in einer lockeren Alltagssituation nach der Uhrzeit fragst oder eine fremde Person während einer formellen Situation wie z.B. bei Behörden oder im Büro.

  1. Formelle Fragen nach der Uhrzeit:
Spanisch Deutsch
¿Disculpe/Perdone, qué hora tiene? Entschuldigung, wie spät ist es?
¿Me podría decir la hora? Könnten Sie mir die Uhrzeit verraten?
¿Tiene hora? Haben Sie die Uhrzeit?
  • Informelle Fragen nach der Uhrzeit:
Spanisch Deutsch
¿Qué hora es? Wie spät ist es?
¿Qué hora tienes? Hast du mal die Uhrzeit
¿Oye, tienes hora? Hey, wie spät ist es?

Wenn du also eine dieser Fragen an dich gerichtet hörst, dann kannst du dir sicher sein, dass nach der Uhrzeit gefragt wird. Aber richtig Spanisch sprechen will gelernt sein, daher zeigen wir dir nun, wie du auf diese Fragen antworten kannst.

Die Zahlen von 0 – 12 Zuerst solltest du die Zahlen von 0 – 12 kennenlernen:

Spanisch Deutsch
cero null
un(o), una eins
dos zwei
tres drei
cuatro vier
cinco fünf
seis sechs
siete sieben
ocho acht
nueve neun
diez zehn
once elf
doce zwölf

Wichtig außerdem ist, zu wissen, dass die Uhr/Uhrzeit auf Spanisch weiblich und wie im Deutschen neutral ist: „la hora“. Das ist etwas, woran Spanischlehrer ihre Schüler immer wieder erinnern müssen.Daher solltest du darauf achten, im Spanischen stets die weibliche Form zu verwenden. Zwei weitere wichtige Angaben sind die folgenden: Um zwischen Vormittag und Nachmittag zu unterscheiden, hängen wir ein „de la mañana“ (Morgen/Vormittag) oder ein „de la tarde“ (Nachmittag/Abend) an die Uhrzeit. Eine weitere Vokabel, die du benötigst, ist das Verb „ser“ (sein). Davon brauchst du den weiblichen Singular (Einzahl) „es la“ (sie ist) und das weibliche Plural (Mehrzahl) „son las“ (sie sind). Kommen wir zuerst zur Wiedergabe der vollen Stunden:

Beispiele:

Es la una. – Es ist 1 Uhr. (1 Uhr oder 13 Uhr).

Son las dos. – Es ist 2 Uhr. (2 Uhr oder 14 Uhr).

Son las cuatro. – Es ist 4 Uhr. (4 Uhr oder 16 Uhr).

Wie gesagt, werden nur die Zahlen bis 12 verwendet. Dazu bedarf es jedoch einer zusätzlichen Angabe, um zu verdeutlichen, um welche Tageszeit genau es sich handelt.

Beispiele:

Son las dos de la tarde. – Es ist 14 Uhr (nachmittags).

Son las diez de la mañana. – Es ist 10 Uhr (vormittags).

Es la una de la tarde. – Es ist 13 Uhr.

Son las siete de la noche. – Es ist 19 Uhr.

Es (la) mediodía. – Es ist Mittag. (Das „la“ ist hier optional.)

Es (la) medianoche. – Es ist Mitternacht. (Das „la“ ist hier optional.)

Neben „madrugada“ und „mañana“ gibt es noch die beiden Zeitangaben „tarde“ und „noche“.

Die offizielle Einteilung des Tages erfolgt nämlich in vier Viertel:

De la mañana: Von 6 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags

De la tarde: Von 12 Uhr mittags bis 6 Uhr abends

De la noche: Von 6 Uhr abends bis 12 Uhr nachts

De la madrugada: Von 12 Uhr nachts bis 6 Uhr morgens

Beispiele:

Son las ocho de la noche. – Es ist 20 Uhr.

Son las cinco de la madrugada. – Es ist 5 Uhr morgens.

Achtung: Diese Einteilung kann je nach Land bzw. Region jedoch von der Norm abweichen.

Bei einer formellen Zeitangabe kann bei der vollen Stunde noch ein „en punto“ hinzugefügt werden.

Beispiel:
„El tren parte a las tres de la tarde en punto.“ – Der Zug fährt um Punkt 15 Uhr ab.

Neben dem System der vollen Stunden und der Tagesphasen, sollten noch die Zeitangaben abseits der vollen Stunden gelernt werden. Um Zeitangaben abseits der vollen Stunden anzugeben, sind folgende Grundprinzipien zu beachten:

Von Punkt bis halb verwendet man „y“.
Z.B.: Son las dos y 10. – Es ist zehn nach zwei.

Von halb bis Punkt verwendet man „menos“.
Z.B.: Son las siete menos veinte. Es ist zwanzig vor sechs

Zu halb bzw. halbe Stunde sagt man im Spanischen „media“.
Z.B.: Son las cuatro y media. – Es ist halb fünf.

Zu viertel vor sagt man „menos quatro“.
Z.B.: Son las ocho menos cuatro. – Es ist viertel vor acht.

Fazit

Fazit

Nach der Uhrzeit zu fragen und diese nennen zu können, ist eines der ersten Kapitel beim Erlernen einer Fremdsprache. Während es im Deutschen mit dem 24-Stunden-System und mehreren Varianten etwas komplizierter aussieht und sogar einige Muttersprachler nicht alle Varianten beherrschen, gestaltet es sich im Spanischen deutlich einfacher. Somit sollte es ein Leichtes für dich sein, die Uhrzeit auf Spanisch zu erlernen.

Wenn du Spanisch sprechen lernen möchtest, dann lohnt es sich, dies gemeinsam mit einem kompetenten Spanischlehrer zu tun. Auf der italki-Plattform findest du eine, die deinen Bedürfnissen entspricht.  Dieser bringt dir nicht nur bei, wie du die Uhrzeit auf Spanisch lernen kannst, sondern noch viele weitere Grundlagen. Worauf wartest du noch?

 

Möchten Sie auf italki eine Sprache lernen?

Hier sind die besten Ressourcen für Sie!